MeisterTask 2.0, die neuen Funktionen

Diese Woche wurde MeisterTask 2.0 vorgestellt. Wie wir alle wissen, wenn sich die Ziffer vor dem Punkt ändert, dann sind immer große Dinge zu erwarten. Schauen wir also mal, ob dem auch wirklich so ist.

Ich stelle Euch die wichtigsten Funktionen der Version von MeisterTask 2.0 vor. Am Ende habe ich noch ein Goodie für Euch, also ein kleines Geschenk in Bezug auf MeisterTask.

Mach Dein Ding Workshop mit Lars Bobach

Hier das Video in Textform:

Performance

Darüber werden sich die bisherigen Benutzer von MeisterTask wirklich am
allermeisten freuen, nämlich Performance-Gewinn. Sie haben unter der Haube ordentlich geschraubt, irgendwelche neuen Technologien „React & Redux“ da eingebaut. Ich weiß überhaupt nicht was das ist, ist aber total egal.

MeisterTask ist deutlich performanter geworden. Dieses Warten, wenn man einen Kommentar reinschreibt, ein Board lädt und andauernd die Meldung „keine Internetverbindung“, das gehört der Vergangenheit an. Es ist super performant und damit macht Arbeiten jetzt wirklich deutlich mehr Spaß.

Dashboard

Viel hat sich nicht getan, nur oben rechts gibt es jetzt kein Umschalten mehr zwischen Benachrichtigung und Aufgaben, ich sehe beides gleichzeitig.

Screenshot des Dashboardbereiches mit Aufgaben und Benachriichtigungen

My Checklist

Benutzer der iOS Apps oder Android Apps werden das vielleicht kennen. Dieses „My Checklist“. Damit kann eine kleine Aufgabenliste zunächst unabhängig von Boards und Aufgaben, also nicht projektbezogen, erstellt werden. Ich kann einfach neue Aufgaben hinzufügen.

Screenshot my checklist

So kann ich unabhängig von den Projekten noch eine kleine Checkliste, eine kleine Taskliste führen. Das kann vielleicht den zusätzlichen Taskmanager überflüssig machen. Zusätzlich kann ich diese Einträge dann, wenn ich möchte, sogar hinterher in eine Aufgabe umwandeln und beispielsweise einem Projekt zuordnen.

Administration

In einem Board gehe ich dabei auf das „i“ – Icon neben dem Boardnamen und habe dann über Project Properties alles zentral, was zu dem Projekt dazu gehört. Auch die Checklisten kann ich hier zentral organisieren.

Screenshot Project Properties

Aufgaben beobachten

In einer Karte, aber auch in einem Board gibt es jetzt ein Augensymbol. Mit einem Klick darauf werde ich sofort zum Beobachter dieser Karte oder dieses Projektes.

Screenshot Augensymbol

Benutzerdefinierte Felder

In einer Task, also in einer Aufgabe von einer Karte kann man jetzt benutzerdefinierte Felder hinzufügen. Leider nur in der Business Version, aber das macht das ganze natürlich sehr, sehr mächtig.

Screenshot custom fields in der business version
Bildquelle: MeisterTask

Fazit

Unterm Strich ist MeisterTask 2.0 ein solides Update. Weniger von den Funktionen und von der Oberfläche her, sondern mehr unter der Haube. Es wurde mehr an der Performance gemacht und das war ja ganz ehrlich gesagt, unser größter Schmerz bisher.

Die mangelnde Performance scheint mit 2.0 gelöst zu sein und MeisterTask hat angekündigt, da noch mehr zu machen. Das also noch schneller zu machen und das wäre natürlich toll.

Viele kleine Funktionen sind hinzugekommen. Gerade dieses My Checklist, das finde ich richtig gut. Vielleicht ist das der Weg dahin, dass wir wirklich zukünftig nicht noch einen Taskmanager neben MeisterTask, unserem Projekt manager für Teams, brauchen. Wenn das noch ein bisschen aufgebohrt werden würde, wäre das gut.

Und natürlich mit diesen benutzerdefinierten Feldern macht MeisterTask Business jetzt auch für Firmen Sinn.

Ich habe noch ein paar Wünsche an MeisterTask. Was ich mir wirklich wünschen würde und das ist schon seit Ewigkeiten angekündigt. Bitte macht endlich wiederkehrende Aufgaben, bitte geht da dran. Das würde ich mir wirklich sehr wünschen.

Dann wünsche ich mir noch die Möglichkeit mehrerer Checklisten in einer Aufgabe. Zur Zeit geht nur eine und das ist eine Sache, die vermisse ich wirklich von Trello. Die können das nämlich und das wäre wirklich toll, wenn MeisterTask das auch bringen würde. Dann ist da noch „My Checklist“, wenn die noch mit Fälligkeitsdatum gemacht wird, dann macht das ganze wirklich richtig Sinn.

Ich hatte Euch ein Geschenk versprochen. Wenn man MeisterTask professionell nutzen will, muss man es kaufen. Also, wenn Du es alleine nutzen willst oder im Team, also in der Firma, da gibt es 15 Prozent Rabatt, wenn Ihr bei meistertask.com/lars auf die Seite geht und den Rabattcode „LARS“ benutzt. Das ist doch ein tolles Angebot!

Wenn Ihr Fragen zu MeisterTask 2.0 habt oder zu MeisterTask generell, schreibt mir eine E-Mail an fraglars@larsbobach.de oder in allen sozialen Netzen oder hier auf meinem Blog mit #fraglars und ich gehe dann darauf ein.

Informationen zu meinem neuen MeisterTask Workshop findet Ihr auf larsbobach.de/meistertask