Die besten Kalender Apps fürs iPad

Kalenderprogramme für das iPad gibt es in Hülle und Fülle und meistens unterscheiden sich die Apps nicht wesentlich.

MDD Workshop mit Lars Bobach

Nicht viele Kalender-Apps bringen wirklich neue Features oder Ideen mit und stechen so ein wenige aus der Masse heraus.

Stellvertretend für das riesige Angebot von Kalender-Apps habe ich die folgenden vier Programme einmal etwas näher unter die Lupe genommen.

Calendars 5

Calendars 5 von Readdle ist meines Wissen nach das einzige App, welches die Terminfarben von Google unterstützt. Da ich diese Funktion unbedingt brauche, ist das für mich auch der wesentliche Grund, warum ich persönlich Calendars 5 nutze.

Vergleichstest der Kalender Apps für das iPad

Ansonsten gefällt das Design, die einfache Eingabe von Terminen und die Möglichkeit, Termine einfach mit dem Finger zu verschieben.

Wenn Du nur eine einfache Aufgabenverwaltung brauchst, ist eventuell auch der in Calendars 5 integrierte Taskmanager einen Versuch wert. So ist alles an einem Platz.

Die Ansichten (Tag, Woche, Monat, Jahr) sind alle durchdacht und besonders die Jahresansicht mit einer Art Heat-Map für besonders volle Tage gefällt mir sehr gut.

Pros:

+ Termineingabe in normaler Sprache
+ Unterstützt Google Terminfarben
+ Integrierter Taskmanager
+ Gute Jahresansicht
+ Erinnerungen als SMS

Cons:

– Termindauer nur über Menü änderbar
– Termintexte in Wochenansicht abgeschnitten

Kalender (Apple)

Der vorinstallierte Kalender von Apple ist an sich schon sehr gut. Er bietet eine gute Funktionalität und funktioniert weitestgehend problemlos.

Gutes Kalender App für das iPad

Bei den Ansichten und der daraus resultierenden Übersichtlichkeit hätte sich Apple aber gerne ein bisschen mehr Mühe geben können.

Pros:

+ Verschieben von Terminen per Drag and Drop
+ Termindauer einfach in der Ansicht veränderbar
+ Kostenlos

Cons:

– Google Terminfarben werden nicht unterstützt
– Ansichten generell schwach

Sunrise

Ein relativ neues und schlankes Kalender App.

Vergleichstest der besten Kalender Apps für das iPad

Das Ändern von Terminen ist allerdings sehr umständlich gelöst. Nur über ein zusätzliches Menü kann ein Termin geändert werden.

Will man die Zeiten anpassen, erscheint ein weiteres Fenster, in dem man grafisch die Termindauer verändern kann. Da frage ich mich doch: Warum geht das nicht direkt in der eigentlichen Ansicht?

Schön ist, dass die Google Terminfarben unterstützt werden. Aber leider nur in der Anzeige. Beim Anlegen neuer Termine kann ich keine Farbe zuordnen.

Pros:

+ Kostenlos
+ Auch als Programm für den Mac verfügbar

Cons:

– Termine nur über ein Menü änderbar
– Nur zwei Ansichten (Woche, Monat)

Fantastical

Fantastical von Flexibits hat seinen Ursprung als kleines schlankes Kalender-App in der Mac-Menüleiste.

Vergeich der Kalender Apps für das iPad

Meines Wissens nach war Fantastical das erste Programm, dass Eingaben von Terminen in normaler Sprache erlaubte:

Mittwoch um 17:00 Eisessen mit Sonja bei San Remo

Termine können so sehr einfach und unkompliziert angelegt werden.

Die Ansichten und die Bedienung wurden größtenteils von dem recht genialen iPhone App von Fantastical übernommen. Das harmonisiert aber leider mit dem größeren iPad Bildschirm nicht optimal.

Auf Kosten der Übersichtlichkeit, wird hier viel Platz für die Monatsansicht verschwendet.

Pros:

+ Termineingabe in normaler Sprache
+ Termindauer einfach in der Ansicht veränderbar
+ Schönes Design

Cons:

– Unübersichtliche Ansichten
– Google Terminfarben werden nicht unterstützt

Fazit

Ich hätte den Test locker um 10 weitere Apps erweitern können. Weitergebracht hätte uns das allerdings nicht, da sich die meisten Apps einfach zu sehr ähneln.

Die beste Kalender-App für das iPad ist für mich zur Zeit ganz klar Calendars 5 von Readdle. Der Funktionsumfang, die Bedienung und auch die komplette Unterstützung des Google-Kalenders sind überzeugend.

Für diejenigen, die den Kalender nicht so intensiv nutzen, sind die beiden kostenlosen Apps Kalender und Sunrise sicherlich eine Überlegung wert.

Auch wenn ich Fantastical auf meinem iPhone liebe, enttäuscht das iPad Programm doch sehr. Hier hatte ich mir, wie sonst von bei Flexibits üblich, etwas mehr Innovation gewünscht.

Welches Kalender-App nutzt Du auf dem iPad? Ich freue mich über Eure Ergänzungen in den Kommentaren.