Erfahrungsbericht: Die Logitech Create Tastatur für das iPad Pro

Zur Zeit mache ich mal wieder eines meiner iPad-only-Experimente. Ich arbeite nur mit dem iPad und berichte anschließend hier auf dem Blog über meine Erfahrungen.

Beim letzten Mal iPad-only hatte ich noch mit der ‚einfachen‘ Apple Bluetooth Tastatur gearbeitet und diese auch empfohlen. Die hat aber einen entscheidenden Nachteil: Ich schreibe derzeit viel in einem Café und wie das da jetzt so üblich ist, stehen dort eher gemütliche Sessel und kaum Tische. Also ist man gezwungen, mit dem iPad auf dem Schoß zu arbeiten und da ist eine externe Tastatur eher hinderlich.

Also: Rein in den Apple Store. Raus mit der Logitech Create Tastatur. Und soviel schon mal vorab: Sie ist ein Monster.

Meistertask Workshop mit Lars Bobach

The Good

Verarbeitung
Die Logitech ist super verarbeitet und umschließt das iPad Pro 12.9″ perfekt. Das iPad wird eingeklickt und lässt sich nur mit größerem Kraftaufwand wieder herausnehmen.

Warum herausnehmen? Dazu später mehr…

Das Handling
Die Handhabung der Tastatur ist denkbar einfach. Kein Bluetooth o. ä. notwendig. Das iPad wird einfach in der Tastatur aufgestellt und der Smart Connector an der Seite des iPads verbindet sich mit der Tastatur.

Erfahrungsbericht Logitech Create

Auch ist kein Laden der Tastatur notwendig. Die Logitech Create hat keinen eigenen Akku. Sie wird über eben diesen Smart Connector über das iPad mit Strom versorgt. Stressfrei.

Schutz des iPad
Neben der Tastatur bietet die Create auch einen perfekten Schutz. Rückseite und auch das Display sind beim Transport perfekt geschützt.

Test Logitech Create

Die haptisch angenehme Kunststoffoberfläche wirkt unverwüstlich.

Tastatur
Die Tastatur bietet ein angenehmes Schreibgefühl. Die Tasten haben einen minimal längeren Hub als die Tasten der Apple Bluetooth Tastatur und machen einen wertigen und präzisen Eindruck. Längeres Schreiben ist absolut ermüdungsfrei und überhaupt kein Problem.

test von Tastaturen für das iPad

Die automatisierte Hintergrundbeleuchtung funktioniert perfekt und ermöglicht auch bei schlechteren Lichtverhältnissen unkompliziertes Arbeiten.

The Bad

Handschriftliche Notizen
Eingebaut in die Logitech Tastatur ist Schreiben auf dem Display ein Balanceakt bzw. nur in Schräglage möglich. Nicht zu empfehlen.

Schreiben auf dem iPAd mit der Logitech Create Tastatur

Für handschriftliche Notizen muss das iPad also immer aus der Create herausgenommen werden. Nervig.

The Ugly

Das Gewicht
Ist das iPad schön in die Create eingepackt, verfliegt alles von der schönen Luftigkeit und Leichtigkeit des iPads. Das Gesamtpaket ist einfach nur noch groß und schwer, 1,5 kg. Ein Monster. Wie ein ausgewachsenes MacBook. Wobei: Mein MacBook 12″ ist deutlich kleiner und leichter. Also eher wie ein MacBook 15″ und dabei hat das große Pro nur ein 12,9″ Display…

Die Abbrüche
Auch wenn das Handling mit dem Smart Connector vorbildlich und durchdacht scheint, kommt es immer wieder zu Verbindungsabbrüchen. Die Tastatur funktioniert dann einfach nicht mehr. Einzige Abhilfe: Abziehen des iPads und wieder erneutes Aufsetzen.

Logitech hat dazu ein Softwareupdate angekündigt. Bisher ist aber noch nichts passiert.

Mein Fazit zur Logitech Create

Mit der Logitech Create wird das iPad zu einem echten Laptopersatz. Nicht nur funktional, sondern auch vom Ausmaß und insbesondere vom Gewicht. Bis auf kleinere Macken (Verbindungsabbrüche) arbeitet die Tastatur perfekt.

Unterm Strich bleibt leider nur ein gut verarbeitetes Produkt mit einem viel zu hohen Gewicht und unbrauchbarem Handling bei handschriftlichen Notizen.

Die Logitech liegt daher bei mir im Arbeitszimmer und kommt nur bei Ausflügen in ein Café zum Einsatz. Aber auch nur dann, wenn ich ganz sicher bin, nichts handschriftlich notieren zu müssen.

Wann bringt Apple endlich das Smart Keyboard mit deutschem Tastenlayout raus? So schwierig kann das doch nicht sein…

Habt Ihr Fragen zur Logitech Create? Welche Erfahrungen habt Ihr mit Tastaturcovern gemacht? Könnt Ihr eine empfehlen? Ich freue mich auf unseren Austausch in den Kommentaren.