Papierloses Büro: Wie Du PDF-Dokumente direkt in der Evernote-App annotierst

Evernote bietet mittlerweile eine Vielzahl an Funktionen und zusätzlichen Tools. Eine davon ist ganz hervorragend zum Annotieren von pdf-Dokumenten geeignet.

Hier nochmals das Wichtigste aus dem Video kurz zusammengefasst:

Die Annotieren-Funktion versteckt sich im Menü hinter dem Symbol mit dem eingekreiselten Buchstaben ‚a‘:

wie du pdf dateien auf dem ipad annotierst

Am rechten Rand steht jetzt eine Vielzahl an Werkzeugen zur Verfügung:

pdfs auf dem ipad kommentieren mit evernote

Links gibt es je nach Werkzeug eine Auswahl an Farben und Strichdicken:

pdfs annotieren mit evernote auf dem ipad

Generell gibt es die folgenden Werkzeuge:

1. Verpixeln

Dient dazu, Bereiche des Dokumentes unleserlich zu machen.

in evernote texte verpixeln

Bevor Ihr Euch wundert: Diese Funktion gibt es nicht bei pdf-Dateien, nur bei Bildern.

2. Stempel

Es gibt vier verschiedene Stempel, mit jeweils unterschiedlichen Symbolen:

pdf dokumente kommentieren auf dem ipad mit evernote

Zusätzlich kann bei dem Stempel ein Pfeil hinzugefügt werden. Die Richtung bestimmst Du mit dem Kreissymbol:

pdf-Detaien auf dem ipad in evernote annotieren

Jeder Stempel kann noch mit einem zusätzlichen Text versehen werden:

Evernote iPad app pdf dokumente bearbeiten

Generell finde ich die Stempel das mit Abstand beste Werkzeug zum Annotieren von Dokumenten.

3. Geometrie

Hier stehen 4 Formate mit jeder Menge Farben und Strichdicken zur Verfügung.

verpixeln in der evernote ipad app

4. Zeichnen

Ich kann zwischen einem Stift und einem Textmarker wählen. Achtung: Der Stift ist überdeckend und nur beim Textmarker ist der Hintergrund und die Schrift noch zu erkennen.

pdfs mit textmarker auf ipad

5. Text

Öffnet ein Textfeld, selbsterklärend.

6. Pfeil

Wie aus Skitch bekannt, kann mit einem Pfeil auf wichtige Textpassagen zusätzlich hingewiesen werden.

evernote ipad app erklärt

Fazit

Evernote hat mit den Annotier-Werkzeugen den Funktionsumfang der iOS-App sinnvoll erweitert. Alle wichtigen und notwendigen Werkzeuge stehen zur Verfügung. Ich persönlich nutze am liebsten die Stempel.

Ich kann also in Evernote, wo ich meine Dokumente eh ablege, diese jetzt auch direkt mit Anmerkungen und Kommentaren versehen. Die früher dafür notwendigen anderen Apps brauche ich nicht mehr. Klasse.

Wie gefällt Euch die Annotieren-Funktion von Evernote? Wie setzt Ihr sie ein? Was ist Euer Lieblingswerkzeug? Ich freue mich auf Eure Anregungen in den Kommentaren.

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor, beleidigende oder vom Thema abweichende Kommentare zu löschen.

  • Wolfgang

    Hallo Lars,
    sehr schöner Beitrag und gute Schilderung der Funktionen.

    Ich nutze Evernote Premium auf einem Samsung Tablet unter Android.

    Mit der Bearbeitung von PDF Dateien die in einer Evernote Notiz gespeichert sind habe ich mir das so vorgestellt, daß ich die PDF öffne und mit Skitch bearbeiten kann und diese dann aktualisiert in der ursprünglichen Evernote Notiz gespeichert ist.
    Tatsächlich wird jedoch beim speichern eine neue Notiz in Evernote mit der bearbeiteten PDF Datei erzeugt.
    Dann habe ich als Ergebnis in Evernote die ursprüngliche Notiz mit der unbearbeiteten PDF und die neue Notiz mit der bearbeiteten PDF.

    Gibt es für Android eine Lösung gemäß meiner Vorstellung? Und ist dies bei iOS (Mac oder ipad) anders gelöst?
    Habe leider im Internet bisher keine Möglichkeit gefunden. Im Voraus schon mal vielen Dank für die Mühe!
    Viele Grüße Wolfgang

    • Meines Wissens nach gibt es diese Funktion bei Android (noch) nicht. Wird aber vielleicht noch kommen…
      Bei iOS ist es wie im Video: Du öffnest die Datei direkt in Evernote und bearbeitest sie auch dort. Es wird nur die bearbeitete Version gespeichert.

      • Wolfgang

        Hallo Lars,
        nicht zuletzt wegen Deiner tollen Artikel hier ist jetzt eines meiner Ziele zukünftig nur noch Apple Geräte einzusetzen.
        Inzwischen habe ich für meine vorgenannte Frage selbst die Lösung gefunden. Ganz einfach wenn man weiss wie.
        Die Evernote Notiz, die die PDF Datei beinhaltet, muss mit der bearbeiten Funktion geöffnet werden. Dann erst die PDF Datei zur Bearbeitung öffnen. (Ich hatte bislang immer in der Notizenansicht die PDF geöffnet) Anschliessend kann mittels Skitsch anotiert werden. Beim Klick auf „Fertig“ wird man gefragt ob die bearbeitete Version übernommen werden soll oder diese in einer neuen Notiz gespeichert werden soll. Genial.
        Trotzdem vielen Dank fürs Antworten und Deinen super Blog hier.
        Viele Grüße Wolfgang

  • Mo Rena

    Hallo Herr Bobach,

    Ich habe mir gerade ihr Video angeschaut.
    Benötige ich zum Bearbeiten von PDF Dateien die Premium Version von Evernote?
    Kann ich im Bearbeitungsmodus auch handschriftlich (entsprechender Stift) Notizen in der PDF abspeichern?
    Welche Stifte würden Sie empfehlen?
    Ipad Pro und frühere Modele werden genutzt.

    Viele Grüße

    Ramona Schweikart

    • Danke für Deinen Kommentar. Ob Du die Premium Version benötigst, kann ich Dir leider nicht beantworten. Ich kann die Freemium Version hier nicht mehr testen… Einfach mal ausprobieren!
      Stift? Ganz klar: Apple Pencil 🙂

    • Johannes Stößel

      Man benötigt zwingend die Premium Version. Bei den anderen Stufen ist dieses Feature nicht verfügbar.

  • Hauke Jürgens

    Hallo Lars,
    ich habe kürzlich bemerkt, dass die Option, PDFs in Evernote zu bearbeiten, nicht mehr zur Verfügung steht. Wenn ich das PDF am iPad öffne, ist das Symbol ausgegraut. Da ich diese Funktion selten nutze, weiß ich nicht genau, seit wann es so ist (seit dem Wechsel auf Version 8?), nur, dass es mal funktionierte. Muss ich etwas beachten beim Abspeichern von PDFs in Evernote? Oder wo könnte der Fehler liegen?

    Vielen Dank für deine Hilfe im Voraus.

    Liebe Grüße
    Hauke