Elektromobilität: Immer noch Probleme mit dem BMW i3

Heute gibt es etwas Anderes von mir: Ich bin (mehr oder weniger) stolzer Besitzer eines BMW i3, dem kleinen Gegenstück zum BMW i8.

Erwartest Du jetzt eine Lobeshymne auf dieses im Prinzip tolle Auto, muss ich Dich enttäuschen: Stattdessen spreche ich darüber, welche Probleme ich leider mit meinem ersten Ausflug in die Welt der Elektroautos hatte.

Das folgende kurze Video zeigt Euch meine Erfahrungen.

Mach Dein Ding Workshop mit Lars Bobach

Hier nochmals das Video als kurze Zusammenfassung:

Der BMW I3

Mein größtes Problem mit dem BMW i3 ist die Geräuschkulisse beim Aufladen: Gelegentlich, also nicht immer, und von mir auch nicht regelmäßig reproduzierbar (was die ganze Sache noch verwirrender macht), erzeugt der Wagen einfach deutlich zu laute Geräusche. Ich vergleiche das immer ganz gerne mit einem startenden Hubschrauber. Damit übertreibe ich natürlich ein klein wenig. Das Geräusch ist dennoch sehr laut, vergleichbar mit einem Ohr neben einem sehr lauten Staubsauger – leise ist also anders.

BMW hat sich das Drama inzwischen auch aus der Nähe angesehen, in Form eines Ingenieurs, der mich extra aus München besucht hat. Beheben konnte er das Problem nicht, allerdings hat er mir zu verstehen gegeben, dass „das nicht ganz in Ordnung ist“. Das hilft mir jetzt konkret auch nicht, BMW holt sich meinen i3 aber noch einmal ab – das insgesamt vierte Mal in 18 Monaten!

Problemfall Ladestationen

Ein weiteres kleines Problem: Die Verbreitung von Ladestationen in Deutschland ist noch immer bestenfalls als unterdurchschnittlich anzusehen. In Großstädten wie Düsseldorf oder Köln ist man noch ganz gut dabei, bis zur nächsten Ladestation kommt man immer. Fährt man ländlich, fangen die Schwierigkeiten aber an.

Auch nicht ohne: Karten mit Ladestationen werden von den jeweiligen Stadtwerken vergeben, und die gelten natürlich immer nur für eine Stadt. Kann aber gut sein, dass es dafür eine praktische App gibt…

Fazit

Ich bin ein großer Fan von Elektromobilität generell. Tolles Fahrgefühl, super Beschleunigung und auch speziell der BMW i3 überzeugt mich auf ganzer Linie – wenn da nicht die angesprochenen Probleme wären. BMW holt sich das Auto jetzt noch einmal ab, zwei bis drei Wochen werden für die gesamte Prozedur wieder verstreichen. Sobald der neue i3 da ist, werde ich noch einmal Bericht erstatten und klären, ob ich jetzt ein Elektroauto oder wieder einen Hubschrauber vor dem Haus stehen habe!

Hast Du Fragen zu dem BMW i3? Dann rein damit in die Kommentare!

Immerhin kein Popup mitten auf der Seite...


Wie auch immer, sollten Dir meine Inhalte gefallen, dann ist garantiert auch mein neues E-Book was für Dich.
Melde Dich zu meinem kostenlosen Newsletter an und Du erhältst es als Dank direkt zugeschickt.

 

Du hast Dich erfolgreich eingetragen!