Die Mitarbeiterführung ist ein schwieriges Feld für jeden Unternehmer. Es geht um weiche Faktoren, mit denen sich viele Unternehmer schwertun und es ist eine der herausforderndsten Tätigkeiten. Ich habe die 5 größten Fehler bei der Mitarbeiterführung, die ich auch selbst begangen habe, in diesem Beitrag zusammen gestellt.

Anselm Grün und Bodo Janssen „Stark in stürmischen Zeiten“ (*)
Führe Deine Mitarbeiter als Coach: Dein Mitarbeiter-Kompass

Die 5 größten Fehler bei der Mitarbeiterführung

1. Ohne Mission oder Zweck führen

Ein häufiger Fehler bei der Mitarbeiterführung ist es, ohne Mission bzw. Zweck zu führen. Frage Dich, warum Mitarbeiter zu Dir, zu Deiner Firma kommen. Was ist der Grund? Mitarbeitermotivation erreicht man nicht dadurch, dass man sagt, dieses Jahr wollen wir einen Rekordumsatz erzielen. Sondern, es geht Mitarbeitern darum, warum sie ihre Arbeit machen. Sie müssen einen Zweck hinter der eigenen Tätigkeit sehen.

Lösung:
Entwickle eine Mission und Vision, die Du an Dein Team weitergeben kannst.

2. Fehlende Transparenz

Fehlende Tranparenz ist ein weiterer Fehler bei der Mitarbeiterführung. Viele Unternehmer scheuen sich bzw. wollen nicht, dass ihre Mitarbeiter beispielsweise Angebote zu sehen bekommen. Natürlich muss man sich überlegen, was man nach außen bringt. Eine BWA ohne entsprechende Erläuterungen zu der Bedeutung der Zahlen stiftet unter Umständen mehr Verwirrung als Aufklärung. Bei einem Handwerksbetrieb aber kann es beispielsweise der Auftragseingang sein, der transparent gemacht wird, um den Vorlauf zu sehen. So kann es durchaus sein, dass bei einem zurückgehenden Vorlauf an Aufträgen, sich die Mitarbeiter von selbst einbringen und die Kunden aktiv ansprechen, um weitere Aufträge zu generieren.

Lösung:
Zu einer guten Mitarbeiterführung gehört es, Transparenz zu zeigen, Deine Mitarbeiter sollen Deine Zahlen ruhig sehen, aber erkläre sie unbedingt.

3. Das Wohl der Mitarbeiter steht nicht im Zentrum des Handels

Deine Mitarbeiter sind das Wichtigste im Unternehmen. Mache nicht den Fehler, sie als reine Produktionsmaschinerie anzusehen.

Lösung:
Denke immer zuerst an das Wohl Deiner Mitarbeiter. Zeige Ihnen Deine Wertschätzung, zum Beispiel mit einem gemeinsamen Frühstück einmal die Woche.

4. Keine Zeit beim Recruiting nehmen

Wenn nicht direkt der passende Bewerber dabei ist, sind viele Unternehmer schnell bereit einen Kompromis einzugehen, anstatt noch eine Schleife zu drehen. Aber damit machst Du Dir es einfach zu leicht.

Lösung:
Nehme Dir besser mehr Zeit für die Mitarbeitersuche, indem Du einen mehrstufigen Prozess einführst. Dieser kann dann wie folgt aussehen: Telefonat, Erstgespräch, dem Bewerber eine Aufgabe geben, zweites Gespräch. Auch ein gutes Mittel: die anderen Mitarbeiter sprechen mit dem Kandidaten und entscheiden dann, ob er zu ihnen passt.

5. Fehlende Zielvorgaben

Ein weitverbreiteter Fehler bei der Mitarbeiterführung sind fehlende Zielvorgaben. Die Mitarbeiter wissen gar nicht, woran sie sind. Da ist eine Mitarbeiterbewertung hilfreich, damit sie wissen, was von ihnen erwartet wird und wie sie aus Sicht des Vorgesetzten performen. Das hat nicht nur mit messbaren Zahlen zu tun, sondern die Prinzipien der Firma müssen klar sein. Dem Mitarbeiter muss klar sein, wie die Firma als Ganzes tickt.

Lösung:
Mache Zielvorgaben, aber noch wichtiger ist es, Prinzipien herauszuarbeiten. Neben den Zielvorgaben sollten auch immer die Prinzipien der Firma Thema sein. Prinzipien kannst Du mit Deinem Team selbst erstellen, Du kannst Dir aber auch einen externen Coach für die Erarbeitung nehmen.

Zitat

„Don`t push the river it flows by itself.“
(Fritz Perls)

(*) Affiliate-Link:
Wenn Du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.

Das könnte Dich auch interessieren:

Die 4 wichtigsten Prinzipien der Mitarbeiterführung
Wie Du Deine Mitarbeiter im Homeoffice führst
Der richtige Umgang mit schwierigen Mitarbeitern – Bernd Geropp