Interview mit Bernd Geropp, zu Feedback-Gesprächen mit Mitarbeitern [Podcast 035]

Dr. Bernd Geropp ist Trainer und Coach für Führungskräfte und Unternehmer aus Aachen. Nach seinem Studium in Elektrotechnik in Aachen hat er promoviert und mit einem Kollegen ein Startup-Unternehmen gegründet.

Dr. Bernd Geropp

Danach war er neun Jahre Geschäftsführer und ist heute wieder selbständiger Berater für den Bereich „Mitarbeiterführung“ in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Seine wertvollen Tipps zum Mitarbeitergespräch sind absolut empfehlenswert für alle Führungskräfte.

Hier das Transskript des gesamten Interviews und vorab die im Interview erwähnten Links:

Meine Bucket Liste und warum auch Du eine haben solltest

Auf meiner Bucket Liste ein Häkchen zu setzen, gibt mir immer ein super befriedigendes Gefühl. Es ist einfach schön, sich einen Lebenstraum erfüllt zu haben. Und ja, ich habe schon einige Dinge auf meiner Bucket Liste abhaken dürfen. Lucky me.

Fallschirmsprung

Eine Bucket Liste ist für mich übrigens die absolute Grundlage für jede Lebensplanung. Damit fängt die Lebensplanung sozusagen an. Mit diesem Artikel möchte ich Dich ermutigen, Deine eigene Bucket Liste zu schreiben und ich stelle Dir zur Inspiration meine persönliche Liste vor.

Aber was ist eine Bucket Liste überhaupt?

So wird Dein iPad zu Deinem perfekten mobilen Büro [Podcast 034]

Es ist keine Übertreibung, Steve Jobs als Visionär zu beschreiben. Auch wenn man kein bekehrter Apple-Jünger ist, dann waren die von ihm entwickelten Innovationen seit über dreißig Jahren der zentrale Treibsatz für die Entwicklungen in der Informations- und Kommunikationstechnik. Sein aus meiner Sicht größter Geniestreich: Das iPad.

iPad als mobiles Büro

Wenn auch ein Verkaufsschlager, wird das volle Potential des iPads von den wenigsten Besitzern auch nur ansatzweise ausgeschöpft. Dabei hat gerade dieses praktische Tool alles, was ein echtes Jobs-Produkt ausmacht.

Richtig angewendet, kann ein iPad als echter Laptop-Ersatz dienen und die Handlungsfähigkeit von Unternehmern und Führungskräften auf Reisen maximieren.

Hier eine kurze Zusammenfassung des Podcasts.

Wiederkehrende Aufgaben und Termine, die jede Führungspersönlichkeit braucht

Ein wichtiger Teil des Selbstmanagements sind wiederkehrende Aufgaben und Termine. Sie geben Dir und Deinem Berufsleben Struktur und die Sicherheit, nichts Wesentliches zu vergessen.

Wiederkehrende Aufgaben für Führungskräfte

Auch Gewohnheiten lassen sich mit wiederkehrenden Aufgaben super antrainieren. So habe ich es mittlerweile zu einer Nahezu-Perfektion in Sachen Morgenroutine gebracht.

Hier eine Liste meiner 16 wichtigsten wiederkehrenden Aufgaben und Termine, die jede Führungspersönlichkeit nutzen sollte:

„Mein Setup“ von Stefanie Niemann, Ihre eigene Cloud

Vorgestern erschien ein Artikel auf MacLife.de vom 14 Dez 2016  das Evernote ihre AGBs ab Januar 2017 so ändern will, dass es Evernote erlaubt ist die Notizen und alle anderen Daten zu lesen. Ich tippe mal darauf das es beim Lesen nicht bleiben wird.

Eigene Cloud einrichten am Mac

Allerdings ist auch anzumerken, dass Evernote doch einen Rückzieher am 16.12.2016 gemacht hat – hier nachzulesen MacLife.de vom 16 Dez 2016 allerdings denke ich das sie oder andere es wieder versuchen werden – und das mit oder ohne Ankündigung.

Das ist nur ein Beispiel – von Vielen – die zeigt wie kostbar doch eine Privatsphäre sein kann – und vor allem das man seine Daten nicht an andere verkauft. Es gibt ja dieses Sprichwort ist etwas kostenlos – besonders im Internet – dann bist Du bzw. Deine persönlichen Daten und Vorlieben der Preis!

Es ist schon immer erstaunlich wie oft mich mein Telefonanbieter anschreibt, das ich Ihre Cloud doch mal endlich nutzen soll – das ist schon sehr interessant.

