Die 5 wichtigsten Tipps fürs Selbstmanagement [Podcast 077]

Lars bringt heute Tools mit, die sich mit dem Thema Selbstmanagement beschäftigen. Lars selber war früher ein „hektischer Vogel“, wie er sich selbst beschreibt, was man bei der Vielzahl seiner Projekte, Familie, Kinder, drei Unternehmen, zahlreiche Hobbies, auch vermuten kann.

Selbstmanagement

Aber nein, er strahlt Ruhe aus, und gibt den Hörern fünf Tipps, die auf fünf Fehlern beruhen und aufzeigen, wie man selber Ruhe erlangen kann.

Hier das Transkript des gesamten Podcasts und vorab die erwähnten Links:

Heute beantwortet Lars die Frage:
„Welche Vorteile bietet dir die Apple Watch und für welche Zielgruppe würdest du diese empfehlen?“

Diese Frage wurde von wonderfulhighlife gestellt. Wenn ihr Fragen an mich habt, schickt einfach eine E-Mail an office@larsbobach.de und vielleicht wird eure als nächstes beantwortet.

10 Tipps, wenn Dir mal wieder alles über den Kopf wächst [Podcast 062]

Auch Lars ist kein Multitalent, was das Thema Zeitmanagement betrifft, aber er erklärt uns, wie man zumindest überleben kann.

wenn Dir alles ueber den Kopf wächst

10 Tipps hat er für Euch, wenn Euch wieder einmal alles über den Kopf wächst. Stressige Phasen gehören einfach zum Leben, aber wichtig ist, dann nicht den Fokus zu verlieren, Ordnung im Kopf und auf dem Schreibtisch herzustellen, auch schon mal zu nachtschlafender Zeit aufzustehen und sich nicht diesem Ohnmachtsgefühl hinzugeben.

Hier das Transskript des gesamten Podcasts und vorab der im Interview erwähnte Link:

Meistertask, das bessere Trello? Ein Interview mit Michael Hollauf [Podcast 058]

Michael Hollauf betreibt zusammen mit Till Vollmer das Unternehmen MeisterLabs mit Sitz in München. Ihre Vision lautet: „Wir wollen, dass die Arbeit Spaß macht!“

Michael Hollauf

Ihre Management-Tools bestehen aus einer Mischung von mehreren Tools in liebevollem Design und begleiten die Kunden durch die verschiedenen Projektphasen mit einfachen, verständlichen und logischen Tools. Lars wird MeisterTask direkt mit Trello vergleichen und auf Herz und Nieren testen.

Hier das Transskript des gesamten Interviews und vorab die im Interview erwähnten Links:

Die Eisenhower Matrix mit Todoist umsetzen

Die Vergabe von Prioritäten fällt vielen schwer. Das kann ich zumindest aus den häufigen Fragen und Kommentaren zu diesem Thema entnehmen.

Wie du die eisenhower matrix mit todoist umsetzen kannst

Bei der Fülle an Aufgaben und Verpflichtungen, die jeden Tag auf uns einprasseln, kein Wunder. Das muss aber schon seit Längerem so gewesen sein, schließlich stammt die bewährte und auch heute noch sehr beliebte Methode zur Vergabe von Prioritäten vom 34. Präsidenten der Vereinigten Staaten Dwight D. Eisenhower. Der wusste schon zu berichten: „The most urgent decisions are rarely the most important ones“

Das ist auch genau meine Erfahrung: ‚Wichtige Aufgaben sind ganz selten dringend und dringende Aufgaben selten wichtig‘.

4 Gründe, warum Du Dich zu meinem MDD-Workshop anmelden solltest [Podcast 056]

MACH DEIN DING! Die digitale Welt einmal dazu nutzen, um zu sich selbst zu finden.

Mach Dein Ding Workshop mit Lars Bobach

Ein neues Seminarangebot von und mit Lars Bobach mit dem Ziel, Zeit für sich selbst zu nehmen, den Fokus auf seine eigenen, manchmal nebulösen Ziele und Prioritäten im Leben zu richten, zu ordnen, sich zu sammeln und mit einem persönlichen Ergebnis, gespeichert in einer App, wieder gestärkt ins Leben zu gehen.

Die einzige Chance, mit Lars direkt zusammenzuarbeiten, solltest Du Dir nicht entgehen lassen.

Hier das Transskript des gesamten Podcast und vorab der im Podcast erwähnte Link:

Trello Anwendungsbeispiel: Restaurieren von Oldtimern (Marcel Kraus)

Mein Name ist Marcel Kraus, ich komme aus Erftstadt bei Köln und arbeite als PHP-Entwickler bei Chefkoch.de. Darüber hinaus bin ich nebenberuflich als selbstständiger Internet- und IT-Dienstleister tätig.

Marcel Kraus

Lars hat mich nach meinem Kommentar zu einem Trello-Anwendungsbeispiel hier im Blog dazu eingeladen, mein Projekt vorzustellen. Dieser Einladung folge ich natürlich gerne – und bedanke mich herzlich bei Lars für diese Gelegenheit!

Warum Pausen der Schlüssel für Deine Produktivität sind

Vorletzte Woche war es mal wieder so weit. Ich hatte mit Feuereifer und ohne Unterbrechung für mehrere Stunden an einem neuen Projekt gearbeitet und es wurde und wurde nicht fertig. Am Ende fühlte ich mich total ausgelaugt und war unfähig, mich länger als 2 Minuten zu konzentrieren.

Auto mit überhitztem Motor

Wie ein Auto, das Stunden mit Vollgas im ersten Gang gefahren wird, hatte auch ich meinen Motor total überhitzt.

Das Ende vom Lied: Meine Konzentrationsfähigkeit und die damit verbundene Produktivität ließen eklatant nach. Die Arbeit zog sich unnötig in die Länge und das Ergebnis war zum Schluss auch nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Doof, dabei sollte ich es doch eigentlich besser wissen…