‚Mein Setup‘ von Lars Bobach (v 3.0)

Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Seit ich mein Setup das letzte Mal überarbeitet hatte, ist fast wieder ein Jahr vergangen. Zu Recht wurde ich daher in letzter Zeit permanent daran erinnert, mein Setup zu aktualisieren und den tatsächlichen Gegebenheiten anzupassen.

Jetzt, direkt nach den Sommerferien 2016, gut erholt und mit Sonne im Gemüt, scheint mir der richtige Zeitpunkt.

Beschreibung diverser Arbeitsplätze

Mein Name ist Lars Bobach. Hauptsächlich helfe ich Firmen, Interessenten und Kunden über das Internet zu gewinnen. Mehr dazu auf der Website meiner Agentur.

Selbstständig bin ich seit über 12 Jahren. Angefangen hat alles mit einem ISOTEC-Fachbetrieb. Alles Weitere unter Über mich.

Seit knapp vier Jahren blogge ich zu den Themen Produktivität, Selbstmanagement, iPad und dem Papierlosen Büro. Im Prinzip zu allem, was mir Spaß macht und mich persönlich so bewegt.

Wie Evernote mein Leben vereinfachte [Podcast 014]

Einen Alltag ohne meinen digitalen Aktenschrank Evernote kann ich mir inzwischen gar nicht mehr vorstellen. Und das, obwohl ich mich am Anfang sehr schwer damit getan und die Lobeshymnen auf die App nicht verstanden habe. Evernote erschließt sich eben nicht jedem sofort.

Evernote als digitaler Aktenschrank

Zum Grundprinzip: Evernote ist ein Internetdienst, in dem Du in Notizbüchern Daten ablegen kannst. So fungiert es als digitales Gedächtnis, das immer nützlicher wird, je mehr darin abgelegt wird. Im Rahmen meiner Entscheidung für die Papierlosigkeit habe ich 2011 intensiv mit Evernote begonnen und inzwischen über 10.000 Notizen hinterlegt.

In dieser Podcastfolge berichte ich, wie ich mein Leben damit erfolgreich vereinfachen konnte:

Hier die fünf wichtigsten Argumente für Evernote noch einmal zusammengefasst:

Wie du auf dem Mac produktiver mit dem Finder arbeitest – der Produktivitätstipp von Matthias Petrat

Du kennst ihn und du nutzt ihn – die Rede ist vom Finder auf dem Mac. Über die letzten Jahre wurde er immer mehr ausgebaut, teilweise entschlackt und zeitgleich auch mit neuen Funktionen bespickt. Der Finder ist ein mächtiges Werkzeug für den Umgang mit Dateien und Ordnerstämmen und heute möchte ich dir einige Tricks und Funktionen aufzeigen, um mit ihm produktiver zu arbeiten.

Bildschirmfoto 2016-08-16 um 15.03.17

Warum auch Du einen Lebensplan brauchst [Podcast 013]

Zu meinem Lebensplan kam ich 2008. Mein Unternehmen war erfolgreich, ich hatte eine tolle Familie und trotzdem schlitterte ich mitten hinein in meine bisher größte Lebenskrise. Ich fühlte mich leer. Ich hatte meine Ziele und Werte komplett aus den Augen verloren. Mir fehlte ein Navigationssystem für mein Leben.

Warum auch Du einen Lebensplan brauchst

In dieser Phase hat mir mein Lebensplan enorm geholfen und mich wieder auf Kurs gebracht. Ich wurde mir wieder der wirklich wichtigen Dinge in meinem Leben bewusst, kannte meine Ziele und ich wusste genau, wie ich diese erreichen kann.

Warum auch Du einen Lebensplan brauchst erfährst Du in dieser Podcastfolge:

Hier die acht wichtigsten Punkte zum Lebensplan noch einmal zusammengefasst:

Erfahrungsbericht: Die Logitech Create Tastatur für das iPad Pro

Zur Zeit mache ich mal wieder eines meiner iPad-only-Experimente. Ich arbeite nur mit dem iPad und berichte anschließend hier auf dem Blog über meine Erfahrungen.

Tastaturcover für das iPad Pro Logitech Create

Beim letzten Mal iPad-only hatte ich noch mit der ‚einfachen‘ Apple Bluetooth Tastatur gearbeitet und diese auch empfohlen. Die hat aber einen entscheidenden Nachteil: Ich schreibe derzeit viel in einem Café und wie das da jetzt so üblich ist, stehen dort eher gemütliche Sessel und kaum Tische. Also ist man gezwungen, mit dem iPad auf dem Schoß zu arbeiten und da ist eine externe Tastatur eher hinderlich.

