Selbstversuch: Drei Wochen ohne Email App auf meinem iPhone

Ihr werdet jetzt sicher zurecht denken, der Lars hat sie doch nicht mehr alle: Erst startet er eine Testreihe für Email-Apps auf dem iPhone und dann, ein paar Monate später, nutzt er gar keine Email App mehr?

verzweifelter Nerd mit iPhone

Ja, irgendwie schwer bis gar nicht nachvollziehbar, aber so ticke ich nun mal. Immer für eine Überraschung gut…

Aufgrund der ganzen App-Testerei war mir mein Blog eh viel zu sehr in die Nerd-Ecke abgerutscht. Das bin ich nämlich definitiv nicht und die ganze Email-Checkerei auf dem iPhone hat mich auch total genervt.

Immer abgelenkt, nie richtig bearbeitet und ständig dieses Verlangen, doch mal eben nach den Emails zu gucken. Einfach nur doof.

Also, runter damit von dem iPhone und mal sehen, was so passiert. So schlimm wird es schon nicht sein.

„Mein Setup“ von Claudia Kauscheder

Zuerst vielen Dank, lieber Lars für die Einladung zu deiner Serie! Ich freue mich als Leserin selbst immer darüber, einen Blick in die Büros anderer werfen zu können.

Kurz zu mir: ich lebe in der Nähe von Wien, bin verheiratet, demnächst jugendliche 52 Jahre alt und habe zwei Kinder im Alter von 17 und 21. Meiner Tochter und ihrem Freiheitsdrang habe ich zu verdanken, dass ich vor zwei Jahren endlich von meinem Arbeitsplatz im Wohnzimmer in mein eigenes Reich übersiedeln konnte.

Schreibtisch

Beruflich stehe ich auf zwei Beinen: einerseits bin ich schon seit 10 Jahren selbständig, davon die letzten zwei Jahre mit dem Schwerpunkt auf Selbstmanagement im Home-Office. Denn seit nun mehr 21 Jahren arbeite ich auch als angestellte Datenbank-Programmiererin und Web-Entwicklerin im Home-Office. Das heißt, das „Abenteuer Home-Office“ lebe ich sowohl als Selbständige, als auch als Angestellte.

In sieben Schritten durch die Krise [Podcast 026]

Gott hat einen harten linken Haken, singt Peter Fox so schön in einem seiner Lieder. Und auch ich durfte dieses Jahr mal wieder Bekanntschaft mit Ihm machen.

Krise

In meinen beiden Firmen sind gleichzeitig die Gewinne eingebrochen und dazu kamen noch zwei riesenriesengroße Steuernachzahlungen im Abstand von drei Wochen.

Auch wenn ich theoretisch weiss, dass Krisen zur Selbstständigkeit dazu gehören, wie goldenen Wasserhähne zu Donald Trump, fiel es mir dieses mal alles andere als leicht, mich selbst am Schopf zu packen und aus dem Sumpf herauszuziehen.

Hier gibt es die Podcast-Folge nochmals kurz zusammengefasst:

Papierminimiertes Büro: Fünf Fehler, die Du vermeiden solltest

Eins vorab: Ich habe alle beschriebenen Fehler gemacht. Alle. Sonst könnte ich ja auch hier und jetzt nicht so befreit darüber schreiben.

Papierminimiertes Büro

Übrigens: In der Überschrift habe ich bewusst papierminimiert geschrieben und nicht papierlos. In meinen Unternehmen sind wir nämlich ‚nur‘ papierminimiert. Papierlos ist die Vision, auf die wir langsam, aber stetig hinarbeiten.

Generell ist der Weg aber steinig. Gerade in Firmen ist es ein langwieriger Prozess, der mit viel Schweiß und Beharrlichkeit gegangen werden muss. Das muss Dir klar sein.

Damit Du dabei nicht dieselben Umwege nimmst wie ich, habe ich meine fünf größten Fehler hier kurz zusammengefasst:

Wie du am Mac produktiver mit der Menüleiste umgehst – der Produktivitätstipp von Matthias Petrat

Das Betriebssystem des Mac besticht schon immer durch seine Menüleiste am oberen Bildschirmrand. Heute möchten wir uns dieser Menüleiste widmen, denn mit der Zeit schaufeln wir dort, bewusst und vielleicht auch unbewusst, immer mehr Icons von Programmen hinein.

Produktiv mit der Mac Menüleiste arbeiten

Das lässt einen im Workflow schlicht den Fokus auf die schnellen Zugriffspunkte in der Menüleiste verlieren. Ich zeige dir heute wie du mehr aus deiner Menüleiste am Mac mehr herausholen kannst und wie du produktiver mit ihr arbeitest.

