iPad only: Presenter für das iPad Pro

Ich bin dieses Jahr mit dem iPad only Experiment gestartet und die erste große Herausforderung war einen Vortrag zu halten. Präsentationen laufen natürlich auf dem iPad, aber den richtigen Weiterschalter, den richtigen Presenter, zu finden, das war eine Herausforderung. Aber, ich habe ihn gefunden.

 

Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen nur noch mit dem iPad zu arbeiten. Ich hatte dieses Jahr bereits ein paar Vorträge und Workshops zu halten und da ging es darum, wie kann ich das nur mit dem iPad machen.

Mach Dein Ding Workshop mit Lars Bobach

Eine Präsentation erstellen, klar, das geht mit der Keynote-App. Ich musste nur ein paar ältere Präsentationen von mir anpassen. Aber dann im Workshop oder im Vortrag, wie mache ich das da mit dem Weiterschalten?

Apple bietet dazu Möglichkeiten mit dem iPhone und der Apple Watch an, aber das ist wirklich krumm. Man muss andauernd runtergucken, muss sich darauf konzentrieren, dass es weitergeht. Das will man doch gar nicht, sondern man will sich auf seine Inhalte und sein Publikum konzentrieren. Deshalb halte ich einen Presenter für sehr, sehr wichtig.

Spotlight von Logitech

Ich habe also gesucht und habe auch einen gefunden und das ist der „Spotlight von Logitech“. Der ist richtig klasse, den hatte ich auch schon mit dem MacBook benutzt, aber bisher funktionierte er mit dem iPad nicht.

Vorteile

Er hat nur drei Tasten, ist aus Metall und fühlt sich auch sehr wertig an. Das Schöne an ihm ist, ich brauche gar nicht runtergucken, weil ich die dicke Weiterschalten-Taste habe, die ich in 99 Prozent der Fälle brauche. Ich habe ihn in der Hand und kann mich auf mein Thema, meine Inhalte und mein Publikum konzentrieren, während ich zum Weiterschalten auf ihn draufdrücke.

Und es funktioniert mit dem iPad Pro. Ich bin total begeistert, dass es geht.

Das Koppeln des Logitech Presenters mit dem iPad ist denkbar einfach:

Auf dem iPad in den Einstellungen auf Bluetooth gehen und dann die oberste und unterste Taste des Spotlights gleichzeitig drücken bis die LED des Presenters auf der Oberseite anfängt zu blinken. Dann sollte der Spotlight auch auf dem iPad angezeigt werden. Nun auf dem iPad auswählen, dann das Koppeln bestätigen und schon ist er mit dem iPad verbunden.

Koppeln des Logitech Spotlights mit dem iPad Pro

 

Koppeln des Logitech Presenters mit dem iPad Pro

Wenn ich jetzt die App „Keynote“ aufrufe und meine Präsentation starte, kann ich mit den Tasten des Presenters vor- und zurückspringen. Also, Logitech Spotlight ist der ideale Presenter für das iPad Pro. Ich kann einfach vor- und zurückschalten, das funktioniert.

Nachteile

Was nicht geht ist die Spotlight-Funktion, wo ich etwas mit einem Kreis herausheben kann. Auch Sonderfunktionen lassen sich nicht auf die Tasten legen. Dafür müsste Logitech wahrscheinlich eine extra App entwickeln.

Im Zusammenspiel mit dem MacBook ist es ja möglich, wenn ich eine Taste länger drücke, eine Funktion zu hinterlegen, wie zum Beispiel auf schwarz schalten. Das muss ich jetzt als extra Folie einbauen.

Fazit

Wenn Du mit dem iPad Pro eine Präsentation halten willst, ist der Spotlight von Logitech eine ganz klare Empfehlung.