TechTalk – Die ersten Eindrücke zum iPhone X

Björn ist Technik-Nerd und hat gleich nach Erscheinen des neuen iPhones eines gekauft. Lars ebenfalls, aber er gibt nicht gern zu, dass er genau so ein Technik Nerd ist…

TechTalk iPhone X

Im neuen Format „TechTalk“ gibt es hier die aktuellsten Vor- und Nachteile des neuen iPhones. Eines vorweg, sparsame Menschen sollten es nicht in die Hand nehmen, man will es nie wieder loslassen.

Hier der neue TechTalk als kurzes Video oder als Transkript zum Lesen:

Ein Jahr ohne E-Mail App auf meinem iPhone [Podcast 128]

Ein Jahr ohne E-Mail App auf dem iPhone und zusätzlich eine interne „No E-Mail Policy“. Lars hat sich damit nicht von der Technik entfernt, aber er hat sie verändert, um mehr Freiräume für sich zu schaffen.

Podcast 128

Lars erklärt uns, wie sich der ganze Umgang mit E-Mails verändert, er zeigt eine wichtige Neuerung im iOS 11 auf und überzeugt Barbara davon, auch ihre E-Mail-App auf ihrem Smartphone zu löschen.

Hier das Transkript des gesamten Podcasts und vorab die erwähnten Sponsoren und Links:

Selbstversuch: Drei Wochen ohne Email App auf meinem iPhone

Ihr werdet jetzt sicher zurecht denken, der Lars hat sie doch nicht mehr alle: Erst startet er eine Testreihe für Email-Apps auf dem iPhone und dann, ein paar Monate später, nutzt er gar keine Email App mehr?

verzweifelter Nerd mit iPhone

Ja, irgendwie schwer bis gar nicht nachvollziehbar, aber so ticke ich nun mal. Immer für eine Überraschung gut…

Aufgrund der ganzen App-Testerei war mir mein Blog eh viel zu sehr in die Nerd-Ecke abgerutscht. Das bin ich nämlich definitiv nicht und die ganze Email-Checkerei auf dem iPhone hat mich auch total genervt.

Immer abgelenkt, nie richtig bearbeitet und ständig dieses Verlangen, doch mal eben nach den Emails zu gucken. Einfach nur doof.

Also, runter damit von dem iPhone und mal sehen, was so passiert. So schlimm wird es schon nicht sein.

„Mein Setup“ von Claudia Kauscheder

Zuerst vielen Dank, lieber Lars für die Einladung zu deiner Serie! Ich freue mich als Leserin selbst immer darüber, einen Blick in die Büros anderer werfen zu können.

Kurz zu mir: ich lebe in der Nähe von Wien, bin verheiratet, demnächst jugendliche 52 Jahre alt und habe zwei Kinder im Alter von 17 und 21. Meiner Tochter und ihrem Freiheitsdrang habe ich zu verdanken, dass ich vor zwei Jahren endlich von meinem Arbeitsplatz im Wohnzimmer in mein eigenes Reich übersiedeln konnte.

Claudia Kauscheder Setup

Beruflich stehe ich auf zwei Beinen: einerseits bin ich schon seit 10 Jahren selbständig, davon die letzten zwei Jahre mit dem Schwerpunkt auf Selbstmanagement im Home-Office. Denn seit nun mehr 21 Jahren arbeite ich auch als angestellte Datenbank-Programmiererin und Web-Entwicklerin im Home-Office. Das heißt, das „Abenteuer Home-Office“ lebe ich sowohl als Selbständige, als auch als Angestellte.

8 Produktivitätstipps für Dein iPhone [Podcast 018]

In diesem Jahr habe ich eine Zahnarztorgie hinter mich gebracht. Während der vielen Zeit im Wartezimmer, immer mein iPhone zum Zeitvertreib in der Hand, kam mir ein Gedanke: Wie kann ich solche Wartezeiten produktiv nutzen?

