Die beste Tastatur für das iPad Pro

Die beste Tastatur für das iPad Pro zu finden ist bei der heutigen Vielzahl der Angebote nicht einfach. Seit Anfang 2019 bin ich nur noch mit dem iPad unterwegs. Ich habe mein MacBook weggegeben, nutze auch keinen Rechner mehr und mache alles mit meinem iPad, iPad only also. Da ist es natürlich wichtig, dass man die beste Tastatur, das beste Keyboard für das iPad findet. Ich habe einiges getestet und im folgenden Video stelle ich Euch zwei Tastaturen vor, die ich auf Herz und Nieren getestet und auch behalten habe.

MDD Workshop mit Lars Bobach

Links

Apple Smart Keyboard Folio für
das 12,9″ iPad Pro (3. Generation) – Deutsch(*)
das 11″ iPad Pro – Deutsch(*)
das 10,5 Zoll iPad / 10,5 Zoll iPad Air – Deutsch(*)

Apple Magic Keyboard(*)
Canopy von Studio Neat

Zusammenfassung des Videos

Apple Smart Keyboard Folio

Mit dem Smart Keyboard Folio von Apple lässt sich das iPad in zwei verschiedenen Winkeln aufstellen und auch einpacken, so dass Vorder- und Rückseite geschützt sind. Der Schutz ist ein großer Vorteil dieser Tastatur. Die Verbindung zwischen Tastatur und iPad wird nicht über Funk, sondern über einen Connector hergestellt, dass sind diese 3 Punkte auf der Rückseite des iPads. Das Keyboard hat also keinen eigenen Akku.

Die Tastatur als solche ist in meinen Augen weder gut noch schlecht. Sie ist jetzt nicht total schlecht für eine Folientastatur, aber Vielschreiber werden den geringen Hub, den die Tastatur hat, eventuell monieren.

Ein Nachteil der Smart Keyboard Folio ist es, dass, wenn man das iPad nur so, zum Beispiel zum Surfen auf dem Sofa, benutzen möchte und die Tastatur nach hinten klappt, die Finger beim Festhalten des iPads auf der Tastatur liegen. Ich habe mich bisher nicht an das komische Gefühl dabei gewöhnen können. Auch trägt die Tastatur sehr auf und das iPad wird schwerer und dicker dadurch. Daher nehme ich das iPad zum Surfen immer aus der Tastatur heraus.

Was auf der einen Seite einen Vorteil darstellt, nämlich, dass die Tastatur keinen eigenen Akku hat und nicht separat aufgeladen werden muss, ist auf der anderen Seite ein Nachteil. Dadurch, dass sie über den Akku des iPads mit versorgt wird, nimmt die Akkuleistung des iPads enorm ab. Arbeite ich zum Beispiel während einer Zugfahrt damit, ist der Akku nach 4 bis 5 Stunden leer.

Als kleineren Nachteil empfinde ich es noch, dass bei Präsentationen oder wenn man sich ein Video anschaut, die Tastatur immer vor dem iPad steht und es keine Möglichkeit gibt, sie dahinter zu klappen.

Apple Magic Keyboard mit dem Canopy von Studio Neat

Studio Neat ist ein kleines Design Studio aus Amerika. Sie haben das Canopy entwickelt, in das ein Magic Keyboard von Apple hineingeklebt wird. Bestellen kann man das Canopy nur in den USA bei Studio Neat selbst. Diese Hülle wird dann aufgeklappt und mit einer Lederlasche fixiert, so dass man das iPad hineinstellen kann.

Hier muss ich natürlich mit Bluetooth arbeiten, da das Magic Keyboard sich darüber mit dem iPad koppelt. Auch muss ich die Apple-Tastatur separat laden. Der große Vorteil des Canopys ist, ich habe eine erstklassige Tastatur. Ich schreibe sehr gerne mit dem Magic Keyboard. Man kann lange und ermüdungsfrei damit schreiben.

Ein weiterer Vorteil des Canopys, woran man zunächst nicht denkt, ist, ich kann das iPad auch hochkant hineinstellen. Das ist besonders angenehm, wenn man längere Texte schreibt.

Mir gefällt es auch, dass ich das Magic Keyboard damit gut einpacken kann und geschützt mit in meiner Tasche verstauen kann.

Nachteilig ist natürlich, dass ich mit dem Canopy keinerlei Schutz für das iPad selbst habe, d.h. ich muss eine extra Tasche haben, die mein iPad schützt. Weiterhin muss die Tastatur über einen Lightning-Anschluss geladen werden, während mein iPad einen USB-C Anschluss hat. Da brauche ich dann einen zusätzlichen Adapter.

Ein weiterer Nachteil, man muss daran denken, die Tastatur separat auszuschalten. Immer wenn ich es vergesse und das Keyboard in die Tasche packe, geht die Play-Taste an und es kommt Musik aus meiner Tasche, da die Tastatur dann noch mit dem iPad gekoppelt ist.

Fazit

So richtig perfekt ist keine der beiden Lösungen. Bin ich unterwegs oder muss viel schreiben, nehme ich immer das Canopy von Studio Neat. Es bietet durch das Magic Keyboard von Apple das viel bessere Schreibgefühl und durch den eigenen Akku der Tastatur, hält der Akku des iPads viel, viel länger.

Im täglichen Gebrauch dagegen ist das Smart Keyboard Folio praktischer. Mal eine E-Mail schreiben, die Büros wechseln, mal zum Kunden fahren, da ist das Smart Keyboard Folio die bessere Lösung. Es bietet einen direkten Schutz des iPads, man kann kurz damit schreiben und man braucht nichts ein- und auszuschalten.

Was mich aber interessiert, was nutzt Ihr denn für Tastaturen und welche könnt Ihr mir empfehlen? Was ist für Euch die beste Lösung und warum? Schreibt mir eine E-Mail an fraglars@larsbobach.de. Ich freue mich auf Eure Anregungen und wünsche Euch natürlich wieder mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.

(*) Affiliate-Link
Wenn Du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.