Das Apple Smart Keyboard im Praxistest

Meine ersten Tage mit dem Apple Smart Keyboard waren von großem Stirnrunzeln geprägt. Die unterschiedlichen Aufstellmöglichkeiten wollten sich mir einfach nicht einprägen. Die echte Herausforderung: Senkrecht ohne Keyboard davor (siehe Foto).

Während der ersten Wochen kam mir immer wieder ein Gedanke: Mit seinen unzähligen origamimäßigen Faltmöglichkeiten wäre Yoga, in Anlehnung an die entsprechenden Lenovo Notebooks, eigentlich der passendere Name für das Apple Smart Keyboard. Aber mich fragt ja keiner…

So, Spaß beiseite: Die Eingewöhnungsphase ist vorbei, das Umbauen und Falten des Smart Keyboard gehen mir (fast) flüssig von der Hand. Zeit für einen kurzen Erfahrungsbericht:

Verbessert eine Displayschutzfolie das Schreibgefühl auf dem iPad Pro?

Ich war skeptisch. Nach Studium der Montageanleitung der Displayschutzfolie wurde es auch nicht besser. Dort steht allen Ernstes unter Punkt 1: Schließen Sie die Fenster und gehen Sie duschen…

Diesen Punkt hatte ich bei der Montage der Folie natürlich übersprungen. Ein Fehler, wie sich hinterher rausstellen sollte, aber dazu später mehr.

Aufmerksam geworden bin ich auf die Displayschutzfolie durch das großspurige Versprechen auf der Website des Herstellers mumbi: „… sie sorgt auch dafür, dass sich das Zeichnen und Schreiben mit dem Apple Pencil auf dem iPad mehr wie auf echtem Papier anfühlt“.

Papier und insbesondere Werbeaussagen sind geduldig. Wollen wir mal sehen, wie sich die Folie im Alltagstest so schlägt.

Wie Du die passende Email-App für Dich findest [Podcast 016]

Die App, die ich auf meinem iPhone mit am meisten nutze, ist die Email-App. In meiner Testserie habe ich eine riesige Tabelle mit den jeweiligen Funktionen verschiedener Apps erstellt und Videos zum „Look and feel“ gedreht. Die passenden Links dazu findest Du am Ende dieses Artikels.

In dieser Podcastfolge beschäftigen wir uns damit, was bei der Suche nach der passenden Email-App zu beachten ist:

Hier die acht Punkte zur passenden Email-App noch einmal zusammengefasst:

Erfahrungsbericht: Die Logitech Create Tastatur für das iPad Pro

Zur Zeit mache ich mal wieder eines meiner iPad-only-Experimente. Ich arbeite nur mit dem iPad und berichte anschließend hier auf dem Blog über meine Erfahrungen.

Beim letzten Mal iPad-only hatte ich noch mit der ‚einfachen‘ Apple Bluetooth Tastatur gearbeitet und diese auch empfohlen. Die hat aber einen entscheidenden Nachteil: Ich schreibe derzeit viel in einem Café und wie das da jetzt so üblich ist, stehen dort eher gemütliche Sessel und kaum Tische. Also ist man gezwungen, mit dem iPad auf dem Schoß zu arbeiten und da ist eine externe Tastatur eher hinderlich.

Also: Rein in den Apple Store. Raus mit der Logitech Create Tastatur. Und soviel schon mal vorab: Sie ist ein Monster.

Meine Top Apps fürs iPad [Podcast 010]

Vor eineinhalb Jahren habe ich den Blogartikel „Meine Top Apps fürs iPad“ verfasst und schon darin festgestellt, dass meine Lieblings-Apps eine relativ kurze Halbwertszeit haben. Es wird also höchste Zeit für ein „Update“.

die besten Produktivitäts Apps fürs iPad

Diesmal jedoch nicht nur in Form eines Blogartikels, sondern auch als Inhalt einer Podcastfolge.

