Alle Neuerungen und mein erster Eindruck von Evernote 8.0 für iOS

Evernote macht es mir zur Zeit nicht leicht. Durch die angekündigte und dann wieder zurückgenommene Änderung der Datenschutzbedingungen ist mein Verhältnis zu Evernote doch arg abgekühlt.

Eindruck von Evernote 8.0

Meine anfängliche Verärgerung über die angekündigten Änderungen ist mittlerweile großer Skepsis gewichen. Möchte ich meine Daten wirklich einer Firma anvertrauen, die generell auf solche Ideen kommt?

Und ja, da bin ich mir mittlerweile sicher, hätten sie die Datenschutzbedingungen derart geändert, wäre ich mit meinen Daten und denen meiner Firma von Evernote weggegangen. Ganz sicher.

Es ist also an der Zeit, dass Evernote mal wieder für positive Schlagzeilen sorgt. Vielleicht ist die neue Version 8.0 für iOS ja der insgeheim erhoffte Sonnenstrahl an einem mit dunklen Gewitterwolken verhangenen Himmel.

So wird Dein iPad zu Deinem perfekten mobilen Büro [Podcast 034]

Es ist keine Übertreibung, Steve Jobs als Visionär zu beschreiben. Auch wenn man kein bekehrter Apple-Jünger ist, dann waren die von ihm entwickelten Innovationen seit über dreißig Jahren der zentrale Treibsatz für die Entwicklungen in der Informations- und Kommunikationstechnik. Sein aus meiner Sicht größter Geniestreich: Das iPad.

iPad als mobiles Büro

Wenn auch ein Verkaufsschlager, wird das volle Potential des iPads von den wenigsten Besitzern auch nur ansatzweise ausgeschöpft. Dabei hat gerade dieses praktische Tool alles, was ein echtes Jobs-Produkt ausmacht.

Richtig angewendet, kann ein iPad als echter Laptop-Ersatz dienen und die Handlungsfähigkeit von Unternehmern und Führungskräften auf Reisen maximieren.

Hier eine kurze Zusammenfassung des Podcasts.

Papierloses Büro: Professionelle Meetings mit dem iPad [Podcast 028]

“Wer sich vor der Arbeit drücken will, der geht zu einem Meeting”.

Diese vor allem in der produzierenden Belegschaft beliebte Binsenweisheit ist leider weit von der Wahrheit entfernt. Meetings sind alles andere als eine Gelegenheit, bei der man sich entspannen könnte oder sollte – im Gegenteil. Konzentriertes Zuhören, Mitschreiben und kreative Zusammenarbeit sind der Kern einer jeden Besprechung.

iPad im Meeting

Die bis heute noch sehr manuellen Ansätze mittels Flipchart, Präsentation und Hand-Out sind jedoch mittlerweile eher eine Motivations- und Kreativitätsbremse, als dass sie für die fruchtbare Zusammenarbeit beitragen könnten.

Hier wie immer die Podcast-Folge kurz zusammengefasst:

„Mein Setup“ von Claudia Kauscheder

Zuerst vielen Dank, lieber Lars für die Einladung zu deiner Serie! Ich freue mich als Leserin selbst immer darüber, einen Blick in die Büros anderer werfen zu können.

Kurz zu mir: ich lebe in der Nähe von Wien, bin verheiratet, demnächst jugendliche 52 Jahre alt und habe zwei Kinder im Alter von 17 und 21. Meiner Tochter und ihrem Freiheitsdrang habe ich zu verdanken, dass ich vor zwei Jahren endlich von meinem Arbeitsplatz im Wohnzimmer in mein eigenes Reich übersiedeln konnte.

Schreibtisch

Beruflich stehe ich auf zwei Beinen: einerseits bin ich schon seit 10 Jahren selbständig, davon die letzten zwei Jahre mit dem Schwerpunkt auf Selbstmanagement im Home-Office. Denn seit nun mehr 21 Jahren arbeite ich auch als angestellte Datenbank-Programmiererin und Web-Entwicklerin im Home-Office. Das heißt, das „Abenteuer Home-Office“ lebe ich sowohl als Selbständige, als auch als Angestellte.

Die 10 besten iPad Profitipps [Podcast 024]

Mit „iPad only“ verschaffst Du Deiner Arbeit Leichtigkeit. Präsentationen, handschriftliche Notizen, Kalender, Emails, Deine Aufgabenliste – auf all das hast Du an jedem Ort Zugriff, ohne diverse Arbeitsgeräte mit Dir herumschleppen zu müssen.

