Papierloses Büro: Die beste App für handschriftliche Notizen auf dem iPad – GoodNotes oder MyScript Nebo?

Vorab muss ich mich bei Euch entschuldigen: Anfang des Jahres hatte ich großspurig eine Testreihe von Notiz-Apps angekündigt und nicht geliefert. Sorry, ich habe es einfach nicht geschafft. Jetzt bin ich aber über eine App gestolpert, um deren Test ich einfach nicht herumkomme: MyScript Nebo

Boxer

Irgendwie überkommt mich immer ein flaues Gefühl, wenn ich Konkurrenten von GoodNotes teste. Nicht, dass der Herausforderer so viel besser ist, GoodNotes in den Schatten stellt und ich wechseln muss. Dazu habe ich nämlich überhaupt keine Lust.

Bei MyScript Nebo scheint mir die Gefahr sehr groß. Zum einen wurde die App im Vorfeld mit vielen Vorschusslorbeeren überschüttet und dann haben mir einige von Euch diese App auch noch empfohlen. Ok, dann soll es wohl so sein. Augen zu und durch. Nebo steigt in den Ring gegen GoodNotes. Oh, Mann…

Das folgende Video zeigt die grundlegenden Funktionen und Bedienphilosophien der beiden Apps im direkten Vergleich:

Selbstversuch: Drei Wochen ohne Email App auf meinem iPhone

Ihr werdet jetzt sicher zurecht denken, der Lars hat sie doch nicht mehr alle: Erst startet er eine Testreihe für Email-Apps auf dem iPhone und dann, ein paar Monate später, nutzt er gar keine Email App mehr?

verzweifelter Nerd mit iPhone

Ja, irgendwie schwer bis gar nicht nachvollziehbar, aber so ticke ich nun mal. Immer für eine Überraschung gut…

Aufgrund der ganzen App-Testerei war mir mein Blog eh viel zu sehr in die Nerd-Ecke abgerutscht. Das bin ich nämlich definitiv nicht und die ganze Email-Checkerei auf dem iPhone hat mich auch total genervt.

Immer abgelenkt, nie richtig bearbeitet und ständig dieses Verlangen, doch mal eben nach den Emails zu gucken. Einfach nur doof.

Also, runter damit von dem iPhone und mal sehen, was so passiert. So schlimm wird es schon nicht sein.

„Mein Setup“ von Claudia Kauscheder

Zuerst vielen Dank, lieber Lars für die Einladung zu deiner Serie! Ich freue mich als Leserin selbst immer darüber, einen Blick in die Büros anderer werfen zu können.

Kurz zu mir: ich lebe in der Nähe von Wien, bin verheiratet, demnächst jugendliche 52 Jahre alt und habe zwei Kinder im Alter von 17 und 21. Meiner Tochter und ihrem Freiheitsdrang habe ich zu verdanken, dass ich vor zwei Jahren endlich von meinem Arbeitsplatz im Wohnzimmer in mein eigenes Reich übersiedeln konnte.

Claudia Kauscheder Setup

Beruflich stehe ich auf zwei Beinen: einerseits bin ich schon seit 10 Jahren selbständig, davon die letzten zwei Jahre mit dem Schwerpunkt auf Selbstmanagement im Home-Office. Denn seit nun mehr 21 Jahren arbeite ich auch als angestellte Datenbank-Programmiererin und Web-Entwicklerin im Home-Office. Das heißt, das „Abenteuer Home-Office“ lebe ich sowohl als Selbständige, als auch als Angestellte.

HomeKit: Ein Schritt in eine bessere Zukunft? Ein Interview mit Matthias Petrat [Podcast 023]

Seit iOS 10 ist die App Home auf jedem iPad und iPhone vorinstalliert. Hinter der App verbirgt sich Apples HomeKit. Aber was ist das eigentlich? Wofür können wir Normalsterblichen HomeKit nutzen und kann mein Kühlschrank damit schon heute selbstständig Lebensmittel bestellen?

