Evernote-Backup: So sicherst Du Deine Evernote-Notizen richtig

Der Verlust aller meiner Evernote-Daten und -Dokumente wäre der Super-Gau. Ein echtes Horrorszenario. Die richtige Evernote-Backup-Strategie ist somit lebensnotwendig. Aber ist ein manuelles Backup der Daten überhaupt möglich? Oder besser: Ist ein Evernote-Backup eigentlich notwendig?

Wie ich den vielen Emails zu diesem Thema entnehmen kann, treibt viele von Euch die Handhabung der Datensicherung um. Zu Recht, schließlich möchte ich Evernote, meinem virtuellen Gedächtnis, bedingungslos vertrauen.

Aber so viel schon einmal vorab: Sorgen müssen wir uns eigentlich keine machen.

Mach Dein Ding Workshop mit Lars Bobach

Die doppelte Datenablage

Grundsätzlich sind Deine Daten in Evernote immer doppelt abgelegt. Zum einen liegen alle Deine Notizen und Dokumente lokal auf Deinem Computer (Mac oder Windows PC). Zusätzlich sind die Daten auch auf den Evernote Webservern gespeichert.

Ohne Näheres darüber zu wissen, gehe ich aber schwer davon aus, dass Evernote eine ausgeklügelte Backup-Strategie hat und die Daten x-fach gespiegelt und gesichert sind.

Da haben wir an sich schon einmal eine doppelte Datenablage. So weit, so gut. Wenn Ihr dann noch wie ich zusätzlich ein Laptop / MacBook nutzt, ist das schon der dritte Speicherort.

Wichtig zu wissen: In den Evernote-Apps auf mobilen Geräten (Smartphones, Tablets) liegen die Daten NICHT zusätzlich. Dort werden die Notizen immer aus der Cloud heruntergeladen. Dies ist somit kein zusätzliches Backup!

Die Time Machine macht den Job

Solltet Ihr gewissenhaft mit Euren Daten außerhalb von Evernote umgehen, werdet Ihr regelmäßig Backups Eurer Computer erstellen.

Mit der Time Machine bietet Apple ein mächtiges und doch sehr einfaches Tool dafür an. Für Windows-PCs gibt es ein ähnliches systemeigenes Backup-Programm, ich kann mich gerade nur nicht an den Namen erinnern…

Hier müsst Ihr nichts einstellen. Standardmäßig wird Euer kompletter Benutzer-Ordner gesichert und in diesem sind auch Eure Evernote-Dateien, -Notizen und -Dokumente versteckt. Wird also alles immer schön mitgesichert. Das wäre dann schon der dritte oder vierte Speicherort.

Ein manuelles Evernote-Backup

Wem das noch nicht reicht, der kann zusätzlich ein manuelles Backup einzelner Notizen oder Notizbücher durchführen. Das ist aus meiner Sicht aber ungefähr so nützlich wie Gürtel und Hosenträger an einer Latzhose…

Ja, genau richtig interpretiert: Ich nutze das nicht.

Ist aber ganz einfach (aber eben auch unnötig): Rechtsklick auf die entsprechende Notiz und ‚Notiz exportieren…‘ anwählen. Dateiformat (Evernote eigenes .enex oder HTML) und Speicherort auswählen, fertig.

wir funktioniert ein Evernote-Backup

Genau so funktioniert das auch mit kompletten Notizbüchern. Dort heisst die Funktion aber ‚Notizen aus XYZ exportieren‘.

Das lässt sich mit Skripten u. ä. natürlich auch automatisieren. Führt aufgrund der Sinnlosigkeit an dieser Stelle aber zu weit.

Fazit

Generell werden Deine Evernote-Daten doppelt abgelegt. Sie liegen lokal auf Deinem Mac/PC und den Evernote Servern. Wenn Du zusätzlich mit betriebssystemeigenen Tools wie Time Machine Deinen Mac/PC sicherst, hast Du ein bombensicheres Evernote-Backup-System.

Für alle Obersicherheitsfreaks gibt es noch eine zusätzliche manuelle Möglichkeit der Datensicherung.

In diesem Zusammenhang ergibt sich aber eine ganz andere Frage: Was mache ich mit meinen ganzen Backups, wenn Evernote seinen Dienst komplett einstellen sollte?

Hier muss ich Euch enttäuschen: Über ungelegte Eier mache ich mir grundsätzlich keine Gedanken. Aus meiner Sicht reine Zeitverschwendung. Wenn es wirklich soweit kommen sollte, wird sich garantiert etwas ergeben. Sorry, aber so ticke ich nun mal.

Noch eine Empfehlung zum Schluss:

Wenn Du mit Evernote richtig durchstarten willst, dann ist der Evernote Online-Kurs in meiner MDD Selbstmanagement-Akademie garantiert etwas für Dich! 16 Videos helfen Dir beim Einstieg und auch für versierte Evernote-Nutzer gibt es interessante Workflows und viele Tipps & Tricks. Zusätzlich stelle ich meine ganz persönliche Evernote-Ablagestruktur detailliert vor! Alle Infos und die Anmeldemöglichkeiten findest Du hier.

Habt Ihr Fragen zu dem Evernote-Backup? Wie sichert Ihr Eure Evernote-Notizen? Ich freue mich auf Eure Anregungen in den Kommentaren.