Heute beantwortet Lars die folgenden Fragen:
Von Simon:
Hey Lars, ich habe mir jetzt mehrere (Gefühle) 1000 Blogs und Berichte über das papierlose Büro eingetrichtert und bin der festen Überzeugung, dass es genau das ist, was ich brauche um dem großen Papieraufkommen, welches im täglichen Leben eines Vertreters aufkommt, in Griff zu bekommen. Meine Frage ist nur, digitalisier ich jetzt alle Ordner die ich besitze? Geschäftlich sowie privat, oder starte ich mit heutigem Datum und scanne ab heute alles ein? Wie fangen wir nun am besten an?
Von Reinhard:
Machst du dir denn keine Sorgen, dass du eines Tages einen Rettungsplan brauchst, um an deine Daten zu gelangen, falls Evernote mal nicht mehr mag – oder du Evernote nicht mehr magst? Bei allen Vorteilen ist Evernote ja doch ein proprietäres und weitgehend inkompatibles System?

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor, beleidigende oder vom Thema abweichende Kommentare zu löschen.

  • Bert Schulze

    Hallo Lars. Ich nutze ja DEVONthink Pro Office auf allen meinen Geräten gespiegelt. Und ich habe mir tatsächlich mal die Arbeit gemacht (3 Wochenenden), und alle meine alten Dokumente eingescannt. Ich dachte zunächst auch, das sei für die Katz. Aber im Lauf der Jahre hat sich immer mal wieder gezeigt, dass auch alte und längst vergessene Dokumente plötzlich relevant werden. Noch schlimmer: Manchmal werden Dokumente sogar mobil relevant. So schon zwei Mal geschehen im Sprechzimmer eines Arztes, wo ich dann plötzlich auf alte Befunde über mein Smartphone zurückgreifen konnte. Übrigens, ich spiegel tatsächlich alle Dokumente vollständig auch auf mein Smartphone. Denn im falschen Moment habe ich dann mal kein Netz oder nur Edge und brauche dringend ein Dokument. Dann ist das einfach da und gut ist. Angst vor Smartphonediebstahl habe ich da nicht, da sich dieses bei der mehrmaligen Fehleingabe des PINs selbst löscht.

  • Bert Schulze

    PS: Schöner Blog

  • Sascha T

    Hallo Lars,
    Sehr schöner Beitrag! Ich habe vor einem Jahr durch einen Beitrag von Dir hier im Netz angefangen auf papierloses Büro umzustellen! Vielen Dank dafür!
    Leider bin ich immer noch nicht zu 100% mit der zur Zeit genutzten Lösung glücklich. Ich scann e alle mit einem Dokumentenscannner als durchsuchbare pdf-Dateien ein, und lege es auf meine Synology NAS ab.
    So nun mein Problem, mein Mac Finder findet nicht alle Dateien die dort liegen, sondern nur was ich über die in synology genutzte Cloudstation gespeicherten Dateien lokal auf dem Mac habe. In synology selber kann ich über die Universal search app die Dateien finden, ist aber mühselig.
    Also habe ich nach Alternativen gesucht.
    Evernote habe ich schon mal ausprobiert, aber bei dem Datei-„Zuseh“skandal gekündigt. Dann habe ich Devonthink ausprobiert, war als mobile Version auf dem iphone aber zu kompliziert.

    Hast Du eine Idee oder gute Alternative zu deinem Workflow und den genutzten Apps (Evernote)?

    Im allgemeinen bin ich mit dem papierlosen Gedanken schon sehr zufrieden, leider zum Leitwesen meiner Frau, die sucht immer noch alles in den „noch“ vorhandenen Aktenordnern! 😉

    Viele Grüße,
    Sascha T

    • Danke für Deinen Kommentar und die Frage, Sascha. Da ich mit Evernote nach wie vor arbeite, habe ich mich mit Alternativen nicht großartig beschäftigt, sorry 😉