Die ultimative Übersicht aller Eingabestifte für das iPad

Die Königsdisziplin auf dem Weg zum papierlosen Büro sind handschriftliche Notizen auf dem iPad oder Tablet.

Im Gegensatz zu den Besitzern eines Samsung Galaxy Tablets, die einen passenden Stylus schon beim Kauf ihres Tablets mitgeliefert bekommen, wurde es uns iPad Nutzern relativ schwer gemacht. Das hatte mit der Vorstellung des Apple Pencil jetzt endlich ein Ende.

Aus der Fülle an Eingabestifte und Smartpens den passenden und für den eigenen Anwendungsfall geeigneten Stift auszuwählen, ist gar nicht so einfach.

Mach Dein Ding Akademie mit Lars Bobach

Auf vielfachen Wunsch und um Euch die Auswahl zu erleichtern, habe ich im Folgenden ein Ranking über alle bisher von mir getesteten Stifte für handschriftliche Notizen zusammengestellt:

Vorab zur Info:

Die LB – Wertung ist neu und reicht von von  (grottig) bis  (empfehlenswert).

1. Apple Pencil

Test von Eingabestiften für das iPad

Pros:
+ Unkompliziertes Handling
+ Einfaches laden
+ Grandiose Präzision
+ Perfekte Handballenerkennung

Cons:
– Griffbereich wird schnell glitschig
– Nur fürs iPad Pro

LB – Wertung: 

Fazit: Fast perfekter Stift mit herausragender Präzision und unkompliziertem Handling. Ein Muss für das iPad Pro!

Link zu meinem Test.

2. Bamboo CS-160

Vergleich der Stifte zum Schreiben auf dem iPad

Pros:
+ Gutes Schreibgefühl
+ Innovative, verschleißarme Spitze
+ Günstig

Cons:
– Kein präzises Gefühl

LB – Wertung: 

Fazit: Sehr gutes Schreibgefühl gepaart mit einer relativ schmalen Spitze. Mein absoluter Favorit für das iPad Air und das iPad Mini!

Link zu meinem Test und zu Amazon.

3. Pencil for Paper

Eingabstift zum Malen für das iPad

Pros:
+ Optik / Haptik
+ Digitaler Radiergummi
+ Zuverlässigkeit
+ Innovatives Ladekonzept

Cons:
– Sehr weiche und wabbelige Spitze

LB – Wertung: 

Fazit: Der perfekte Stift für den kreativen Bereich. Zeichnen und Malen im Zusammenspiel mit der Paper App sind ein echter Genuss. Auf Grund der sehr wabbeligen Spitze nur sehr bedingt für handschriftliche Notizen geeignet.

Link zu meinem Test und zu Amazon.

4. Rotring 800+

Ranking der Eingabestifte für das iPad

Pros:
+ Verarbeitung / Haptik
+ Integrierter Druckbleistift

Cons:
– Hoher Anpressdruck

LB – Wertung: 

Fazit: Hervorragender Hybridstift mit integriertem Druckbleistift für Gelegenheitsschreiber. Die Schreibspitze ist relativ hart und erfordert einen hohen Anpressdruck beim Schreiben.

Link zu meinem Test und zu Amazon.

5. Maglus StylusRanking der Eingabestifte für das iPad

Pros:
+ Verarbeitung / Haptik
+ Schreibwiderstand
+ Unterschiedliche Spitzen verfügbar

Cons:
– Wuchtige Spitze
– Kein präzises Gefühl

LB – Wertung: 

Fazit: Wertiger und sehr wuchtiger Stift. Sehr gut geeignet zum Malen und das Markieren von Texten in PDFs. Auf Grund der sehr wuchtigen Spitze ist er nicht für Handschriftliches und feine Zeichnungen geeignet.

Link zu meinem Test und zu Amazon.

