Wie der Firmenblog die Online Aktivitäten zusammenführt

Unternehmen, die alle Online-Aktivitäten auf ihrem Corporate- oder Firmenblog zusammenfließen lassen, genießen gegenüber ihren Konkurrenten große Vorteile, die sich 100%-ig auf den Unternehmenserfolg auswirken.

mit einem coperate blog zum erfolg

Dass sich ein guter und konsequent geführter Firmenblog im Prinzip für jedes Unternehmen lohnt, ist unbestritten, denn er erhöht die Kundenbindung, strahlt Kompetenz aus und macht einfach sympathisch.

Daher sollten die Online Marketing Aktivitäten unbedingt auf einem Blog gebündelt werden.

Hohe Klickraten und große Reichweiten

So können etwa Newsletter oder Social Media Postings Links zu Beiträgen enthalten, so dass die User auf den Blog geleitet werden. Wird beim regelmäßigen Newsletter jeweils ein zum Thema passender Blogbeitrag kurz angerissen und mit einem Link zum Weiterlesen auf dem Blog versehen, kann das die Klickrate erhöhen und somit Traffic generieren.

Auch die Beiträge in den sozialen Medien zu „promoten“, kann die Reichweite erhöhen und für mehr Leser sorgen.

Viele Unternehmen, die auch Publisher sind, machen es bereits vor, weshalb die Konkurrenz immer im Blick gehalten werden sollte: Stylight etwa, ein Portal, das täglich Mode kuratiert, postet täglich wissenswerte Beiträge für seine Zielgruppe auf Facebook, die mit einem Klick zum Blog führen.

Dort werden beispielsweise Produkte vorgestellt oder Tipps zum Selbermachen gegeben. Mit Inhalten, die exakt auf die Zielgruppe zugeschnitten sind, hat der Blog eine vermutlich hohe Verweildauer, da die User sich quer durch die interessanten Beiträge lesen – und nicht zuletzt auch irgendwann auf der Shopseite landen, wo das Unternehmen Leads generiert, also potentielle Kunden an Partner vermittelt. Auch teilen User gern gute Inhalte und sorgen so automatisch für eine weite Verbreitung.

Maßgeschneiderter Content, der nicht werblich ist

Um dabei langfristig Erfolg zu haben ist es allerdings wichtig, qualitativ wirklich hochwertigen Inhalte bereitzustellen, die einzigartige Informationen enthalten und natürlich nicht langweilen. Der Blog sollte auf keinen Fall zur Bewerbung der eigenen Produkte genutzt werden und mitunter tatsächlich Hintergrundinformationen zum Unternehmen beinhalten – und sei es die Dokumentation eines Events.

Die Online Marketing Rockstars etwa haben auf dem Blog einen Beitrag zu Moonbotica veröffentlicht, die auf ihrer Aftershow Party bei der dmexco auftreten. Nur am Rande wird dabei die Party erwähnt und dafür die Geschichte der DJs in den Vordergrund gestellt.

Auch der Corporate Blog der Urlaubs-Plattform Ab-in-den-Urlaub.de gibt den Besuchern eher Tipps und stellt Reiseziele vor, als dass eigene Produkte beworben werden. Der gute Service und persönliche Charakter aber erhöht die Kundenbindung und kann so potentielle Kunden generieren.

Denn die heutigen Konsumenten möchten Unternehmen vertrauen, also muss ihnen Authentizität geboten, und nicht die erstbeste Gelegenheit zum Abverkauf genutzt werden. Das gleiche Prinzip ist auch für andere Onlineshops ein Erfolgsfaktor, von dem die Umsätze durchaus profitieren.

Social Buttons – Sharen leicht gemacht

Erfolgreiche Onlineblogs vereinen die Social Buttons, die auf jeder Website integriert werden und auf die jeweiligen Social Media Kanäle verweisen, auf denen das Unternehmen aktiv ist.

Seitenbesucher können dem Unternehmen auf diese Weise mit einem Klick folgen oder seine Beiträge sharen sowie liken. Die Kits für die Integration auf der eigenen Seite werden von den Kanälen zur Verfügung gestellt. Die Buttons können etwa sowohl auf der Homepage als auch in den E-Mails, die vom Unternehmen versendet werden, eingefügt werden.

Der Vorteil des gegenseitigen Verweisens ist, dass dadurch ebenfalls eine hohe Reichweite generiert wird. Sind die Beiträge interessant und liefern einen Mehrwert, teilen Nutzer sie gern in den sozialen Medien.

Auf diesen wird ein riesiges Publikum erreicht, das angesprochen werden kann und Deine Seite besucht. Haben die Beiträge konstant eine gleichbleibend hohe Qualität für den User, wird eine treue Leserschaft erzielt, die dem Empfehlungsmarketing einen echten Schub verleihen.

Hat Dein Unternehmen bereits einen Corperate Blog? Wie sind Deine Erfahrungen? Ich freue mich auf Eure Anregungen in den Kommentaren.

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor, beleidigende oder vom Thema abweichende Kommentare zu löschen.

  • Danke für Deinen Kommentar und die netten Worte, liebe Alena.
    Es würde mich wirklich sehr freuen, wenn Dir der Artikel bei der Überzeugungsarbeit helfen würde 🙂