Handschrift auf dem iPad: Drei Eingabestifte im Vergleich

‚Schon wieder ein neuer Stylus zum Schreiben auf dem iPad?‘ werden sich einige von Euch fragen. Ja, aber ich werde einfach nicht müde auf der Suche nach dem perfekten Stift für handschriftliche Notizen.

Der Herausforderer kommt dieses Mal aus England: Maglus Stylus. Er tritt in dem folgenden Video gegen die Platzhirsche Bamboo Stylus CS-160 und den Rotring 800+ an.

Mach Dein Ding Workshop mit Lars Bobach

Hier noch einmal das Wesentliche aus dem Video zusammengefasst:

Verarbeitung

Der Stift ist gut verarbeitet und schon die Verpackung macht einen hochwertigen Eindruck.

Zum Lieferumfang gehört eine Ersatzspitze, welche in eine Art Schlüsselanhänger verpackt ist, und ein Metallplättchen zur Befestigung an iPad-Hüllen.

Haptik

Der Stift liegt satt in der Hand. Man hat sofort das Gefühl, etwas Wertiges anzufassen.

Magnethalterung

Durch die im Stift integrierten Magneten kann er, wie das Smart Cover von Apple, direkt am iPad befestigt werden.

Schreibgefühl

Die Spitze fühlt sich gut an. Sie ist deutlich weicher als beim Rotring, aber lange nicht so wabbelig wie beim originalen Bamboo CS-100.

Dabei gleitet er nicht ganz so schön und geschmeidig über das Display wie der Bamboo CS-160, braucht aber auch nicht den Anpressdruck des Rotring 800+.

Im Vergleich zu dem Bamboo wirkt die Spitze deutlich wuchtiger und breiter. Ein Gefühl der Präzision kommt nicht auf.

Fazit

Der Maglus Stylus ist ein toller Stift. Die Verarbeitung stimmt, er liegt perfekt in der Hand und auch die Schreibspitze vermittelt ein gutes Gefühl.

Damit kommen wir auch schon zum Hauptkritikpunkt: Die Spitze ist leider sehr breit geraten, so dass man das Geschriebene so gut wie gar nicht mehr sieht.

Für mich ist der Maglus ein Stift, der zum Malen und Zeichnen auf dem iPad konzipiert wurde.

Aber: Wenn es ums Malen auf dem iPad geht, ist aus meiner Sicht der Pencil for Paper von FiftyThree nicht zu schlagen.

Der Rotring 800+

Ein guter Stift und auch die Verarbeitung ist, Rotring-typisch, über alle Zweifel erhaben.

Test des neuen Stylus 800+ von Rotring

Beim Schreiben ist mir der Anpressdruck, welchen ich ausüben muss, auf Dauer zu hoch und zu anstrengend. Der Rotring ist eher etwas für Gelegenheitsschreiber.

Der Bamboo CS-160

Auch wenn der  Bamboo CS-160 im Vergleich zu den anderen beiden Stiften eher etwas fipsig und klein wirkt, ist das eindeutig der Stift für die Vielschreiber, für diejenigen, die es mit dem Schreiben auf dem iPad wirklich ernst meinen.

Eingabestifte für das iPad: Test des neuen Bamboo Stylus CS-160

Er liegt zwar nicht so satt und schwer in der Hand wie die anderen beiden Stifte, dafür hat er die deutlich schmalere Schreibspitze und das Schreibgefühl und der Schreibwiderstand sind bisher ungeschlagen.

Wie sind Deine Erfahrungen mit den erwähnten Stiften? Ich freue mich auf unseren Austausch in den Kommentaren.

Immerhin kein Popup mitten auf der Seite...


Wie auch immer, sollten Dir meine Inhalte gefallen, dann ist garantiert auch mein neues E-Book was für Dich.
Melde Dich zu meinem kostenlosen Newsletter an und Du erhältst es als Dank direkt zugeschickt.

 

Du hast Dich erfolgreich eingetragen!