Falls Ihr auch Fragen an mich habt, schreibt mir eine E-Mail an: office@larsbobach.de

Um diese Themen geht es diesmal:

(1) Outliner-App

„Hi Lars,

eine Frage an dich, die du evtl. in einem deiner kommenden YouTube-Beiträge verwenden kannst:
(mehr …)

Die beste Email App für das iPad: Spark – Die 10 besten Funktionen

Heute widmen wir uns der E-Mail-App Spark, die sich inzwischen zu meinem Liebling unter den E-Mail-Clients gemausert hat. Vorab ein kleiner Hinweis: Die Entwickler von Spark haben extra eine kleine Seite eingerichtet, wo du dich über den Datenschutz in Verbindung mit der App informieren kannst – eventuell wichtig für Unternehmen!

Spark

Jetzt, wo wir die Formalitäten aus dem Weg geräumt haben, geht es los – mit den zehn besten Funktionen von Spark!

Hier die Funktionen als kurzes Video oder als Zusammenfassung zum Lesen, sowie der Link zu den Datenschutzbestimmungen:

Deine digitale Daten im Todesfall – Interview mit Albert Brückmann [Podcast 117]

Um die 140 Online-Accounts hat jeder, wusstet Ihr das? Und was passiert damit, wenn man stirbt? Erbt zum Beispiel Apple alles, was man sich dort an Musik / Filmen gekauft hat oder kann man das weitervererben?

Albert Brueckmann

Albert Brückmann entwickelt die Lebensprüfer- und Nachlassverwalter-Software „Meminto“ und gibt uns Antworten auf die wichtige Frage: Was passiert im Todesfall mit meinen digitalen Daten?

Hier das Transkript des gesamten Podcasts und vorab die erwähnten Sponsoren und Links:

Mit Things fokussierter arbeiten – Interview mit Werner Jainek [Podcast 096]

Das heutige Thema ist Things 3, es geht um neue Entwicklungen und natürlich um Lars Gesprächspartner Werner Jainek. Er ist einer der Gründer von Cultured Code und Softwareschmieder des Task Managers Things.

Werner Jainek

Seit dem Studium in Bioinformatik fasziniert ihn die Schnittstelle zwischen Mensch und Computer. Mit dem Task Manager Things 3 feiert seine Firma einen riesigen Erfolg. Das Produkt besticht durch seine einfache Bedienung und ein wirklich außergewöhnlich schönes Design.

Hier das Transkript des gesamten Podcasts und vorab die erwähnten Sponsoren:

‚Mein Setup‘ von Merlin Mechler

Es ist toll, dass ich mein Setup jetzt auch vorstellen kann. Mein Name ist Merlin Mechler, 24 Jahre jung und Vater von zwei wunderbaren Jungs.

Merlin Mechler

Ich komme beruflich aus dem Kundenservice oder wie man es auch anders sagen kann, aus dem Call Center. Es ist zwar kein sonderlich toller Beruf und dennoch konnte ich so eine Menge Erfahrungen sammeln. Tätig bin ich meistens für Unternehmen aus der Tech-Branche gewesen.

Mindmapping Apps im Vergleich: MindMeister vs. MindNode

Heute zeige ich dir, wie du mit Mindmapping-Apps kreative Prozesse starten kannst. Ob es dabei um Videos, Textartikel oder andere Projekte geht, ist gar nicht so wichtig. Wichtig ist nur, dass du dir erstmal eine Mindmap aufbaust – und das geht heute natürlich digital. Schön am Mindmapping ist, dass du deine Gedanken zunächst wild auf das virtuelle Papier bringen kannst. Die Ordnung kommt später.

Mindmapping

Passend dazu stelle ich dir heute zwei Apps vor: MindMeister und MindNode. Beide erfüllen im Prinzip dieselbe Aufgabe, der Teufel steckt also wieder einmal im Detail. Ich lasse jetzt beide Apps gegeneinander antreten.

Debitoor – Mein Weg zu einer einfachen Angebots- und Rechungsverwaltung (Ralf Schmitz)

Hallo zusammen! Mein Name ist Ralf Schmitz. Neben meiner Tätigkeit als stellvertretender Schulleiter einer Berufsfachschule für den Rettungsdienst bin ich als Fotograf mit Kleingewerbe im Großraum Köln/Aachen tätig (www.raschfoto.de).

Ralf Schmitz

Meine Schwerpunkte liegen auf der Hochzeitsfotografie, Privatkunden und mittelständige Unternehmen. Hierbei sind optisch ansprechende und vor allem korrekte Angebote mehr als wichtig. Das ganze soll möglichst wenig Zeit in Anspruch nehmen, damit ich meine wertvolle Zeit nicht unnötig lange mit Papierkram belasten muss.

Die 5 wichtigsten Tools für die digitale Organisation Deines Teams [Podcast 055]

Die modernen Hilfsmittel können, wenn man sie richtig anwendet, die Effizienz eines Teams enorm steigern. Informationsmüll wird vermieden, Kommunikationswege werden verkürzt und alle Informationen lassen sich hervorragend nach Relevanz und Zuständigkeit organisieren.

Podcast 055

In diesem Podcast stellt Lars Bobach die fünf wichtigsten Tools vor, mit denen die digitale Organisation des Teams gelingt.

Hier eine kurze Zusammenfassung des Podcasts:

Quick-Tipp: pdf-Dokumente mit dem iPad erstellen

Kürzlich hat mich ein aktives Mitglied der Community auf eine sehr versteckte und absolut geniale Funktionalität von Apples iOS hingewiesen: Das Generieren von pdf-Dokumenten. Dazu erst einmal ein ganz herzliches Dankeschön, liebe Eva-Maria.

Druckmaschine

Was das Geniale an der Funktion ist? Ganz einfach: Ich kann aus jeder x-beliebigen App / Datei ein pdf-Dokument zaubern. So kann ich z.B. aus Evernote oder GoodNotes eine Notiz als pdf verschicken oder eine Email als pdf-Datei ablegen.

Das folgende kurze Video zeigt den Quick-Tipp:

Top organisiert mit Todoist – Ein Blick in mein Kontrollzentrum

Wenn ich vor meinem Taskmanager Todoist sitze, fühle ich mich wie die Ingenieure im Kontrollzentrum der NASA: alle wichtigen Informationen immer im Blick.

GTD mit Todoist

In letzter Zeit war ich aber etwas unzufrieden mit Todoist. Neben der doch sehr instabilen MacOS App war aber hauptsächlich meine eigene persönliche Organisation dafür verantwortlich.

Ich hatte das Gefühl, mich mit Todoist nur noch im ‚Abhakmodus‘ zu befinden. Meine wichtigsten Ziele hatte ich bei der täglichen Arbeit oft aus dem Augen verloren. Das war schlecht. Ich will nämlich nicht nur hunderte von Aufgaben jeden Monat abhaken. Nein, ich will an meinen wirklich wichtigen Zielen arbeiten.

Zu viel verlangt? Ich glaube nicht. In den letzten Wochen und Monaten habe ich mich daher sehr intensiv mit meinem Selbstmanagement beschäftigt. Rausgekommen ist dabei eine komplett überarbeitete LGTD (Lars Gets Things Done) Todoist-Struktur.