Test des neuen Stylus 800+ von Rotring

Eins vorab: Ich war nicht unvoreingenommen. Schon seit vielen Jahren bin ich ein Fan der technischen Schreibgeräte von Rotring.

Als ich die Ankündigung über den Hybrid-Stylus 800+ von Rotring hörte, habe ich ihn sofort bestellt. In dem folgenden Video gibt es meinen kurzen Ersteindruck:

Mach Dein Ding Workshop mit Lars Bobach

Die Punkte aus dem Video noch einmal zusammengefasst:

Die Vorteile

+ Wertig

Die Verarbeitung ist typisch Rotring: sehr gut und hochwertig. Der Korpus des Stifts ist komplett aus Metall. Der Mechanismus zum Herausdrehen des Druckbleistiftes klickt ein und vermittelt ein gutes und wertiges Gefühl.

+ Haptik

Die Haptik ist über alles erhaben und hat überhaupt nichts mit den bisher von mir genutzten und getesteten Stiften gemein. Kein billiges Plastik, nur hochwertiges Metall.

Das Gewicht des 800+ ist genau richtig. Der Rotring fühlt sich einfach gut an.

+ Druckbleistift

Den integrierten Druckbleistift gibt es in zwei Größen: 0,5 oder 0,7 mm. Ich habe mich für die 0,7 mm Variante entschieden.

Zusätzlich hat Rotring dem 800+ einen Radiergummi, wie man es von Druckbleistiften her kennt, am anderen Ende des Stiftes verpasst.

+ Präzises Schreibgefühl

Ich habe jahrelang den Bamboo Stylus benutzt und war damit sehr zufrieden. Der Rotring setzt auf ein anderes, härteres Material in der Schreibspitze, welches sich nicht so stark verformt.

Das schwammige Gefühl des Bamboo gibt es mit dem Rotring nicht. Nach einer Woche mit dem Rotring fühlt sich der Bamboo nur noch schwammig und unpräzise an.

+ keine Geräusche

Keine Geräusche? Wenn Sie schon einmal mit den Stiften von Adonit auf dem iPad geschrieben haben, wissen Sie, was ich meine. Mit dem Adonit Jot Script kann ich den Text auch direkt morsen. Der Rotring ist leise und gleitet dahin.

Die Nachteile

– Anpressdruck

Im Vergleich zum Bamboo musste ich den Anpressdruck beim Schreiben spürbar erhöhen. Das war nur eine Umgewöhnung. Mittlerweile ist es für mich normal.

– Preis

Das ist natürlich relativ. Im Vergleich zum Adonis Jot Script ist der Stift sogar günstig. Im Vergleich zum Bamboo viermal so teuer. Dafür bekommt man aber auch deutlich mehr Stift. Alles in allem halte ich den Stift für absolut preiswert und € 51,- für angemessen.

Fazit:

Wertig, tolle Haptik, ein optimales Gewicht und dann auch noch ein präzises Schreibgefühl auf dem iPad.

Der Rotring 800+ ist ein absoluter ‚No-brainer‘, den ich Ihnen mit ruhigem Gewissen empfehlen kann.

Wie ist Ihre Erfahrung mit dem Rotring 800+? Haben Sie zu dem Stift noch Fragen? Bitte hinterlassen Sie einfach einen Kommentar.