Hilfsmaßnahmen des Bundes zur Corona-Krise

Für mich persönlich eher schwierig, war es gestern doch ein guter Tag. Die Bundesregierung hat umfangreiche Hilfsmaßnahmen für Unternehmen und Selbstständige beschlossen.

In diesem Video gibt es einen groben Überblick. Sobald Ihr diese Hilfen beantragen könnt, werden wir sie auf unserer Seite https://larsbobach.de/corona verlinken. Dort findet Ihr auch alles weitere, was Unternehmer zur Corona-Krise wissen sollten.

Hilfsmaßnahmen für Unternehmer

Große Unternehmen mit mehr als 50 Millionen Umsatz und mehr als 250 Mitarbeitern

Es wird einen Fond ähnlich dem Finanzmarktstabilisierungsfonds zur Zeiten der Finanzkrise geben. Dort sollen günstig liquide Mittel und Garantien zur Verfügung gestellt werden. Auch über eventuelle Firmenbeteiligungen denkt die Bundesregierung nach.

Kleine und mittelständische Unternehmen

Für die KMUs gilt ein Sonderprogramm der staatseigenen Bankengruppe KfW. Die Kreditvergabe durch die Hausbanken wird erleichtert, indem die KfW bis zu 90 Prozent der Sicherheiten übernimmt.

Kleinstunternehmen

Kleinstunternehmen mit bis zu fünf Mitarbeitern können 9.000 Euro Soforthilfe erhalten. Bei bis zu zehn Mitarbeitern gibt es 15.000 €.

Solo-Selbständige und Künstler

Solo-Selbständige und Künstler erhalten einen erleichterten Zugang zu Hartz IV.

Den kompletten Artikel der Süddeutschen Zeitung könnt Ihr unter „So will die Bundesregierung den wirtschaftlichen Schaden lindern“ nachlesen.