Die 10 besten Produktivitätstipps erfolgreicher Persönlichkeiten

Menschen sind nicht von sich aus produktiv und erfolgreich. Auch berühmte und aus unserer Sicht erfolgreiche Menschen haben ihre ganz eigenen Kniffe zum Erfolg und mehr Produktivität.

Produktivitätstipps

In diesem Zusammenhang bin ich die Tage auf eine tolle Infografik gestoßen: 10 Produktivitätsweisheiten erfolgreicher Persönlichkeiten

Also, warum nicht von den Besten lernen?

Infografik Produktivitätsweisheiten erfolgreicher Persönlichkeiten

Auch wenn Ihr vielleicht noch nicht ganz so berühmt seid, welches ist Eure Produktivitätsweisheit? Ich freue mich auf Eure Anregungen in den Kommentaren.

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor, beleidigende oder vom Thema abweichende Kommentare zu löschen.

  • Dann mache ich direkt mal den Anfang:

    Meine Produktivitätsweisheit ist die Batch-Bearbeitung. Ich versuche alles Zusammenhängenede immer hintereinander weg abzuarbeiten. Das fängt bei Telefonaten an, über Emails, Angebote bis hin zu Blogpost schreiben. Habe sich z.B. einmal das Mindset für Blogpost schreiben eingestellt, ist es ein leichtes, mehrere Artikel nacheinander zu schreiben.
    Gerade bei der Abarbeitung von Emails ist diese Vorgehensweise super hilfreich.

  • Annefried Hahn

    Sehr interessante Infografik. Das meiste davon kann ich aus eigener Erfahrung unterschreiben: Lesen, früh aufstehen, meditieren, Unangenehmes zuerst, an einer Aufgabe bleiben, regelmäßige Pausen, Bewegung – mache ich alles auch. Von wem ist diese Grafik denn?

  • Klasse Zusammenfassung – zum schnellen Erfassen, ich würde mir das gerne ausdrucken, wäre es schön, wenn alle Zitate in Deutsch wären.

  • Fabian

    Danke für die Infografik!

    Die Tipps finde ich alle sehr sinnvoll, aber bei Tipp 1 muss man denke ich aufpassen, dass man nicht vergisst auf sich zu hören. Denn gerade bei Personen, die morgens schwer in die Gänge kommen – dafür aber evtl. nachmittags ihr Produktivitätshoch haben – kann der Versuch ein „Frühaufsteher“ zu werden eine Qual sein, die Produktivität drastisch reduzieren und evtl. sogar nie zum Erfolg führen!

    Jedoch sollte jeder von uns einmal – basierend auf SEINER/IHRER persönlichen Aufstehzeit – versuchen ca. 15-30 Minuten früher aufzustehen, um entspannt und nicht gehetzt in den Tag zu starten (evtl. mit einem Morgenritual)…

    Viele Grüße!

    Fabian

    • Da hast Du absolut Recht, lieber Fabian.
      Auch bei der Abarbeitung von Aufgaben über den Tag, sollte man unbedingt auf seinen persönlichen Biorhythmus achten.