Podcast 018

Dazu gehört auch die folgende Frage: Wie nutze ich mein iPhone eher als Produktivitätswerkzeug statt als Spielzeug? Auf welche Lösungen ich gekommen bin, hörst Du in der neuen Podcastfolge:

Hier acht Tipps, wie Du Dein iPhone produktiv nutzen kannst, noch einmal zusammengefasst:

Meine Gedanke zur Apple Keynote September 2016

Ein cooler Typ, dieser Tim Cook. Sein Auftritt zu Beginn der Apple Keynote in James Cordens Carpool Karaoke ist wirklich sehenswert. Man stelle sich nur mal den Siemens Vorstandsvorsitzenden Joe Kaeser bei Carpool Karaoke vor… undenkbar.

Ja, so sind sie, unsere lieben amerikanischen Freunde. Super locker und um Superlative nicht verlegen. Auch auf der diesjährigen Apple Keynote wurde damit nicht gegeizt. Für uns Europäer nur schwer nachvollziehbar, genau wie der große Rahmen, der Pokémon Go (Apple Watch) und Super Mario (iPhone) auf der Keynote eingeräumt wurde.

Neben der ganzen Show und Selbstinszenierung gab es ja auch einige nennenswerte Neuerungen. Hier sind die Fakten und meine persönlichen Gedanken dazu:

Wie Du die passende Email-App für Dich findest [Podcast 016]

Die App, die ich auf meinem iPhone mit am meisten nutze, ist die Email-App. In meiner Testserie habe ich eine riesige Tabelle mit den jeweiligen Funktionen verschiedener Apps erstellt und Videos zum „Look and feel“ gedreht. Die passenden Links dazu findest Du am Ende dieses Artikels.

Podcast 016

In dieser Podcastfolge beschäftigen wir uns damit, was bei der Suche nach der passenden Email-App zu beachten ist:

Hier die acht Punkte zur passenden Email-App noch einmal zusammengefasst:

Email Apps für das iPhone: Unibox

Schön, dass ich mal eine deutsche Email-App für iOS vorstellen kann: Unibox. Dahinter steht die Firma eightloops aus München. ‚Mit Unibox ist Deine Inbox immer aufgeräumt‘ lautet deren vollmundiges Versprechen. Hmmm, aufgeräumt soll meine Inbox doch gar nicht sein. Leer wäre mir doch viel lieber. Inboxzero halt.

Unibox

Ist aber auch erst einmal egal. Völlig unvoreingenommen und mit ‚positive intent‘ bin ich in die zweiwöchige Testphase von Unibox gestartet.

Für das ‚Look and Feel‘ hier ein kurzes Video zur Bedienung der App:

Email-Apps für das iPhone: CloudMagic

Nach einer kürzeren Pause, bedingt durch die Arbeit an meinen neuen Podcast, geht die Testserie von Email-Apps für das iPhone in die nächste Runde. Dieses Mal am Start: CloudMagic.

CloudMagic

Wieder eine hochgelobte App (nach eigenen Aussagen 4 Mio. Nutzer!). Wieder eine App ohne Snooze (Wiedervorlage). Wieder eine Quälerei?

Die Bedienung und das Handling von CloudMagic zeigt das folgende kurze Video:

Besser schlafen und produktiver arbeiten mit Night Shift

Ihr kennt das: Abends auf dem Sofa eine tiefgehende Recherche zu Mountainbike-Federgabeln oder ähnlich wichtigen und weltbewegenden Dingen durchgeführt, fühlt man sich anschließend total gerädert. Der Körper müde, der Geist hellwach. An Einschlafen ist erst einmal nicht zu denken.

Night Shift

Schuld daran ist das blaue Licht, welches von modernen Flachbildschirmen ausgestrahlt wird. Ari Meisel von dem hörenswerten ‚The Less Doing Podcast‘ hat vor etlichen Monaten sogar eine Brille vorgestellt, die dieses blaue Licht des Displays ausfiltert. Ari schwört auf diese Brille, die für einen besseren Schlaf sorgen soll.

Aber was ist an diesem blauen Licht denn so schlafraubend?