Die 10 besten iPad Profitipps

Allerdings ist es bei den diversen hilfreichen Funktionen des iPads nicht ganz leicht, überhaupt alle zu entdecken.

Deshalb geben wir in dieser Podcastfolge Profitipps fürs iPad:

Hier die 10 besten iPad Profitipps noch einmal in der Übersicht:

Wie Du direkt in der Mail-App pdf-Dokumente annotieren kannst

Auch wenn ich persönlich kein großer Fan von Apple Mail auf meinem iPad bin, hat sie doch ein echtes Killer-Feature: pdf-Dokumente annotieren direkt in der App.

Wofür das gut sein soll? Ganz einfach: Du erhältst eine Email mit einer pdf-Datei als Anhang und sollst Dich dazu äußern. Liegt es da nicht nahe, Deine Anmerkungen und Kommentare direkt in das pdf zu schreiben?

Genau, und das geht jetzt ganz unkompliziert, ohne die Umwege über andere Apps, iOS-Teilen und wieder zurück. Direkt in der Apple eigenen Mail-App. Alles, was Du dazu brauchst: Ein iPad Pro und den Apple Pencil.

Das folgende Video zeigt kurz, wie es genau funktioniert:

Die 10 besten iPad Einsteigertipps [Podcast 020]

Als ich 2010 mein erstes iPad in den Händen hielt, hatte ich die Möglichkeiten, welche in dem Gerät stecken, erst gar nicht begriffen. Schon nach kurzer Zeit spielten nur noch meine Kinder damit.

Mittlerweile hat sich das iPad zu meinem Hauptarbeitsgeräte entwickelt. Der große Pluspunkt dabei: Die Mobilität und die Leichtigkeit auf Reisen.

In dieser Podcastfolge gibt es Tipps für Einsteiger und somit auch für Barbara:

Hier die 10 wichtigsten Tipps für iPad-Neulinge noch einmal in der Übersicht:

Das Apple Smart Keyboard im Praxistest

Meine ersten Tage mit dem Apple Smart Keyboard waren von großem Stirnrunzeln geprägt. Die unterschiedlichen Aufstellmöglichkeiten wollten sich mir einfach nicht einprägen. Die echte Herausforderung: Senkrecht ohne Keyboard davor (siehe Foto).

Während der ersten Wochen kam mir immer wieder ein Gedanke: Mit seinen unzähligen origamimäßigen Faltmöglichkeiten wäre Yoga, in Anlehnung an die entsprechenden Lenovo Notebooks, eigentlich der passendere Name für das Apple Smart Keyboard. Aber mich fragt ja keiner…

So, Spaß beiseite: Die Eingewöhnungsphase ist vorbei, das Umbauen und Falten des Smart Keyboard gehen mir (fast) flüssig von der Hand. Zeit für einen kurzen Erfahrungsbericht:

Verbessert eine Displayschutzfolie das Schreibgefühl auf dem iPad Pro?

Ich war skeptisch. Nach Studium der Montageanleitung der Displayschutzfolie wurde es auch nicht besser. Dort steht allen Ernstes unter Punkt 1: Schließen Sie die Fenster und gehen Sie duschen…

Diesen Punkt hatte ich bei der Montage der Folie natürlich übersprungen. Ein Fehler, wie sich hinterher rausstellen sollte, aber dazu später mehr.

Aufmerksam geworden bin ich auf die Displayschutzfolie durch das großspurige Versprechen auf der Website des Herstellers mumbi: „… sie sorgt auch dafür, dass sich das Zeichnen und Schreiben mit dem Apple Pencil auf dem iPad mehr wie auf echtem Papier anfühlt“.

Papier und insbesondere Werbeaussagen sind geduldig. Wollen wir mal sehen, wie sich die Folie im Alltagstest so schlägt.

Wie Du die passende Email-App für Dich findest [Podcast 016]

Die App, die ich auf meinem iPhone mit am meisten nutze, ist die Email-App. In meiner Testserie habe ich eine riesige Tabelle mit den jeweiligen Funktionen verschiedener Apps erstellt und Videos zum „Look and feel“ gedreht. Die passenden Links dazu findest Du am Ende dieses Artikels.

In dieser Podcastfolge beschäftigen wir uns damit, was bei der Suche nach der passenden Email-App zu beachten ist:

Hier die acht Punkte zur passenden Email-App noch einmal zusammengefasst: