Drei gute Gründe, warum Du ab sofort Podcasts hören solltest

Berufsbedingt sitze ich viel im Auto, eigentlich verlorene Lebenszeit.

Hinzu kam noch das Radio-Nachrichten-Bombardement im Stundentakt: Krieg hier, Krise da und zum x-ten mal ein Bericht über den Flugzeugabsturz in Usbekistan.

Irgendwann dämmerte es auch mir: Wie kann ich bei so viel negativen Nachrichten überhaupt noch einen positiven Gedanken fassen?

Mach Dein Ding Workshop mit Lars Bobach

Zusätzlich stellte sich die Frage: Kann ich die Zeit im Auto nicht sinnvoller verbringen?

Ja, und es ist ganz einfach.

Seit einigen Jahren höre ich Podcasts während der Autofahrt und hier sind die drei Gründe, warum auch Du Podcasts hören solltest:

1. Zeit sinnvoll nutzen

Mit Podcasts lässt sich unproduktive Zeit optimal nutzen. Die Stunden, die man jährlich im Auto, in der Bahn oder im Flugzeug sitzt, können mit interessanten Podcasts kurzweilig und sinnvoll gestaltet werden.

Das Gleiche gilt natürlich auch für andere Aktivitäten wie Sport, Gartenarbeit, Wanderungen etc.

Anders als bei vielleicht auch informativen Radiosendungen entscheidest Du selber, welche Inhalte Du konsumierst. Negative Nachrichten bleiben außen vor und die Zeit ist produktiv gefüllt.

2. Er bringt Dich weiter

Podcasts gibt es zu den unterschiedlichsten Themen und Bereichen. Die Vielfalt ist immens, wenn man die englischsprachigen Podcasts mit berücksichtigt.

Ich höre nur Inhalte, die mich wirklich interessieren und weiterbringen. Ein Podcast ist für mich eine Weiterbildung in homöopathischen Dosen über den Tag verteilt.

Mein Auto wird zu meiner kleinen Mini-Universität.

3. Er kann Dich überraschen

Habe ich einmal einen Podcast abonniert, bin ich ein sehr treuer und regelmäßiger Zuhörer.

So passiert es mir recht häufig, dass ich von einem Podcast mit Themen überrascht werde, mit denen ich nicht gerechnet und mich auch sonst nie beschäftigt hätte.

Die Blogparade

So, und jetzt zum eigentlich Wichtigsten dieses Blogposts:

Angeregt zu diesem Artikel hat mich die Blogparade auf dem lesenswerten Blog von Christian Gursky. Dort stellt er die Frage:

“Was sind die drei wichtigsten Dinge, die ein Podcast bieten muss, damit Du ihn gerne hörst?”

Hier meine drei Punkte:

1. Mich weiterbringen und überraschen

Interessante Inhalte sind eine Grundvoraussetzung, damit ich einen Podcast überhaupt höre. Richtig begeistert bin ich, wenn er nicht nur vorhersehbare und bereits hundertmal durchgekaute Themen bietet.

2. Sympathischer Sprecher

Eine sympathische Stimme und auch eine gewisse Eloquenz ist für mich sehr wichtig.

Auch wenn die Inhalte noch so gut sind, kann ich einer näselnden und quieckigen Stimme, verbunden mit einer Maschinengewehrsalve an Äähs und Mmhs, auf Dauer nichts abgewinnen.

3. Gute Tonqualität

Hier kann ich meine Affinität zur Technik nicht verleugnen. Halliger Ton oder viele Nebengeräusche schmälern den Hörgenuss und machen das Zuhören zu anstrengend.

Welche Podcasts hörst Du? Bitte verrate uns Deine Podcast-Tipps unten als Kommentar.