‚Mein Setup‘ von Tim Grams

Mein Name ist Tim Grams. Ich bin Fahrdienstleiter bei der Deutschen Bahn und blogge im Zuge meines Berufs über Bahn-Themen auf meinem Blog derbloggendebahner.de.

Durch meine Arbeit und zahlreiche Reisen mit der Bahn wird mir immer wieder vor Augen geführt, wie wenig die Menschen über die Bahn und den damit verbunden Bahn-Betrieb wissen. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen neben dem Blog auch einen Youtube-Kanal zu eröffnen. Neben Bahn-Videos, die jeden Dienstag online kommen, nehme ich meine Abonnenten auch mit hinter die Kulissen des bloggenden Bahners.

So jetzt aber genug von mir und auf geht’s mit meinem Setup.

Mein treuer Wegbegleiter

iPhoneHomescreen6PlusJanuar2015

Die Rede ist von meinem iPhone! Ohne dieses wunderbare Gerät wäre ich wirklich nur halb so produktiv. Ich besitze seit Dezember ein iPhone 6 Plus (vorher iPhone 5) und war Anfangs echt skeptisch auf Grund der Größe. Doch nach einiger Zeit hat man sich wirklich daran gewöhnt und ich möchte das große 5,5 Zoll Display nicht mehr missen! Kommen wir aber jetzt zu meinen wichtigsten Apps, die mich in meinem Alltag begleiten.

iPhone 6 Plus, 64 GB, Gold

Dock: Telefon, Safari, Spotify

Meine drei wichtigsten Apps. Telefonie, Internet und Musik. Eigentlich reicht das schon für ein gutes Smartphone aus. „An iPod, a Phone and an Internet Communicator.“ (Steve Jobs 2007).

Obere Hälfte: Kommunikation, Organisation, Navigation

Ohne meinen Kalender wär ich nur ein halber Mensch. Mittlerweile habe ich ziemlich viele Termine und meinen Schichtplan im Kalender hinterlegt, anfangs hatte ich mal über einen Taschenbuch-Kalender nachgedacht, den ich aber schnell wieder ersetzt habe mit eben dem iCloud-Kalender. iCloud ist auch das Stichwort. Ich habe mehrere geteilte Kalender, wo jeder Teilnehmer seine Termine eintragen kann und jeder direkt bescheid bekommt, wenn was neues ansteht.

Clear hilft mir bei der Abarbeitung von wichtigen Dingen. Die „Reminder“ Funktion erinnert mich, wenn es sein muss auch nochmal an alles. Facetime nutze ich mit meiner Familie sehr oft. Zu Nachrichten, Fotos, Wetter, Karten, Uhr, WhatsApp, Karten und E-Mail muss ich denke ich nichts sagen.

Untere Hälfte: Information, Social-Media

Vor allem als Blogger muss ich meine Social-Media Seiten immer auf dem Schirm haben. Die tollen Apps für iOS vereinfachen das alles ungemein. Tweetbot ist mein Twitter-Client, Studio mein Youtube-Dashboard und Seiten meine Facebook-„Fanpage“. Mit Analytiks überwache ich meine Blog-Aufrufe.

Evernote ist auf meinem iPhone ein sehr wichtiger Bestandteil. Ich bin viel unterwegs und ab und zu kommen mir spontane Ideen, die ich direkt festhalten möchte. Das mache ich schnell in Evernote. Auch meine Blog-Artikel und Video-Skripte schreibe ich in Evernote. Der Evernote-Web-Clipper speichert interessante Artikel in Evernote und ich kann danach sehr gut mit denen arbeiten.

Der ultra Schnelle

15’’ Macbook Pro Retina Ende 2013 16GB RAM 500GB SSD

LB_2

Bevor ich Blogger war, hatte ich schon ein MacBook Air. Das perfekte Notebook für unterwegs und wenn es um Textverarbeitung geht. Sobald es aber um komplexe Arbeiten, wie Videoschnitt und Bildbearbeitung geht, geht das Air ans Limit. Da ich schnell und effektiv arbeiten möchte, musste ich somit handeln und habe mich für dieses Kraftpaket entschieden!

