Video-Tutorial: Einführung in das Organisationswunder Trello

In meiner Firma nutzen wir Trello zur Projektsteuerung, -organisation und -archivierung und nach knapp einem Jahr der Nutzung, können und möchten wir es nicht mehr missen.

Sollten Sie die Organisation und die Kommunikationskultur in Ihrem Unternehmen oder Team verbessern wollen, kann ich Ihnen Trello nur wärmstens ans Herz legen.

Im folgenden Video gebe ich Ihnen einen kurzen Einblick in die Funktionsweise und stelle Ihnen noch zwei Beispiele aus der Praxis vor:

Meistertask Workshop mit Lars Bobach

Genial, oder?

Die wesentlichen Fakten zu Trello:

1. Günstig bis kostenlos

Die Benutzung des Programms ist grundsätzlich kostenlos. Alle Funktionen, welche Sie in dem Video sehen, sind in der kostenlosen Version verfügbar. In diesem Jahr hat FogCreek (die Firma hinter Trello) erstmals zwei kostenpflichtige Versionen herausgebracht: Gold und Business Class.

Gold ist eher etwas verspielt. Es lassen sich die Hintergründe der Boards verändern und es können Icons in Texten verwendet werden.

Die Version Business Class, ist wie es der Name vermuten lässt, eher im geschäftlichen Bereich angesiedelt. Sie ermöglicht eine bessere Administration und hat erweiterte Schnittstellen zu Fremdprogrammen. Ein Abonnement von Business Class kostet $ 500,- im Jahr.

2. Aufbau des Programms

Trello organisiert alles in Boards, Listen und Karten. Ein Board ist eine Pinnwand. Die Pinnwand ist unterteilt in Listen. Jede Liste enthält beliebig viele Karten.
Die Karten enthalten die eigentlichen Informationen. Hier können Checklisten, Dateien und Fotos angehängt und Kommentare eingegeben werden.

Wie Sie Ihre Organisation in Trello abbilden, hängt stark von Ihren internen Strukturen ab. In meiner Firma haben wir zum Beispiel ein Board für die Auftragsabwicklung. Jedes meiner Teams hat eine eigene Liste und jeder Auftrag ist eine Karte.

Es ist somit sofort ersichtlich, welches Team an welchem Auftrag arbeitet. Alle Informationen zu den einzelnen Aufträgen sind auf der entsprechenden Karte hinterlegt und für alle Mitarbeiter jederzeit abrufbar.

3. Für die Arbeit in Teams

Trello ist auf die Arbeit in Teams ausgerichtet. Jeder im Team kann Informationen hinzufügen und einsehen. Die Software bildet in diesem Zusammenhang auch die komplette Kommunikation innerhalb eines Teams ab.

4. Web-basiert

Trello ist Web-basiert, das bedeutet die Software läuft auf einem Server im Internet. Dort liegen später auch Ihre Daten! Der Vorteil dieser Lösung: Die Daten mit denen Sie und Ihr Team arbeiten sind immer aktuell und auf dem selben Stand. Nebenbei müssen Sie sich auch keine Gedanken zur Datensicherung und Backup-Systemen machen. Das erledigt Trello für Sie.

5. Mobile Geräte

Für Trello gibt es Apps für alle gängigen mobilen Geräte: iPhone, iPad, Android und Windows 8 Tablett. So können die Daten unterwegs nicht nur eingesehen, sondern auch bearbeitet werden.

Haben Sie Frage zu Trello? Habe ich etwas vergessen? Bitte hinterlassen Sie einfach einen Kommentar.