Papierloses Büro: Das Jahresende mit Evernote

Die Tage zwischen den Jahren sind auch immer ein guter Zeitpunkt, einen Blick zurück zu werfen und Bilanz zu ziehen.

Jährliche Dokumente im papierlosen Büro organisierenIch möchte aber nicht philosophisch werden und es geht auch nicht um Zielsetzungen und deren Erreichung (dazu gibt es einen passenden Artikel in der kommende Woche).

Nein, heute geht es einfach nur darum, ein paar Basiswerte des Jahres festzuhalten und zu dokumentieren.

Als erstes lege ich dazu die Notiz ‚Jahresende 2014‘ in Evernote an.

Diesem Dokument füge ich nach und nach Fotos und eventuell auch noch ein paar Textinformationen hinzu.

Zählerstände

Interessant sind immer die verbrauchten Mengen des vergangenen Jahres und die Zählerstände zum Jahreswechsel. Dies kann der Stromverbrauch, die Wassermenge und der Gas- oder Ölverbrauch sein.

Ich fotografiere die Zählerstände einfach mit der Evernote-App auf meinem iPhone ab und füge die Fotos dem Dokument als Anlage hinzu.

Wählerstände in Evernote ablegen

Auch interessant sind im Jahresvergleich die gefahrenen Kilometer mit dem Auto, Motorrad und / oder Fahrrad. Auch hier fotografiere ich einfach den Tachometer ab.

Mit Evernote den Jahreswechsel dokumentieren

Sollten weitere Informationen darüber hinaus von Interesse sein, so werden auch diese meist fotografisch dokumentiert.

Hier ein paar Beispiele, die Ihr Eurem Leben und Euren Hobbies entsprechend anpassen könnt.

* Durschnittlicher Verbrauch des PKW

* Anzahl Auslösungen mit Digitalkameras

* Effektiver Wirkungsgrad der Wärmepumpe / Heizung

* Zählerstand Photovoltaik-Anlage

Auch hier immer ganz einfach das passende Menü abfotografieren.

Social Media

Als Blogger bin ich auf vielen Social-Media-Kanälen aktiv. Am Jahresende mache ich immer einen Screenshot von meinem jeweiligen Profil und füge dieses der Jahresende-Notiz hinzu.

Papierloses Büro mit Evernote organisieren

So dokumentiere ich die Menge meiner Follower und die Anzahl meiner Posts.

Produktivität

Meine digitale Produktivität halte ich mit Screenshots meines ToDoist-Karma und meines Evernote-Hauptfensters fest.

Papierloses Büro zum Jahresende

Im Jahresvergleich immer interessant für mich: Die Anzahl der abgearbeiteten Aufgaben und die zu Evernote hinzugefügten Notizen.

Ausrechnen

Sollten Euch die Fotos nicht ausreichen, so könntet Ihr die eigentlichen Werte für das abgelaufene Kalenderjahr zusätzlich als Text in der Datei dokumentieren.

Also: (Stand aktuelles Jahr) – (Stand letztes Jahr) = Veränderung des Jahres

Kann man machen, ich persönlich nutze das aber nicht.

Fazit

Auch wenn die Erfassung mancher Verbräuche und Zählerstände teilweise sinnlos erscheinen mag, so finde ich es immer wieder interessant, mir diese Daten im Jahresvergleich einmal anzuschauen.

Teilweise können sich aus diesen jährlichen Kennzahlen auch interessante Ziele für das neue Jahr ergeben. Man kann sich zum Beispiel vornehmen – Arbeit und Produktivität einmal außen vor -, die jährliche Kilometer mit dem Fahrrad um 30% zu steigern oder die Anzahl der gemachten Fotos um mehr als das doppelte zu erhöhen.

Aber wie gesagt, den passenden Artikel für die Ziele im neuen Jahr gibt es in der nächsten Woche.

Welche Daten erfasst Du zum Jahresende? Ich freue mich auf Eure Ergänzungen in den Kommentaren.

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor, beleidigende oder vom Thema abweichende Kommentare zu löschen.

  • iButlerme

    Hey Lars.

    dasmit den Zählerständen ist eigentlich ne Gute Idee. Vielen Dank für den Tipp !

    PS: Guten Übergang in 2015 🙂

  • Frank

    Kilometerstand PKW mache ich auch per Evernote. Ist interessant, wenn man bei der Versicherung eine maximale Kilometerzahl angegeben hat. Aber auch für regelmäßige Fahrten (z.B. Urlaub) interessant.

  • Wolfgang

    Hallo Lars,
    wie handhabst Du das eigentlich mit Belegen die relevanz für Steuer/Finanzamt haben. Papier oder Digital oder beides? Viele Rechnungen erhalte ich heute per Mail. Und möchte diese ungern für die Steuer ausdrucken.
    Viele Grüsse
    Wolfgang

    • Ein sehr gute und berechtigte Frage. Danke dafür, lieber Wolfgang.
      Ich schicke diese Dokumente meinem Steuerberater. Der druckt sie dann aus und reicht sie mit der Steuererklärung ein.