Podcast 023

Matthias Petrat ist Online-Redakteur und Journalist und außerdem ein echter Apple Fanboy. Im Interview bringt er uns die Welt der Home-Automatisierung näher und erklärt welche Vorteile HomeKit ihm im Alltag mit sich bringt. Zusätzlich hat er noch einen Produktivitätstipp, eine Buch- und ein paar App-Empfehlungen für uns.

Hier ist das Interview mit Matthias Petrat zum Nachlesen und zu aller erst natürlich die im Interview erwähnten Links:

Wie Du die passende Email-App für Dich findest [Podcast 016]

Die App, die ich auf meinem iPhone mit am meisten nutze, ist die Email-App. In meiner Testserie habe ich eine riesige Tabelle mit den jeweiligen Funktionen verschiedener Apps erstellt und Videos zum „Look and feel“ gedreht. Die passenden Links dazu findest Du am Ende dieses Artikels.

Podcast 016

In dieser Podcastfolge beschäftigen wir uns damit, was bei der Suche nach der passenden Email-App zu beachten ist:

Hier die acht Punkte zur passenden Email-App noch einmal zusammengefasst:

Meine Top Apps fürs iPad [Podcast 010]

Vor eineinhalb Jahren habe ich den Blogartikel „Meine Top Apps fürs iPad“ verfasst und schon darin festgestellt, dass meine Lieblings-Apps eine relativ kurze Halbwertszeit haben. Es wird also höchste Zeit für ein „Update“.

Podcast 010

Diesmal jedoch nicht nur in Form eines Blogartikels, sondern auch als Inhalt einer Podcastfolge.

Meine Top 10 iPad Apps noch einmal zusammengefasst:

Email Apps für das iPhone: Unibox

Schön, dass ich mal eine deutsche Email-App für iOS vorstellen kann: Unibox. Dahinter steht die Firma eightloops aus München. ‚Mit Unibox ist Deine Inbox immer aufgeräumt‘ lautet deren vollmundiges Versprechen. Hmmm, aufgeräumt soll meine Inbox doch gar nicht sein. Leer wäre mir doch viel lieber. Inboxzero halt.

Unibox

Ist aber auch erst einmal egal. Völlig unvoreingenommen und mit ‚positive intent‘ bin ich in die zweiwöchige Testphase von Unibox gestartet.

Für das ‚Look and Feel‘ hier ein kurzes Video zur Bedienung der App:

Produktiver mit Textbausteinen: Die App Textexpander im Test

Im Kampf gegen den Email-Wahnsinn ist der Textexpander ein tolles und für mich unverzichtbares Tool. Textbausteine, Floskeln etc. können einfach mit Kurzbefehlen in beliebige Texte eingebaut werden.

Textexpander 6 im Test

Sinnvoll eingesetzt, wird der Textexpander so zu einer richtigen Produktivitätsmaschine. Smile, die Firma hinter der App, hat mit der Version 6 den Textbaustein-Verwalter nochmals neu erfunden. Grund genug, ihn hier einmal im Detail vorzustellen.

Email-Apps für das iPhone: CloudMagic

Nach einer kürzeren Pause, bedingt durch die Arbeit an meinen neuen Podcast, geht die Testserie von Email-Apps für das iPhone in die nächste Runde. Dieses Mal am Start: CloudMagic.

CloudMagic

Wieder eine hochgelobte App (nach eigenen Aussagen 4 Mio. Nutzer!). Wieder eine App ohne Snooze (Wiedervorlage). Wieder eine Quälerei?

Die Bedienung und das Handling von CloudMagic zeigt das folgende kurze Video:

10 Gründe, warum ich Todoist als Taskmanager nutze

Es gibt viele Taskmanager, eigentlich zu viele. Einige davon sind kostenlos, einige wenige sehr teuer. Manche sind so komplex, dass sie das Leben komplizierter machen, als es eh schon ist.

10 Gruende Todoist

Ich habe schon viele davon ausprobiert: Things, Omnifocus, Nozbe, Wunderlist, 2Do etc. Aber mittlerweile nutze ich seit Jahren Todoist.

Hier sind die 10 Gründe, warum ich mich für Todoist als Taskmanager entschieden habe: