Wie der Name der Folge schon vermuten lässt, geht es diesmal um ganz verschiedene Dinge. Im Einzelnen sind dies Inbox zero, GoodNotes, Webinare, Todoist und Evernote.

Wenn auch du eine Frage an mich hast, schreib mir einfach an: office@larsbobach.de

Folgende Fragen wurden beantwortet:

(1) von Alexander:

„Servus Lars aus Wien,

zu deinem letzten YT Video Inboxzero im Mail Programm meine Frage: Inbox zero auch in Evernote? Todoist? und Programmen, die eine Inbox haben?

Treu dem Eisenhowerprinzip leite ich diverse Mails an meine Mitarbeiterin, lösche ich, was zu löschen ist und was ein paar Minuten dauert, erledige ich sofort. Diejenigen Mails, die ich zu bearbeiten habe und die Zeit erfordern, lasse ich stehen. Um sie dann zu bearbeiten, wenn ich Zeit und Ruhe dazu habe.

Mit welchem psychologischen Trick schaffe ich es also, diese ausnahmslos in den „zu bearbeiten“ Ordner zu verschieben, und diesen dann auch zu bearbeiten? Irgendwie ist für mich nachwievor „der“ Eingangskorb der Ordner, der mir die zu erledigenden Arbeit anzeigt. Der Bearbeitungsordner ist quasi nachgereiht und nicht so im Fokus.

Vielleicht hast Du einen Trick für mich, mit dem ich den Umstieg schaffe.
Dito Evernote und Konsorten….

Danke und beste Grüsse aus dem schönen Wien“

(2) von Matthias:

„Hallo Lars!

Als Abonnent Deines Newsletters und regelmäßiger Benutzer des Youtube-Channels hoffe ich, mich mit meiner Frage an Dich wenden zu dürfen:

Ich halte mit meinem Geschäftspartner Seminare für MitarbeiterInnen im Langzeitpflegebereich ab. Diese sollen zukünftig durch kürzere Einzelmodule in Form von Webinaren ersetzt werden.
Kannst Du für diesen Zweck eine Softwarelösung oder einen Anbieter empfehlen?

Besten Dank und LG aus Österreich“

(3) von Henning:

„Guten Abend Lars Bobach.

Mir hat der Vergleich von Goodnotes und Noteshelf gefallen. Daher hier meine Frage:

Ich nutze idR die Apple Notizen App. Ich liebe die unkomplizierte Synchronisierung und ich arbeite gerne mit Bildern und Videos. Dennoch ist die App kein echtes Heft.

Gibt es eine Notizen App, in der ich auch Videos gut einbinden kann (geht wohl bei Windows Notes – in die „Welt“ will ich allerdings ungern)?

Geht es bei GoodNotes (ich habe die Funktion jedenfalls nicht gesehen.)?
Kann ich aus Goodnotes Büchern auch ein ePub machen?

Herzlichen Dank für die kompetente Recherche.“

(4) von Sven:

„Hi Lars,

erstmal danke für dein Inspiration. Für mein Geschäft suche ich das richtige Tool mit dem ich Interaktive und Systemübergreifenden Pdf´s erstellen kann. Hast du einen Tipp oder Erfahrungen?

Mit freundlichen Grüßen“

(5) von Maria:

„Hallo Lars,

ich habe bei einem Artikel von dir das gelesen:

Aufgaben, die nie erledigt sind
Du wirst zu Recht fragen: Wozu soll das in einem Taskmanager gut sein? Ganz einfach: Ich nutze das zur Gruppierung von Aufgaben in verschiedenen Ebenen.

Stellst Du dem Aufgabentext einen ‚*‘ voraus, so kann die Aufgabe niemals abgehakt werden.

Die Frage die ich habe ist: Geht das auch bei iOS? Wenn ja, wie?

Vielen Dank“

(6) von Michael:

„Hallo Herr Bobach,

ich hätte eine Frage zu Evernote und kann im Blog oder auf ihrer Homepage nichts dazu finden. Ich habe im Evernote ein Notizbuch angelegt und darunter einen Stapel mit dem Namen Personal.
Darin wiederum liegt eine Notiz mit dem Namen Gespräche.
Ich wollte aus einer Email am iPad eine PDF direkt in diese Notiz importieren. Allerdings wird aus jeder PDF, die ich importiere eine eigene Notiz erstellt. Zwar im richtigen Stapel, aber nicht in der Notiz in der ich die PDF haben möchte.

Können Sie mir sagen wie ich das machen kann?

Danke und viele Grüße“

(7) von Marco:

„Hallo Lars,

ich verfolge deine Posts in Youtube und finde es sehr hilfreich.

Wir sind ein sehr kleines Unternehmen, das sich entschlossen hat immer mehr auf die iPads zu setzen, gerade im Aussendienst ist das toll.

Wir haben nur 3 iPad Pro auf dem wir gerne mit dem Pencil Notizen machen würden. Soweit ja auch kein Problem mit Goodnotes oder Noteshelf.

Nur was mein Problem ist, das ich gerne ohne großen Aufwand einen zentralen Platz schaffen würde wo jeder an alle Notizen kommen kann. Ohne das ganze immer zu exportieren oder importieren, geht so was irgendwie???

Ziel ist eigentlich das der Aussendienst jeder auf einen öffentlichen Teil bzw nicht öffentlichen Teil eines Speicherortes auf alles zugreifen kann. Geht das so mit Evernote, komm da irgendwie nicht klar damit wie das geht.

Meinst du kannst du uns da behilflich sein?
Danke….

Mit freundlichen Grüßen“

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor, beleidigende oder vom Thema abweichende Kommentare zu löschen.

  • Christine

    Hallo Lars,
    zu der Frage von Marco: wäre da nicht auch Dropbox Paper oder BoxNotes geeignet?

  • Herbert Hertramph

    Zur Frage von Michael: geht, wenn man die Mail oder nur die PDF an die Evernote-Mailadresse sendet und die Betreffzeile mit einem Pluszeichen beendet.
    Beispiel: Bestehende Notiz hat den Titel „Vorgang“
    Dann z. B.
    -Mail-Anhang-PDF öffnen und „per Mail senden an“
    – Empfäner „maxmustermann@m.evernote.com“
    – Betreff: Vorgang +

    Falls sich die bestehende Notiz nicht dem Standard Notizbuch befindet noch mit dem Klammeraffen den Titel des Notizbuches hinzufügen.

    • Muss das Plus direkt an den Titel oder mit Leerzeichen?

      Mit Leerzeichen, vielleicht hätte ich vor der Frage mal probieren sollen 😉

      Aber Danke für den Tipp, denn das nachträgliche Zusammenführen ist auch optisch in EN nicht hübsch

      • Herbert Hertramph

        Auch beim Zusammenführen gibt es Neuerungen in der Desktop-Version: Scau mal in die allgemeinen Optionen: da kann man den dicken blauen Balken verschwinden lassen.

        • Das kann ich irgendwie nicht finden, weder in den Einstellungen noch in irgendeinem Kontexmenü. Oder ist das nur bei der Windowsversion?

          • Herbert Hertramph

            Momentan wohl nur Windows.

    • Danke für Deine gute Ergänzung, lieber Herbert

  • Hallo Lars,

    vielen Dank mal wieder für das informative Video, erlaube mir noch in Bezug auf PDF-Expert, dass es hier neben der iPad-Version auch eine iPhone- und auch Mac-Version gibt. PDF-Expert nutze ich mittlerweile auch als Notizen-App und nicht nur zu Annotieren von PDF. Das hat den Hintergrund, dass ich nicht mit so gerne vielen Apps arbeiten möchte. Ich gebe mal ein Beispiel, warum ich PDF-Expert sehr gerne nutze:

    Ich bin ehrenamtlich auf vielen Sitzungen und bekomme sehr viele Unterlagen, die ich dann entweder einscanne oder per PDF schon erhalte bzw. mir runterladen kann. Diese kommen dann in die iCloud, wo ich dann von überall drauf zugreifen kann. Im ersten Step versehe ich die Unterlagen mit Lesezeichen auf dem Mac, um die einzelnen Kapitel wieder finde. Manchmal habe ich Glück, wenn ein PDF professionell erstellt wurde. Am Mac geht das mit den Lesezeichen deutlich besser und schneller. Dann schnappe ich mir das iPad Pro und mache meine entsprechenden Notizen oder auch Textmarkierung etc.. Natürlich kann ich auch hier weiter Lesezeichen vergeben. In der Sitzung arbeite ich dann auch mit dem iPad Pro. Sollte das „normale“ PDF nicht ausreichen, füge ich einfach ein leeres Blatt, was blank, kariert oder liniert versehen sein kann und auch farblich anders, hinzu und schreibe dort weiter.

    Wenn ich einfach nur notieren möchte, ohne dass ich ein PDF habe, dann öffne ich auf dem iPad nur ein blankes Blatt und schreibe dort rein.

    Sollte ich in der Sitzung ein Blatt erhalten, so scanne ich es mit Scanner Pro ein und schiebe es dann in das PDF, was ich mittlerweile gut und flüssig hinbekomme. Das Blatt Papier darf dann der entsorgen, der es ausgedruckt hat 😉

    Wenn ich mit der Sitzung fertig bin, wird das PDF bei Evernote abgelegt und in der iCloud gelöscht. Sollte ich dann mal im Nachhinein in das PDF was z.B. einfügen (eine Seite, die ich später erhalten habe), dann öffne ich das PDF per Doppelklick und PDF-Expert (es ist mein Standart-PDF Programm) öffnet es dann. Nach der Bearbeitung brauche ich es nur noch schließen und dann ist es automatisch in Evernote auch gespeichert. Ein riesen Vorteil gegenüber OneNote.

    Das Schöne ist, dass Spark, PDF-Expert und Scanner Pro von dem selben Entwickler kommen und so auch gut zusammenarbeiten.

    Ich hoffe ich konnte eine Anregung und Ergänzung geben.

    Liebe Grüße aus dem Norden Mark

    • Micha Braun

      Hallo Mark,

      Danke für deinen Workflow. Ich arbeite sehr ähnlich, allerdings lege ich in GoodNotes ab.

      Verstehe ich das richtig, dass du in PDF-Expert UND Evernote speicherst?
      Wenn du etwas suchst, wo suchst du dann?

      Viele Grüße aus Berlin
      Micha

      • Hallo Micha,

        nein nach der Bearbeitung lege ich es in Evernote ab und lösche es in der iCloud (in PDF-Expert kann man nichts speichern). D.h. ich suche in Evernote.

        Gruß Mark

    • Danke für Deine Ergänzung und den interessanten Workflow, lieber Mark. Hättest Du mal Interesse Dein Setup bei mir vorzustellen? Wäre bestimmt für viele meiner Leser sehr interessant 🙂

      • Hallo Lars, ja das kann ich sehr gerne mal machen. Wie hast Du es Dir vorgestellt?

        • Gerne als Setup Artikel, wo Du Deinen Workflow und Deine technische Ausstattung einmal vorstellst. Solche Artikel werden immer sehr gerne gelesen 🙂