In der heutigen Folge beschäftigen wir uns mit Fragen zum Thema Inbox Zero. Falls Ihr Fragen an mich habt, schreibt mir einfach an: office@larsbobach.de

Joel fragt:

Hallo Lars,

habe Dich schon vor einiger Zeit über Andre’s Paperless Community „kennen“ bzw lesen gelernt, und höre Deine Podcast auf der Fahrt zur Arbeit.

(mehr …)

Die drei wichtigsten Fragen im Bewerbungsgespräch [Podcast 044]

Drum prüfe, wer sich binden möchte…
Vorstellungsgespräche sind immer eine spannende Sache. Dem Gespräch sind in der Regel mehrere aufwändige Prozesse voran gegangen. So kann es von beiden Seiten schon als Erfolg gewertet werden, wenn Bewerber und Unternehmen zusammen finden.

Bewerbungsgespräch

Beide Seiten haben nun in der Regel zirka eine Stunde Zeit, um sich kennen zu lernen. Diese Zeit sollte optimal genutzt werden. So wird Frustration und die Verschwendung von Zeit und Geld vermieden. Auch das gilt für beide Seiten. Lars Bobach hat eine Strategie für Unternehmen entwickelt, mit denen er sehr genau die Qualifikation und Motivation der Aspiranten eingrenzen kann.

Hier eine kurze Zusammenfassung des Podcasts:

Sechs Punkte, die jede Führungskraft von Tom Brady und dessem epischen Superbowltriumph lernen kann

Ich sitze hier in einem Frankfurter Hotel und wollte eigentlich meinen Erfahrungsbericht über die Apple Watch Series 2 fertig schreiben. Daraus wird aber nichts. Da müsst Ihr Euch noch eine Woche gedulden. Und wer ist schuld? Tom Brady!

Tom Brady als Vorbild für Unternehmer

Als großer Fan des American Football im Allgemeinen, New England im Besonderen und Tom Brady im ganz Speziellen, komme ich um diesen Artikel einfach nicht herum.

Zur Vorgeschichte: In den letzten Jahren fiel es mir immer sehr schwer, während der Superbowl Übertragung wach zu bleiben, doch dieses Mal von Müdigkeit keine Spur. Schlimmer noch: Als ich um 5 Uhr morgens in Bett kroch, war ich hellwach und von diesem epischen Spiel immer noch total aufgedreht. Ich konnte nicht einschlafen.

Also genügend Zeit, sich das Spiel und die dahinter stehende Persönlichkeit Tom Bradys bis zum Morgengrauen einmal gründlich durch den Kopf gehen zu lassen…

Interview mit Bernd Geropp, zu Feedback-Gesprächen mit Mitarbeitern [Podcast 035]

Dr. Bernd Geropp ist Trainer und Coach für Führungskräfte und Unternehmer aus Aachen. Nach seinem Studium in Elektrotechnik in Aachen hat er promoviert und mit einem Kollegen ein Startup-Unternehmen gegründet.

Dr. Bernd Geropp

Danach war er neun Jahre Geschäftsführer und ist heute wieder selbständiger Berater für den Bereich „Mitarbeiterführung“ in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Seine wertvollen Tipps zum Mitarbeitergespräch sind absolut empfehlenswert für alle Führungskräfte.

Hier das Transskript des gesamten Interviews und vorab die im Interview erwähnten Links:

Wiederkehrende Aufgaben und Termine, die jede Führungspersönlichkeit braucht

Ein wichtiger Teil des Selbstmanagements sind wiederkehrende Aufgaben und Termine. Sie geben Dir und Deinem Berufsleben Struktur und die Sicherheit, nichts Wesentliches zu vergessen.

Wiederkehrende Aufgaben für Führungskräfte

Auch Gewohnheiten lassen sich mit wiederkehrenden Aufgaben super antrainieren. So habe ich es mittlerweile zu einer Nahezu-Perfektion in Sachen Morgenroutine gebracht.

Hier eine Liste meiner 16 wichtigsten wiederkehrenden Aufgaben und Termine, die jede Führungspersönlichkeit nutzen sollte:

Aus Krisen lernen und mit Herzblut ein Buch schreiben – Interview mit Dirk Ludwig [Podcast 032]

Dirk Ludwig ist ehemaliger Profi-Squash-Spieler und wohnt mit seiner Familie in Leichlingen. Wie er als Jungunternehmer in eine Firmeninsolvenz geraten ist, lebensbedrohliche Situationen meistern musste und vor allem, wie er den langen und steinigen Weg wieder herausgeschafft hat, erzählt er spannend und mitreißend in diesem Interview.

