Wie Du den Überblick in GoodNotes bewahrst

Heute beantworte ich die folgenden Fragen von Volker:

Ihre Artikel zum Thema Büroorganisation und papierloses Büro haben mich, das muß ich gestehen, animiert mir GoodNotes und ein ipad pro mit Pencil zuzulegen. Und zum meiner eigenen Überraschung komme ich, jetzt auf 6 Wochen zurückblickend, sehr gut damit zurecht. Meine Befürchtung bei Konferenzen und Besprechungen etwas zu „affig“ mit dem ipad zu wirken, haben sich als gegenstandslos herausgestellt.

Nun mein Anliegen:
Nach 6 Wochen habe ich GoodNotes mit für mich wichtigen Kategorien: privat, Firma, sonstiges (wird kaum genutzt) und Unterkategorien wie ich glaube sinnvoll eingerichtet. Konsequenz: Die Anzahl der Notizbücher nimmt zu. Ich denke, damit bin ich beim Hauptpunkt Ihres Ansatzes. (1) Wie behalte ich jetzt den Überblick, (2) wie kann ich mit geringen Aufwand in den Notizbüchern suchen … und finden, (3) wie kann ich sinnvoll ablegen und das ohne nervenden Zeitaufwand (!). In einem Ihrer Beiträge haben Sie Evernote als für Sie optimalen Speicherort für die Notizbücher angegeben. Natürlich habe ich Evernote umgehend auf meinem ipad geladen. Ich nehme an, mir aber fehlt ein entscheidendes Gen, (4) denn ich kann eine sinnvolle Einbindung von Evernote nicht erkennen. Auch hier brauche ich Ihren helfenden Hinweis.

Wenn Sie mir auf die Punkte 1 – 4 für mich – trotz des vermuteten Gen-Defektes – eine für mich verständliche und weiterführende Antwort gegen könnten, würde mir das zum jetzigen Zeitpunkt wesentlich weiterhelfen.