6. Bamboo CS-100

Ranking der Stylus für iPad

Pros:
+ Schreibgefühl
+ Günstig

Cons:
– Breite und wabbelige Spitze
– Kein präzises Gefühl

LB – Wertung: 

Fazit: Der Klassiker. Sehr breite und relativ weiche Spitze. Für Anfänger in Sachen Schreiben auf dem iPad geeignet. Aber da sollte man lieber die paar Euros mehr für den Bamboo CS-160 investieren.

Link zu meinem Test und zu Amazon.

7. Lynktec Apex True Glide

Vergleichstest aller Stifte für das iPad

Pros:
+ Innovatives Konzept
+ Schmale Spitze
+ Super Schreibgefühl
+ Kein Offset

Cons:
– Zuverlässigkeit
– Haptik
– Schriftbild abhängig von Apps

LB – Wertung: 

Fazit: Tolles Konzept mit einem wirklich perfekten Schreibwiderstand und schmaler Spitze. Leider hapert es an der Zuverlässigkeit und der Verarbeitung.

Link zu meinem Test und zu Amazon.

8. Adonit Jot Pro

vergleichstest Adonit jot pro

Pros:
+ Verarbeitung / Haptik
+ Relativ günstig
+ Optik / Präzision

Cons:
– Sehr gewöhnungsbedürftig
– Schreibgeräusche
– Fehlende Befestigungsmöglichkeit

LB – Wertung: 

Fazit: Deutliche Verbesserungen beim Schreibgefühl gegenüber dem Vorgänger, aber sehr sehr gewöhnungsbedürftig. Nichts für Vielschreiber.

Link zu meinem Test und zu Amazon.

9. Adonit Jot Script 2 Evernote Edition

Ranking der Adonit Smartpens

Pros:
+ Verarbeitung / Haptik
+ Zuverlässigkeit
+ Akku über USB-Dongle ladbar

Cons:
– Lautes Schreibgeräusch
– Schreibgefühl

LB – Wertung: 

Fazit: Marginale Verbesserungen beim Klackern gegenüber dem Vorgänger, aber immer noch mit grausigem Schreibgefühl.

Link zu meinem Test und zu Evernote.

10. Bamboo Stylus fineline

Schreiben auf dem iPAd: Test der Eingabestifte

Pros:
+ Verarbeitung / Haptik
+ Schmale Spitze
+ Integration in Bamboo App

Cons:
– Lautes Schreibgeräusch
– Kein Schreibwiderstand
– Offset

LB – Wertung:

Fazit: Hier macht Wacom einen auf Adonit, auch was die Geräusche und das Schreibgefühl angeht. Dazu kommt noch ein Offset so groß wie der Grand Canyon. Unbrauchbar.

Link zu meinem Test und zu Amazon.

11. Adonit Jot Touch

Ranking der Smartpens für das iPad

Pros:
+ Verarbeitung / Haptik
+ Schmale Spitze
+ Akku über USB-Dongle ladbar

Cons:
– Lautes Schreibgeräusch
– Kein Schreibwiderstand
– Schreckliches Schriftbild
– Teuer

LB – Wertung:

Fazit: Adonits derzeitiges Flaggschiff mit den typischen Nachteilen aller Adonit Smartpens: Laut und kein Schreibwiderstand. Dazu kommt noch, abhängig von der App, ein grausames Schriftbild und der hohe Preis.

Link zu meinem Test und zu Amazon.

12. Adonit Jot Script Evernote EditionRanking der Stylus für iPad

 

Pros:
+ Dünne Spitze
+ Präzises Gefühl

Cons:
– Lautes Schreibgeräusch
– Kein Schreibwiderstand
– Unzuverlässige Bluetooth-Verbindung

LB – Wertung:

Fazit: In die Tage gekommener Smartpen, teilweise unzuverlässig, mit unterirdischem Schreibgefühl und einer ohrenbetäubenden Lautstärke.

Link zu meinem Test und zu Amazon.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit Eingabestiften gemacht? Welchen Stylus nutzt Ihr für handschriftliche Notizen auf dem iPad? Ich freue mich auf unseren Austausch in den Kommentaren.