Dirk Ludwig

Sein Weg ist geprägt von Suizidgedanken, den schmerzlichen Verlust vieler Freunde, aber auch von der bedingungslosen Liebe seiner Frau.

Der Buchautor gibt heute als Coach anderen Unternehmen die Sicherheit, dass sich die Wirtschaft im Wandel befindet und sie heute aus ihren Krisen lernen können.

Hier das Transskript des gesamten Interviews und vorab die im Interview erwähnten Links:

10 Gründe, warum jeder Unternehmer einen Blog haben sollte

Gary Vaynerchuk ist das Paradebeispiel: Der amerikanische Unternehmer russischen Ursprungs hat mit seinem Video Blog ‚Wine Library’ den Umsatz des väterlichen Weinhandels von 3 auf 60 Millionen Dollar katapultiert.

Wein

Zwischenzeitlich hat er sich zu einem der Online-Marketing Experten überhaupt gemausert und diverse andere Firmen gegründet. Unter anderem eine Online-Marketing Agentur.

Ich bin mir mittlerweile 100%ig sicher, dass jeder Unternehmer einen Blog führen sollte. Aber bitte hier nicht nur auf den Umsatz schauen. Das wäre zu wenig. Das hat Gary garantiert auch nicht gemacht.

Hier sind die 10 wichtigsten Gründe, warum auch Du einen Blog starten solltest:

Vom Piloten zum Unternehmer und wieder zurück. Ein Interview mit Heinz Leuters [Podcast 027]

Heinz Leuters ist ein entspannter Typ. Letztes Jahr hat er seine Firma verkauft und seitdem geht er nur noch seiner Leidenschaft nach: Fliegen, Coachen und als Speaker.

Heinz Leuters

Sein Unternehmen, die blowUP media GmbH, hat er innerhalb von 20 Jahren zu einem Umsatz von mehr als 30 Millionen Euro geführt und zum Marktführer in Deutschland und vielen anderen europäischen Ländern gemacht.

In seinen Seminaren und Auftritten als Speaker, verbindet er die beiden Welten ‚Unternehmer sein‘ und Fliegerei auf inspirierende Weise.

Hier das Transskript des gesamten Interviews und vorab die im Interview erwähnten Links:

Warum jeder Unternehmer und jede Führungskraft Mind Maps nutzen sollte

Vor drei Monaten war es bei mir soweit: Ich saß vor meinem iPad und wollte mein demnächst anstehendes MDD-Selbstmanagement Seminar durchdenken. Aber mit dem Durchdenken war nichts: Schreibblockade, kompletter Blackout, nichts ging mehr, nada.

Mind Maps für Unternehmer auf dem iPad

Nachdem ich 10 Minuten abwechselnd auf den leeren Bildschirm und aus dem Fenster geschaut hatte, dachte ich mir: Na toll, wie komme ich hier jetzt wieder raus?

Hmmm, ich brauchte eine neue Inspiration, eine veränderte Umgebung, eine neue App… Also stöberte ich etwas uninspiriert durch den App-Store, aber ich konnte mich für keine der Notiz- und Outline-Apps begeistern. Alles das Gleiche.

Sieben Strategien, besser ‚Nein‘ zu sagen [Podcast 022]

Ein ‚Ja‘ ist schnell ausgesprochen: Weil es unser Ego kitzelt, weil wir gefallen wollen und die Erwartungen des Gegenübers erfüllen möchten. So erkaufen wir uns vorschnell Glück, obwohl oft eine Stimme im Hinterkopf uns schon in dem Moment, in dem wir gefragt werden, sagt: Mach’s nicht!

Ja oder Nein Schild

Denn letztendlich haben wir keine Zeit zu verschenken und zu etwas ‚Ja‘ zu sagen, heißt immer auch, ‚Nein‘ zu vielen anderen Dingen zu sagen. Und so kommen wir mit unseren eigenen Prioritäten nicht mehr vorwärts.

Diese Podcastfolge zeigt Euch Strategien auf, besser ‚Nein‘ zu sagen:

Hier die sieben Möglichkeiten eines besseren ‚Neins‘ noch einmal in der Übersicht :