Die 5 besten Funktionen von iPadOS

Endlich ist es da, das iPadOS, das Betriebssytem nur für das iPad. Damit ist Apple ein richtig großer Wurf gelungen. Es macht das Arbeiten mit dem iPad viel einfacher. Wer mich und meinen Kanal kennt, weiß, dass ich seit Anfang 2019 nur noch mit dem iPad arbeite. Ich habe ein „iPad only“ Experiment gewagt. Seitdem das neue iPadOS herausgekommen ist, macht es richtig Spaß. In diesem Video zeige ich Euch die, meiner Meinung nach, fünf besten Funktionen von iPadOS.

Die 5 besten Funktionen von iPadOS

1. Homescreen

Die offensichtlichste Neuerung ist der Homescreen. Die App-Icons sind kleiner geworden und dadurch ist viel mehr Platz. Bis zu 30 Apps kann ich jetzt auf dem Homescreen ablegen. Zusätzlich kann man noch die Widget-Leiste, also die „Heute“-Ansicht mit hineinnehmen und auch frei konfigurieren.
Zusätzlich gibt es jetzt auch den „Deep Press“, den wir vom iPhone kennen. Es lassen sich damit also durch langes Drücken, kontextbasiert von der App, direkt Funktionen aufrufen.

2. Web Browser

Das Feature auf das ich mich am meisten gefreut habe, ist, dass Safari die Webseiten jetzt wie auf einem Desktop-PC oder Desktop-Mac darstellt. Es hört sich nach einer Kleinigkeit an, das ist es aber gar nicht. Dadurch, dass keine mobilen Versionen der Webseiten mehr angezeigt werden, kann ich jetzt im Browser arbeiten. Ich bin nicht mehr auf die Apps angewiesen, die teilweise nicht alle Funktionen zur Verfügung gestellt haben, wie zum Beispiel bei den Apps von MeisterTask, Gmail oder auch von Google Docs.

Meistertask Workshop mit Lars Bobach

3. Multitasking

Gerade im Bereich Multitasking hat sich einiges bei iPadOS getan. Das Beste ist, ich kann jetzt eine App mehrfach laufen lassen. Wenn ich zum Beispiel GoodNotes ein zweites Mal aus dem Dock öffne und in den Splitscreen ziehe, habe ich GoodNotes zweimal geöffnet und kann in dem einen Dokument lesen und im zweiten etwas notieren. Das ist auch gut geeignet, um Dokumente zu vergleichen. Also sehr praktisch.

Dann gibt es noch als zweites Multitasking das „Slide Over“. Ich kann von der Seite geöffnete Apps, die ich im Dock liegen habe, hereinholen. Jetzt gibt es etwas Neues, ich kann im Slide Over zwischen den geöffneten Apps wechseln. Will ich wissen, was dort alles liegt, kann ich es in die Mitte ziehen, um einen Überblick zu bekommen.

4. Dateimanagement

Endlich kann ich auch externe Speichergeräte am iPad anschließen. Android-Benutzer werden sich darüber kaputtlachen, wie lange Apple dafür gebraucht hat. Nun kann ich über den USB-C Port meinen Speicherstick anschließen und sehe mit der Dateien-App die Ordner und Dateien darauf. Über das Kontextmenü kann ich die Dateien kopieren, speichern, löschen und mehr.

5. Apple Pencil

Auch für den Apple Pencil bietet das iPadOS einige Neuigkeiten. Als erstes hat sich das Lag beim Schreiben mit dem Apple Pencil deutlich reduziert. Nach Angaben von Apple ist die Verzögerung zwischen dem Schreiben und dem, was man als geschriebenes Bild sieht, um die Hälfte reduziert worden. Er schreibt direkter und das Schreiben fühlt sich viel natürlicher an. Ich kann jetzt mit dem Apple Pencil ganz einfach Screenshots machen. Man muss einfach aus der linken oder rechten unteren Ecke mit dem Pencil hochstreichen. Schon hat man einen Screenshot erstellt und es wird eine Werkzeugleiste zum Bearbeiten eingeblendet. Das Allerbeste aber ist, wenn man das im Browser macht, kann ich zwischen Bildschirm und ganzer Seite wählen, d.h. ich kann mit der Option „ganze Seite“, mir die komplette Webseite als PDF abspeichern.

Fazit

Mit iPadOS wird das iPad zu einem richtigen MacBook Ersatz. Und wenn ich nicht schon mit iPad only arbeiten würde, spätestens jetzt würde ich es tun. Das Arbeiten mit dem iPad macht dank dem iPadOS richtig Spaß. Weitere Features, die ich noch erwähnen möchte sind der Darkmode, also ein dunkles Farbschema, Siri ist deutlich besser geworden und man kann die Bildschirmtastatur nach Bedarf verkleinern. Auch neu, man kann eine Maus anschließen, dass ist vielleicht für den ein oder anderen unter Euch auch interessant. So kann ich nur sagen, Apple, ihr seid auf einem richtig guten Weg! Bitte macht weiter.

Wenn Ihr Fragen an mich habt oder Anregungen, was ich hier noch zum iPadOS vorstellen kann, schreibt eine E-Mail an fraglars@larsbobach.de und ich gehe in einer „Frag Lars“ Folge darauf ein. Ich wünsche Euch mit dem neuen iPadOS wieder mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.