Evernote mit der TouchBar nutzen

Nachdem Lars der TouchBar des MacBook Pro zunächst skeptisch gegenüber stand, hat er nun eine Einsatzmöglichkeit entdeckt.

Zusammenfassung des Videos

Heute geht es um Evernote und die TouchBar im MacBook Pro. Wer meinen YouTube Kanal oder meinen Blog verfolgt, weiß dass ich eigentlich kein Freund von der TouchBar war.

Mach Dein Ding Workshop mit Lars Bobach

Ich habe das neue MacBook Pro seitdem es rausgekommen ist. Die TouchBar war für mich ein unnützes Gimmick. In der letzten Zeit war ich aber viel unterwegs, kaum hier in der Agentur. Unterwegs habe ich viel mit dem MacBook gearbeitet, sonst habe ich einen externen Monitor. So habe ich mich mit der TouchBar noch mal ein bisschen intensiver beschäftigt und gerade bei Evernote habe ich ein Feature gefunden, was wirklich super ist und wo die TouchBar absolut Sinn macht.

Das eigentliche Killer-Feature bei Evernote in der TouchBar ist das Umschalten zwischen den Konten. Ich kann das einfach mit einem Klick umschalten. Ich muss also nicht kompliziert mit der Maus hin und her gehen, sondern einfach in der TouchBar klicken. Also von meinem privaten Konto mit einem Klick in mein Business Konto wechseln und umgekehrt. Gerade diese Trennung ist mir wichtig, dass nicht private Dinge im Business Account landen und umgekehrt.

Evernote mit TouchBar.jpg

Das macht richtig Sinn und ganz toll auch, dass man einfach eine neue Notiz auf einen Klick erstellen kann. Ich kann direkt anfangen los zu tippen. Das ist auch noch mal wirklich spannend und gut gelöst.

Auch wenn ich nicht hundertprozentig von der TouchBar im MacBook Pro überzeugt bin, macht sie aber hundertprozentig Sinn bei Evernote. Dieses Umschalten zwischen den einzelnen Konten, also zwischen Business und meinem Privatkonto mache ich mehrfach täglich und das ist mit der TouchBar
wirklich super einfach.

Wenn ich das MacBook jetzt an einen externen Monitor angeschlossen habe, steht es stets zusammengeklappt in dem Ständer und ich vermisse das direkt. Dann ist das wieder umständlich, das Umschalten. So ist es wirklich super easy und das Erstellen einer neue Notiz mit einem Klick, ganz klasse.

Was mich jetzt interessieren würde und da habe ich eine Frage an Euch: Bei welcher App seht Ihr den großen Mehrwert der TouchBar? Das würde mich wirklich mal interessieren. Schreibt mir das doch bitte hier in die Kommentare auf YouTube oder natürlich auf meinem Blog. Ich gucke mir das alles an und vielleicht manche ich dann mal eine Zusammenfassung, wo die TouchBar wirklich Sinn macht.

Noch eine Empfehlung zum Schluss:

Wenn Du mit Evernote richtig durchstarten willst, dann ist der Evernote Online-Kurs in meiner MDD Selbstmanagement-Akademie garantiert etwas für Dich! 16 Videos helfen Dir beim Einstieg und auch für versierte Evernote-Nutzer gibt es interessante Workflows und viele Tipps & Tricks. Zusätzlich stelle ich meine ganz persönliche Evernote-Ablagestruktur detailliert vor! Alle Infos und die Anmeldemöglichkeiten findest Du hier.

Wenn Ihr Fragen generell zu Evernote und der TouchBar habt, schreibt mir eine E-Mail, natürlich an fraglars@larsbobach.de oder auch in die Kommentare mit dem Hashtag #fraglars.