Es sollte umbedingt ein Laptop sein, weil ich viel unterwegs bin. Lange Akkulaufzeit, ordentlich Power und unvergleichbare Performance bringt das Gerät mit. Für die Videobearbeitung und auch für meine Produktivität waren mir zwei große Bildschirme wichtig. Deshalb habe ich mich für zwei 24 Zoll LED Full HD Monitore entschieden, die mir meinen Alltag deutlich erleichtern. Mein Macbook Pro steht auf meinem Schreibtisch im TwelveSouth BookArc.

Nun aber zu den täglich benutzen Apps. Evernote gehört auch hier zu meiner wichtigsten App, weil die Synchronisation einfach einwandfrei funktioniert. Für die Videobearbeitung benutze ich Final Cut Pro X. Zuvor habe ich iMovie genutzt, dadurch war der umstieg überhaupt kein Problem. Durch die Adobe Cloud steht mir zwar auch Premiere Pro zur Verfügung, aber ich benutze aus der Cloud lediglich Photoshop, Illustrator und Lightroom. Auch Clear ist dank der iCloud auf meinem Mac eine tolle Organisations-App.

Und das Präsentiertablet mit ordentlich Volumen

iPadHomescreenJanuar2015

Mein immer noch treuer Wegbegleiter das iPad 4th Generation. Trotz des mittlerweile, im Vergleich zum iPad Air/Air 2, schweren Gewichts nutze ich mein iPad immer noch genauso viel, wie am ersten Tag! Vor allem zum Videos schauen und lesen verschiedenster Blogs ist es genau das Richtige. Zudem nutze ich es immer wieder für Präsentationen von Fotos/Videos und eben auch Präsentationen mit Keynote. Durch meine Datenflat dient es auch oft als Hotspot für mein Macbook und iPhone.

Meine iPad-Apps kann man eigentlich auf die fünf Apps im Dock beschränken. Ich denke, die muss ich auch nicht näher erklären. Ab und zu nutze ich, wie schon erwähnt mal die Präsentations-App „Keynote“. Zudem schreibe ich, dank Lars Bobach, regelmäßig Tagebuch in der Day One App.

Das Lesen von Internet-Inhalten, aber auch das Anschauen von Videos (auch im Zusammenspiel mit AirPlay) ist wirklich fantastisch.

LB_Setup1

Das wars auch schon mit meinem Setup. Bei Fragen könnt ihr mir gerne eine E-Mail an timgrams@derbloggendebahner.com schreiben!

  • Sascha

    Tolles Setup

    Für YouTube nehme ich die App ProTube.

  • Hallo Tim,

    vielen Dank für den Einblick in dein Setup.

    der DB Navigator ist echt klasse! Ich bin als SAP Consultant dank dieses Tools mittlerweile öfter mit der Bahn unterwegs! 😉

    Noch eine persönliche Frage: bist du mit dem TwelveSouth BookArc zufrieden. Ich habe bis dato als Dockingstations immer die von Henge Dock geholt für meine Airs. Aber für das Macbook Pro wollen die 400 $!

    Gruß

    Matthias

    • Tim Grams

      Hallo Matthias,

      Danke, dass Lars mir die Möglichkeit gegeben hat. Freut mich, dass du mit der Bahn unterwegs bist!

      Ich bin sehr sehr zufrieden mit dem BookArc. Es macht genau das, was es soll. Stehen, Macbook stabil halten und gut aussehen!

      Grüß Tim

      • Super,

        dann werde ich mir das Ding auch mal anschaffen! 😉

        Gruß

        Matthias

  • Ein tolles Setup hast Du da, lieber Tim.
    Wie hast Du Dir den beeindruckenden Desktop-Hintergrund gebastelt?

    • Tim Grams

      Danke Lars.

      Vielen Dank auch nochmal an dich, dass ich mein Setup präsentieren konnte.

      Der Hintergrund/die Hindergründe ist/sind von TwelveSouth

      Link: https://www.twelvesouth.com/wallpaper

  • Pingback: Mein Setup | by iButler.me()