GoodNotes und Gesprächsnotizen

In der heutigen Frag Lars – Folge geht es um die App GoodNotes und wie Lars es im Zusammenhang mit Gesprächsnotizen handhabt.

MDD Workshop mit Lars Bobach

Falls Ihr Fragen an Lars habt, schreibt eine E-Mail an: fraglars@larsbobach.de

Ihr könnt jetzt aber auch einen Kommentar auf YouTube oder auf hier auf dem Blog mit #fraglars hinterlassen.

Vielen Dank an Thomas, der folgende Fragen stellte:

„Hallo Lars,

als treuer Hörer Deines Podcasts und Leser Deines Blogs habe ich jetzt auf ein iPad 10,5“ inklusive Smartkeyboard und Apple Pencil umgerüstet. Natürlich habe ich auch Goodnotes umgehend installiert und setze es jetzt seit knapp 2 Wochen ein.

Bislang habe ich Besprechungen immer auf dem Keyboard in der Notizen-App mitgeschrieben, um zum Teil dann im Anschluss die Notizen gleich an alle Beteiligten verteilen zu können.

Jetzt frage ich mich, wie ich mich hier zukünftig organisieren soll. Denn meine handschriftlichen Notizen sind mangels Schönschrift nicht geeignet, dass ich sie als Besprechungsprotokoll verteile.

Wie organisierst Du Dich da? Verteilst Du aufgrund schönerer Schrift Deine handschriftlichen Minutes oder nutzt Du eine andere App, wenn Du Protokolle erstellst, die dann verteilt werden?

Was ist eigentlich generell der Vorteil warum man Goodnotes einsetzen sollte? Wenn man doch mit einem Keyboard ausgestattet ist, braucht man dann die Handschriften-Notizen noch?“