Wie der Name schon vermuten läßt, handelt es sich nicht nur um ein einzelnes Notizbuch, sondern um ein System, das ich über Jahre entwickelt und aufgebaut habe. Mein Ziel war es, ein perfektes Notizbuchystem für unternehmerische und persönliche Belange zu finden. Ich habe viel ausprobiert und getestet, welcher Bereich mit welchem Medium am besten abgedeckt werden kann. Hier kommt das Ergebnis.

Links

Fokus Planer
GoodNotes 5
Das 6-Minuten Tagebuch (*)
Semikolon

Der Fokus Planer

Der Fokus Planer ist der von mir selbstentwickelte Planer für erfolgreiche Selbständige und Unternehmer. Er dient der Planung, ist für persönliche Aufgaben und für die Zielverfolgung gedacht. Wie schon der Name verspricht, hilft er beim fokussierten Arbeiten. Mit seiner Hilfe konnte ich meine Aufgabenliste um mehr als 75 Prozent reduzieren. Im Planer sind pro Tag nur eine Fokusaufgabe und vier weitere Aufgaben vorgesehen. Da muss man den Fokus schon auf die wichtigen Dinge lenken.

Kleinere Notizen und Reminder finden im Tageskalendarium ihren Platz. Um diese für sich in einer durchsuchbaren Form zur Verfügung zu haben, habe ich mir angewöhnt, die Notizen beim wöchentlichen Review zu digitalisieren und in einem Evernote Ordner abzulegen. Wirklich gebraucht habe ich die Notizen bislang aber noch nie.

Notizen im Fokus Planer

Der Fokus Planer basiert auf dem X47, was ein sogenanntess „Heft in Heft „System ist. Die einzelnen Hefte werden mit Federschienen befestigt. Insgesamt stehen vier Federschienen für vier Hefte zur Verfügung. Auf der Seite larsbobach.de/fokusplaner/ gibt es dazu ausführliche Informationen und auch Video-Anleitungen.

Ich verwende zwei Hefte, einmal das Kalendarium und einmal eine gepunktete Einlage, um dort Ideen und Gedanken festzuhalten. Aber auch meine Bücherliste ist dort zu finden.

GoodNotes auf dem iPad

Das iPad mit der GoodNotes App und dem Pencil kommt für handschriftliche Notizen bei Besprechungen, Teammeetings zum Einsatz. Also Dokumente, die später dem Kunden oder dem Team zur Verfügung gestellt werden sollen. So können die digitalen Notizen gut in ein MeisterTask Board hochgeladen werden oder in Evernote abgelegt werden.

Das 6 Minuten Tagebuch

Das 6 Minuten Tagebuch wird ganz klassisch handschriftlich geführt. Es hilft, um sich in ein positives Mindset zu bringen. Jeden Morgen und jeden Abend gibt es darin die gleichen Fragen, die man für sich beantwortet. Man notiert seine Erfolge, worauf man sich freut und wofür man dankbar ist. Eine Investition von täglich 6 Minuten, die sich auf jeden Fall lohnt.

Semikolon

Dieses Notizbuch mit heraus trennbaren Seiten liegt griffbereit auf dem Nachttisch. Wenn mir beim Lesen oder Tagebuch führen Ideen oder Gedankenblitze kommen, ist es schlecht aufzustehen, um den Fokusplaner oder das iPad zum Notieren zu holen. Daher ist das Semikolon Notizbuch ein gutes Mittel, die Gedanken direkt festzuhalten und dann die Seiten herauszutrennen und mitzunehmen. So kann man seine Ideen dann später in das passende Tool übertragen.

Zitat

„Diplomaten ärgern sich nie, sie machen sich Notizen.“
(Charles-Maurice de Talleyrand-Périgord)

(*) Affiliate-Link:
Wenn Du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.