Emails im Griff: So wirst Du zum Inbox Zero [Podcast 025]

An Abschalten ist für mich bei einem vollen Email-Eingangskorb nicht zu denken. Nicht beantwortete Emails hängen wie Kletten an meinen Gedanken. Fokussiertes Arbeiten unmöglich.

E-Mails im Griff auf dem Weg zum Inbox Zero

Richtig aufgefallen ist mir das aber erst, als ich mich mit dem Thema Inbox Zero, also dem leeren Email-Eingangskorb, versucht habe. Dieses freie, fast schwerelose Gefühl möchte ich seitdem nicht mehr missen.

Mittlerweile ist es für mich zu einer Art Lebenseinstellung geworden, dem ‚Inboxzero-Lifestyle‘. In dieser Podcast-Folge zeigen wir einfache Schritte auf, wie auch Du zu einem Inbox Zero werden kannst.

Hier nochmals die vier Schritte zum Inbox Zero in der Übersicht:

Warum jeder Unternehmer und jede Führungskraft Mind Maps nutzen sollte

Vor drei Monaten war es bei mir soweit: Ich saß vor meinem iPad und wollte mein demnächst anstehendes MDD-Selbstmanagement Seminar durchdenken. Aber mit dem Durchdenken war nichts: Schreibblockade, kompletter Blackout, nichts ging mehr, nada.

Mind Maps für Unternehmer auf dem iPad

Nachdem ich 10 Minuten abwechselnd auf den leeren Bildschirm und aus dem Fenster geschaut hatte, dachte ich mir: Na toll, wie komme ich hier jetzt wieder raus?

Hmmm, ich brauchte eine neue Inspiration, eine veränderte Umgebung, eine neue App… Also stöberte ich etwas uninspiriert durch den App-Store, aber ich konnte mich für keine der Notiz- und Outline-Apps begeistern. Alles das Gleiche.

„Mein Setup“ von Amir Salihefendic, Gründer und CEO von Todoist

Ich bin Amir Salihefendic, wurde in Bosnien geboren, migrierte aber infolge des Krieges in meiner damaligen Heimat mit sechs Jahren nach Dänemark, wo ich meine weitere Kindheit und Jugend verbrachte. Mit 12 Jahren fing ich an zu programmieren – eine Leidenschaft, die ich durch mein Informatikstudium in Aarhaus vertiefen konnte.

Setup Amir

Bereits während der Studienzeit hatte ich zwei große Projekte am laufen. Gemeinsam mit zwei Partnern aus Kanada und Malaysia startete ich ein soziales Netzwerk für den asiatischen Markt: „Plurk” gibt es bis heute. Und dann war da natürlich die Aufgabenverwaltungs-App Todoistdie zwischen 2007 und 2011 zunächst nur ein Nebenprojekt war.

Die 10 besten iPad Profitipps [Podcast 024]

Mit „iPad only“ verschaffst Du Deiner Arbeit Leichtigkeit. Präsentationen, handschriftliche Notizen, Kalender, Emails, Deine Aufgabenliste – auf all das hast Du an jedem Ort Zugriff, ohne diverse Arbeitsgeräte mit Dir herumschleppen zu müssen.

Die 10 besten iPad Profitipps

Allerdings ist es bei den diversen hilfreichen Funktionen des iPads nicht ganz leicht, überhaupt alle zu entdecken.

Deshalb geben wir in dieser Podcastfolge Profitipps fürs iPad:

Hier die 10 besten iPad Profitipps noch einmal in der Übersicht:

Die besten Tipps und Tricks für Apple Pencil Einsteiger

Der Apple Pencil und das iPad Pro haben mein Arbeitsleben komplett verändert. Mit der Anschaffung dieser beiden Gerätschaften wurde aus meiner Passion und dem testintensiven Hobby ‚Handschrift auf dem iPad‘ Gewissheit: Das iPad taugt als echter Notizbuchersatz.

Apfel und Bleistift

In diesem Artikel gebe ich Tipps für alle Apple Pencil Einsteiger und solche, die es werden wollen.

Ach ja, falls Ihr Euch fragt, ob sich die Anschaffung der Kombination iPad Pro und Apple Pencil wirklich lohnt, hier sind meine Testberichte:

Erfahrungsbericht: Meine ersten Wochen mit dem iPad Pro

Papierloses Büro: Der ultimative Test des Apple Pencil