Daher denke ich, die Kosten für Premium-Konten oder wiederkehrende Zahlungen anderweitig zu investieren – in meine eigene Cloud.

Der perfekte produktive Tag [Podcast 033]

Bei der Frage nach dem „perfekt produktiven Tag“ läuft es vielen kalt den Rücken herunter. Reflexartiges Umschalten in Rechtfertigungsmuster, Abwehrhaltungen gegen ein aufbrandendes schlechtes Gewissen, bis hin zu einem wütenden Unwohlsein über eine gefühlt massive Übergriffigkeit – das sind häufige Reaktionen bei dieser Fragestellung.

Produktiver Tag

Denn der Fragestellung „Wie machst du deinen Tag maximal produktiv?“ fehlt ein wichtiges Attribut.

Um wen geht es?

Hier eine kleine Zusammenfassung des Podcasts.

Mein ganz persönlicher Jahresrückblick 2016

Eigentlich hätte mein Jahr eine der folgenden Überschriften vertragen: Gescheiterte Verkaufsverhandlungen, fehlende Liquidität, eingebrochener Gewinn, strategisches Durcheinander oder gravierende Fehlinvestitionen.

Damit aber noch nicht genug. Wie es nun einmal so ist, streng nach Murphy’s Law, kam selbstverständlich alles oben Genannte auf einmal. Logo.

Aber es kommt bekanntlich immer auf die Sichtweise an und bei allen Herausforderungen, denen ich mich 2016 stellen musste, war es unter dem Strich ein gutes Jahr.

OK, aber jetzt schön der Reihe nach:

Aus Krisen lernen und mit Herzblut ein Buch schreiben – Interview mit Dirk Ludwig [Podcast 032]

Dirk Ludwig ist ehemaliger Profi-Squash-Spieler und wohnt mit seiner Familie in Leichlingen. Wie er als Jungunternehmer in eine Firmeninsolvenz geraten ist, lebensbedrohliche Situationen meistern musste und vor allem, wie er den langen und steinigen Weg wieder herausgeschafft hat, erzählt er spannend und mitreißend in diesem Interview.

Dirk Ludwig

Sein Weg ist geprägt von Suizidgedanken, den schmerzlichen Verlust vieler Freunde, aber auch von der bedingungslosen Liebe seiner Frau.

Der Buchautor gibt heute als Coach anderen Unternehmen die Sicherheit, dass sich die Wirtschaft im Wandel befindet und sie heute aus ihren Krisen lernen können.

Hier das Transskript des gesamten Interviews und vorab die im Interview erwähnten Links:

Papierloses Büro: Die beste App für handschriftliche Notizen auf dem iPad – GoodNotes oder MyScript Nebo?

Vorab muss ich mich bei Euch entschuldigen: Anfang des Jahres hatte ich großspurig eine Testreihe von Notiz-Apps angekündigt und nicht geliefert. Sorry, ich habe es einfach nicht geschafft. Jetzt bin ich aber über eine App gestolpert, um deren Test ich einfach nicht herumkomme: MyScript Nebo

Boxer

Irgendwie überkommt mich immer ein flaues Gefühl, wenn ich Konkurrenten von GoodNotes teste. Nicht, dass der Herausforderer so viel besser ist, GoodNotes in den Schatten stellt und ich wechseln muss. Dazu habe ich nämlich überhaupt keine Lust.

Bei MyScript Nebo scheint mir die Gefahr sehr groß. Zum einen wurde die App im Vorfeld mit vielen Vorschusslorbeeren überschüttet und dann haben mir einige von Euch diese App auch noch empfohlen. Ok, dann soll es wohl so sein. Augen zu und durch. Nebo steigt in den Ring gegen GoodNotes. Oh, Mann…

Das folgende Video zeigt die grundlegenden Funktionen und Bedienphilosophien der beiden Apps im direkten Vergleich:

„Mein Setup“ von Dirk Kreuter

Seit ich mich zurück erinnern kann bin ich „Leertischler“. Das bedeutet, zu Beginn meiner Arbeit und am Ende des Tages ist mein Schreibtisch komplett leer, es stehen maximal ein Monitor und ein Telefon auf dem Tisch. Doch selbst das oftmals nicht. Warum?

Leertischler

Weil ich gerne im Äußeren, wie im Inneren Ordnung habe. Weil ich davon überzeugt bin, dass das Äußere das Innere wiederspiegelt. Weil ein chaotischer Schreibtisch am Morgen, schon jegliche Motivation auffrisst.