Also: Rein in den Apple Store. Raus mit der Logitech Create Tastatur. Und soviel schon mal vorab: Sie ist ein Monster.

Wie ich meinen ISOTEC-Fachbetrieb papierarm organisiert habe [Podcast 012]

In meinem ISOTEC-Fachbetrieb haben wir den Umsatz in den letzten Jahren mehr als verdoppelt. Entsprechend hat sich das Arbeitsvolumen gesteigert. Im Nachhinein kann ich mit Fug und Recht behaupten: Ohne die gleichzeitig umgesetzte papierarme Organisation, hätten wir das gesteigerte Arbeitsaufkommen nie und nimmer bewältigt.

Papierloses Büro

Zum Hintergrund: Die 80 ISOTEC-Franchisebetriebe in Deutschland sanieren Feuchtigkeits- und Schimmelpilzschäden in Gebäuden. In meinem Fachbetrieb sind 30 Mitarbeiter beschäftigt, größtenteils Handwerker, darüber hinaus Bausachverständige, Architekten und Büroangestellte.

Bei über 200 Aufträgen im Jahr war es nicht leicht, im „Papierwust“ den Überblick zu bewahren. Mit unserer papierarmen Organisation haben wir den administrativen Aufwand reduzieren, die Kommunikation verbessern, die Transparenz erhöht und die Arbeitsabläufe erleichtern. Wie genau das unseren Arbeitsalltag vereinfacht hat, berichte ich in dieser Podcastfolge:

Hier die sieben wichtigsten Punkte zu einer papierarmen Organisation in der Zusammenfassung:

GoodNotes Update: Alle wesentlichen Neuerungen der Version 4.10

Endlich. So einfach lässt sich das neue GoodNotes Update unterm Strich zusammenfassen. Endlich haben sie auf uns gebeutelte User gehört und endlich haben sie das Schriftbild entscheidend verbessert.

Goodnotes Update der beste App für Notizen auf dem iPad

Nach meiner deutlichen Kritik hat mich GoodNotes mit der Frage kontaktiert, was sie denn für meine Zufriedenheit tun könnten. Die Antwort war ganz einfach: Ein besseres Schriftbild. Das und und ein weiteres absolutes Killerfeature wurden in den letzten Updates (Versionen 4.9, 4.10) umgesetzt.

Hier ein Video in dem ich die wesentlichen Neuerungen auf meinem iPad Pro kurz vorstelle:

Was ist eigentlich Produktivität? [Podcast 011]

Definitionen von Produktivität gibt es eine Menge. Landläufig denken viele bei dem Begriff erst einmal an eine Art Akkordarbeit: Immer mehr in immer kürzerer Zeit. Hamsterrad halt. Ich definiere Produktivität dagegen komplett anders.

Produktivität

Für mich steht Produktivität für Effizienz und größtmöglichem Fokus. Das bedeutet, sich auf die wesentlichen und wirklich wichtigen Dinge im Leben (Gesundheit, Familie etc.) zu konzentrieren und den weniger wichtigen Bereichen, entsprechend weniger Raum und Zeit einzuräumen.

Hier sind meine fünf Schritte zur echten Lars-Bobach-Produktivität:

Meine Top Apps fürs iPad [Podcast 010]

Vor eineinhalb Jahren habe ich den Blogartikel „Meine Top Apps fürs iPad“ verfasst und schon darin festgestellt, dass meine Lieblings-Apps eine relativ kurze Halbwertszeit haben. Es wird also höchste Zeit für ein „Update“.

die besten Produktivitäts Apps fürs iPad

Diesmal jedoch nicht nur in Form eines Blogartikels, sondern auch als Inhalt einer Podcastfolge.

Meine Top 10 iPad Apps noch einmal zusammengefasst:

Erfahrungsbericht: Die ersten Wochen mit dem kindle oasis

Schick ist er und klein, sehr klein. Der kindle oasis bringt endlich neuen Schwung in die seit Jahren angestaubte Kategorie der Ebook-Reader.

Erfahrungsbericht kindle oasis

Aber braucht man den neuen Schwung überhaupt? Ist der kindle oasis nur ein Designobjekt ohne jeglichen Mehrwert? Und der Preis? Fragen über Fragen, die ich in dem folgenden Testbericht beantworte werde.