Meine Top-Apps für die Mac-Menüleiste (Menulets)

Menulets sind die kleinen Programme, welche sich hinter den Icons in der Mac-Menüleiste verbergen. Anfangs ist mir deren Gegenwart und vor allem deren Nutzen nicht sonderlich aufgefallen. Sie waren halt da und teilweise auch ganz praktisch.

Die besten Mac Menulets, Programme für die Menüleiste auf dem Mac

Die Apple eigenen Menulets kennen Sie bestimmt: Wlan, Bluetoth, Batterie, Uhrzeit, Suche (Lupe). Es gibt aber auch jede Menge Apps von Fremdanbietern, die sich dort installieren lassen.

Durch den einfachen Zugriff sind das richtige Produktivitätsraketen mit Funktionen, die die Arbeit am Computer deutlich vereinfachen.

Hier die Liste meiner Lieblings-Menulets, die ich jeden Tag nutze:

CopyLess

Meine Top Apps für die Mac Menüleiste

 

 

 

Die Zwischenablage nutze ich mehrfach täglich und die Tastenkombinationen CMD-C und CMD-V sind mir schon ins Blut übergegangen. Mich störte schon immer, dass nur eine Sache in die Zwischenablage kopiert werden kann.

Mit CopyLess bekommt die Zwischenablage ein Gedächtnis. Alles, was ich in die Zwischenablage kopiere, wird dort gespeichert und ist auch nach Tagen wieder abrufbar.

Fantastical

Die besten Menülets für den Mac

 

 

 

Ich nutze seit Fantastical kein anderes Kalenderprogramm mehr auf meinem Mac. Egal an was ich gerade arbeite, über einen Klick in die Menüleiste habe ich vollen Zugriff auf meinen Kalender.

Fantastical arbeitet gut mit dem Google Calendar zusammen. Leider habe ich noch nicht herausgefunden, wie sich die Farbe von Terminen in Fantastical ändern lässt.

Cobook

Meine Top Apps für die Mac Menüleiste

 

 

 

Dies ist mein Ersatz für Kontakte auf dem Mac. Das App bietet einen einfachen Zugriff und alle Kontakte können auch bearbeitet werden.

Cobook synchronisiert ohne Probleme mit den Google Kontakten.

DayOne

Die besten Apps für die Mac menüleiste

 

 

 

Als leidenschaftlicher Tagebuchschreiber nutze ich DayOne auf meinem MacBook.

Oft habe ich mit dem regelmäßigen Führen des Tagebuchs zu kämpfen. Durch den einfachen und direkten Zugriff kann ich zumindest mal eben schnell einen kurzen Eintrag verfassen.

Dropbox

Die Top Menulets für den Mac

 

 

 

Alle meine Dateien lege ich in der Dropbox Cloud ab.

Mit dem Menulet habe ich alle Ordner und die entsprechenden Dateien direkt verfügbar.

DashExpander

Text snippets mit dem Menulet dashexpander auf dem Mac

 

 

 

Ich nutze DashExpander als Textvervollständiger oder auch Textbaustein-Programm. Eine ungemeine Hilfe im täglichen Email-Wahnsinn.

Alle wiederkehrenden Textbausteine habe ich dort hinterlegt und kann diese mit einem Tastenkürzel abrufen. So gebe ich z.B ‚ffrag‘ ein und es erscheint: ‚Sollten Sie diesbezüglich noch Fragen haben, rufen Sie mich einfach an. Ich freue mich auf Ihren Anruf‘.

Man kann auch Variablen hinterlegen, die das Programm vor dem Einsetzen abfragt. Dies ist bei persönlichen Anreden sehr praktisch.

Evernote

evernote ein Top App für die Mac Menüleiste

 

 

 

Über Evernote habe ich schon öfters auf meinem Blog geschrieben. Für den Einstieg ist der folgende Artikel geeignet:

4 Bereiche, in denen Evernote mein Leben vereinfachte

Mit dem Menulet kann man eine schriftliche Notiz oder ein Sprachmemo schnell zu Evernote hinzufügen.

Am meisten nutze ich die Möglichkeit, mit diesem App Screenshots, also Bildschirmfotos, zu erstellen.

Temps

temps ein top menulet für den mac

 

 

 

Als Schönwetter-Golfer interessiert mich das Wetter natürlich sehr. Mit einem Klick habe ich immer die aktuellen Prognosen für die nächsten Tage im Blick.

Das App ist grafisch gelungen und die Prognosen sind genauso gut/schlecht wie bei anderen Apps auch.

Was sind Ihre Lieblings-Menulets? Habe ich ein praktisches App vergessen? Bitte hinterlassen Sie einfach einen Kommentar.

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor, beleidigende oder vom Thema abweichende Kommentare zu löschen.

  • Michi Huonder

    Gibt’s da irgendwelche Updates mit neuen Apps die man kennen sollte?

    • Oh ja, jede Menge. Ich muss den Artikel mal aktualisieren… Gib mir aber bitte etwas Zeit 🙂

      • Michi Huonder

        Natürlich, war nur als Anregung gedacht und nicht als Aufforderung. Vielen Dank!