Meine Top 10 iPad Apps noch einmal zusammengefasst:

Welches iPad soll ich kaufen? Und welcher ist der passende Eingabestift? Eine Entscheidungshilfe

Eine der mir am häufigsten gestellten Fragen lautet: ‚Welches iPad soll ich mir für diesen oder jenen Anwendungsfall zulegen?‘ und dann natürlich noch: ‚Welchen Eingabestift soll ich mir dazu kaufen?’

ipad kaufhilfe

Nachvollziehbare Fragen, denn die Anschaffung will gut überlegt sein. Ein iPad ist schließlich eine längerfristige Investition. Auf jeden Fall längerfristiger als die Investition in ein Smartphone.

Grund genug, mich einmal intensiv mit dem Thema zu beschäftigen und Euch eine Auswahlhilfe zu geben. Schließlich weiß ich wovon ich rede, hatte ich doch schon alle Modelle und Größen im Einsatz…

Wie Du handschriftliche Notizen ganz einfach digitalisierst [Podcast 005]

Notizen sofort digital zur Verfügung zu haben, ist wahnsinnig praktisch. Allerdings wirkt es äußerst unhöflich, bei einem Geschäftstermin die ganze Zeit auf dem Laptop zu tippen. Man kriegt keinen vernünftigen Augenkontakt hin, wirkt abgelenkt und kann nicht auf den Gesprächspartner eingehen. Es kommt kein richtiger Gesprächsfluss zustande.

Notizen mit dem Smartpen

Davon abgesehen regen handschriftliche Aufzeichnungen die Kreativität enorm an. Manuel Marquina hat das in seinem äußerst lesenswerten Setup-Artikel sehr gut beschrieben. Daher erfährst Du in dieser Podcastfolge, wie Deine handschriftlichen Notizen schnell und einfach den Weg auf Deine digitalen Geräte finden.

Hier drei Möglichkeiten, Handgeschriebenes ganz einfach zu digitalisieren:

Die ersten Tage mit dem iPad Pro 9,7“ – Gastartikel von Sebastian Finke

Bevor ich beginne, wollte ich noch mal Lars Bobach dafür danken, dass ich diesen Gastbeitrag zum iPad Pro 9,7“ in seinem Blog veröffentlichen kann.

Mein Name ist Sebastian, ich bin 20 Jahre alt und habe zu diesem Sommersemester mit meinem Studium begonnen. Dafür war ich zuerst nur mit meinem MacBook Pro mit 13,3 Zoll und Stift und Papier bewaffnet. Für Philosophie und Bildungswissenschaften (Lehramtsstudent) ist mein MacBook das Gerät meiner Wahl, in Chemie war ich jedoch immer noch auf Papier und Stift angewiesen. Da ich aber eigentlich ein papierloses Büro anstrebte, war diese Lösung mehr als unbefriedigend. Also hatte ich mich ein wenig informiert und meine Wahl fiel aus verschiedenen Gründen auf das iPad Pro 9.7.

iPad Pro 9,7''

Seit etwa 2,5 Wochen habe ich das gute Stück jetzt bei mir und will meine Erfahrungen mit anderen teilen. Dabei war ich von Beginn an gespannt, ob es meinen Ansprüchen genügen würde und wirklich ein Pro-Gerät ist.

Besser schlafen und produktiver arbeiten mit Night Shift

Ihr kennt das: Abends auf dem Sofa eine tiefgehende Recherche zu Mountainbike-Federgabeln oder ähnlich wichtigen und weltbewegenden Dingen durchgeführt, fühlt man sich anschließend total gerädert. Der Körper müde, der Geist hellwach. An Einschlafen ist erst einmal nicht zu denken.

blaues bildschirm licht ausschalten

Schuld daran ist das blaue Licht, welches von modernen Flachbildschirmen ausgestrahlt wird. Ari Meisel von dem hörenswerten ‚The Less Doing Podcast‘ hat vor etlichen Monaten sogar eine Brille vorgestellt, die dieses blaue Licht des Displays ausfiltert. Ari schwört auf diese Brille, die für einen besseren Schlaf sorgen soll.

Aber was ist an diesem blauen Licht denn so schlafraubend?