‚Mein Setup‘ von Thomas Mampel

Lieber Lars, anbei mein Text zum Thema „Mein Setup“ – ich hoffe, er gefällt…….

Thomas Mampel, geboren 1962, verheiratet, drei Kinder, 2,5 Enkelkinder….

Ich bin ausgebildeter Sozialarbeiter und Gründer und Geschäftsführer des gemeinnützigen Vereins Stadtteilzentrum Steglitz e.V. in Berlin (Träger von Kitas, Schulsozialarbeit, Jugendeinrichtungen, Nachbarschafts- und Seniorenarbeit u.a.) und geschäftsführender Gesellschafter der (nicht-gemeinnützigen) .garage berlin GmbH, einem (Sozial-) Unternehmen, das Menschen begleitet, die sich aus der Arbeitslosigkeit heraus selbständig machen wollen und das darüber hinaus Unternehmens- und Organisationsberatung für Unternehmen und Projekte im sozialwirtschaftlichen Bereich anbietet.

Ehrenamtlich bin ich im Vorstand des gemeinnützigen Vereins Computerbildung e.V. (Medienpädagogik) engagiert und bin „beratendes (Gast-) Mitglied des Vorstandes des Verbandes für sozial-kultuerelle Arbeit. Nebenher berate ich soziale Projekte und Menschen im Bereich Selbstorganisation und Produktivität.

Hobbymäßig bin ich Gesellschafter der L&M Gastronomie GmbH – mein Sohn führt die Geschäfte unseres Schweizer Restaurants „Grüezi“ im Berliner Südwesten.

Als Mitglied und Anhänger von Hertha BSC Berlin bin ich Auf- und Abstiegserfahren und habe gelernt: Mit dem richtigen Team und einem guten Coach kann man (fast) alles schaffen. Umgekehrt klappt das auch.

Wie arbeite ich?

Hardwaremäßig bin ich mit einem 13“ MacBook-Air ausgestattet, mit dem ich am Schreibtisch in meinem Büro oder im HomeOffice arbeite.

Unterwegs arbeite ich meist mit meinem 11“ MacBook-Air und meinem iPad Air. Meinen großen iMac habe ich weggegeben – er nahm mir zu viel Platz auf meinem Schreibtisch ein. Ausserdem habe ich festgestellt, dass Notebooks für Träger von Gleitsichtbrillen erhebliche Vorteile haben (Blickwinkel auf den Monitor) 😉

Mein iPhone 6 vervollständigt meine Apple-Gerätesammlung…..

Als großer GTD-Fan und -anwender, der beständig nach Verbesserung und Optimierung der Produktivität und (Selbst-) Organsiation strebt, probiere ich auch immer wieder gern neue Apps und Tools aus…..

Mein GTD-Setup bestand (in chronologischer Reihenfolge) aus Outlook (in grauen Windows-Vorzeiten), Omnifocus, Things und zuletzt ToDoist. Aktuell habe ich alle Projekte, Abläufe, Prozesse in Evernote organisiert – mein absolutes Nr. 1-Tool, mit dem ich natürlich auch ALLES erfasse und archiviere (Referenzmaterial etc.). In meinem Blog habe ich dieses Modell kürzlich beschrieben: https://mampel.wordpress.com/2015/01/03/gtd-goes-evernote/

Die besten iPad Apps von Thomas Mampel

Auf dem iPad sind neben Evernote v.a. Drafts und Duet Display für mich unverzichtbar geworden. Drafts habe ich zudem auch auf dem iPhone, was das erfassen von Infos unterwegs enorm erleichtert und beschleunigt. (Danke an dieser Stelle an Lars Bobach für diese beiden Empfehlungen.)

Ebenfalls auf die Inspiration von Lars gehen meine ersten Schritte in Richtung „papierloses Büro“ zurück. Seit Anfang des Jahres nutze ich GoodNotes – je nach Lust und Stimmung in Verbindung mit dem Rotring 800+ oder dem Wacom CS-160 Bamboo Stylus.

Sonstige Apps: Calendars 5 / Mr. Reader für News…. / Standard-Mailprogramm

Für die interne Kommunikation nutzen wir die Plattform yammer. Diese ersetzt mittlerweile fast vollständig den internen E-Mail-Verkehr im Stadtteilzentrum Steglitz (mit rund 170 MitarbeiterInnen) und der .garage berlin GmbH (rund 20 MitarbeiterInnen), was ebenfalls zu einem erheblichen Produktivitätsschub geführt hat.

Wer mehr von mir und über mich wissen möchte ist eingeladen, meinem Blog zu folgen: www.mampel.de