Alle Neuerungen und mein erster Eindruck von Evernote 8.0 für iOS

Evernote macht es mir zur Zeit nicht leicht. Durch die angekündigte und dann wieder zurückgenommene Änderung der Datenschutzbedingungen ist mein Verhältnis zu Evernote doch arg abgekühlt.

Meine anfängliche Verärgerung über die angekündigten Änderungen ist mittlerweile großer Skepsis gewichen. Möchte ich meine Daten wirklich einer Firma anvertrauen, die generell auf solche Ideen kommt?

Und ja, da bin ich mir mittlerweile sicher, hätten sie die Datenschutzbedingungen derart geändert, wäre ich mit meinen Daten und denen meiner Firma von Evernote weggegangen. Ganz sicher.

Mach Dein Ding Workshop mit Lars Bobach

Es ist also an der Zeit, dass Evernote mal wieder für positive Schlagzeilen sorgt. Vielleicht ist die neue Version 8.0 für iOS ja der insgeheim erhoffte Sonnenstrahl an einem mit dunklen Gewitterwolken verhangenen Himmel.

Neues Interface in Evernote 8.0

Das User-Interface wurde komplett überarbeitet und wirkt jetzt modern, zeitgemäß und aufgeräumt. Es wurde aber nicht nur am Design gearbeitet:

Schnellere Navigation

Zwischen Notizen und Notizbüchern hin- und herzuwechseln war in der alten Version eine echte Klickorgie. Hier hat Evernote deutlich aufgeräumt. Alles ist viel schneller erreichbar.

Screenshot 1

Durch die obere Navigationsleiste kann einfach zwischen Notizbüchern gewechselt werden und auch die Suche steht immer omnipräsent zur Verfügung. Gut so.

Filter nach Schlagworten

Hier hat sich meine Einstellung über die Jahre ja komplett geändert. Von 0 Schlagworten zu einem echten Schlagwortstrategen (muss ich mal drüber schreiben…).

Evernote scheint das mitbekommen zu haben (nein, ich neige nicht zur Selbstüberschätzung…) und hat einen Filter nach Schlagworten in Version 8.0 eingebaut. Klasse!

Screenshot 2

Filter nach Erinnerungen

Auch hier ist eine Filterfunktion dazugekommen. Ich persönlich nutze zwar keine Erinnerungen in Evernote, ist aber garantiert irgendwie super praktisch.

Einfacheres Hinzufügen von Notizen

Auch hier wurde die Navigation deutlich entschlackt. Egal, wo ich mich befinde, kann ich immer unten mit ‚+‘ eine neue Notiz erstellen.

Ein längerer Druck auf das ‚+‘ öffnet eine Auswahlmöglichkeit der gängigsten Notizarten.

Screenshot 3

Neue Möglichkeiten in der Textgestaltung

Für mich eher Spielkram, für den einen oder anderen vielleicht hilfreich: Texte können jetzt mit verschiedenen Schriftarten und Farben formatiert werden.

Stärkere Trennung der privaten und geschäftlichen Notizen

Evernote 8.0 zieht eine deutliche und klare Trennlinie zwischen dem privaten und dem Business-Account.

Nach dem Update konnte ich meine Business-Notizen und Notizbücher erst überhaupt nicht mehr finden. Die Umschaltung haben sie gut versteckt: In der Konto-Info auf das Profilbild und dann zwischen den Konten umschalten…

Screenshot 4

Dies ist aus meiner Sicht keine Verbesserung, sondern eine echte Verschlechterung. Was an der Navigation auf der einen Seite verbessert wurde, ist hier unnötig verkompliziert worden. Hier erwarten mich jetzt Klickorgien.

Aber es kommt noch besser: Mein Standard-Notizbuch ist privat (geht auch gar nicht anders). Wenn ich jetzt z. B. eine geschäftliche Email an Evernote weiterleite, so kann ich diese nicht mehr in ein Business-Notizbuch verschieben. Zumindest nicht mehr unter iOS. Adieu iPad only.

Präsentationsmodus

Der wurde aus der iOS-App komplett gestrichen, was viele beklagen. Ich auch. Schade, ein sinnvolles Feature weniger.

Mein Fazit zur Evernote 8.0

Viel Licht, aber auch Schatten. Generell ist Evernote 8.0 aber eine deutliche Verbesserung zu vorherigen Versionen. Endlich eine durchdachte und schnelle Navigation und auch die Filterfunktionen gefallen. Das Auffinden von Notizbüchern und Notizen ist wirklich viel, viel schneller geworden.

Leider wurden die Businesskunden aus dem Fokus verloren. Uns wird es bei der Navigation und ohne den Präsentationsmodus leider unnötig schwer gemacht. Schade.

Habt Ihr Fragen oder Anregung zur neuen Evernote Version für iOS? Ich freue mich auf eine rege Diskussion in den Kommentaren.

Immerhin kein Popup mitten auf der Seite...


Wie auch immer, sollten Dir meine Inhalte gefallen, dann ist garantiert auch mein neues E-Book was für Dich.
Melde Dich zu meinem kostenlosen Newsletter an und Du erhältst es als Dank direkt zugeschickt.

 

Du hast Dich erfolgreich eingetragen!