Die richtige GoodNotes Backup Strategie

OK, Strategie klingt vielleicht etwas hochtrabend. Aber wenn man wie ich GoodNotes als echten Notizbuchersatz nutzt und einfach alles dort notiert, ist die richtige GoodNotes Backup Strategie wirklich sehr, sehr wichtig.

Externe Festplatte

Dazu kommt noch GoodNotes miserable Synchronisierung mit der iCloud. Die Ausrede von GoodNotes, dies liege an Apples iCloud, glaube ich nur bedingt. Andere Apps, wie z.B. MindNode, bekommen die Synchronisation auch mit der iCloud problemlos hin.

Aber egal, es existieren ja Alternativen und GoodNotes hat viele andere gute Eigenschaften.

Im folgenden Video erkläre ich meine GoodNotes Backup Strategie:

Hier nochmals das Wesentliche aus dem Video kurz zusammengefasst:

GoodNotes iCloud Sync

Die Synchronisation mit der iCloud unbedingt ausschalten! Unter ‚Optionen -> Einstellungen -> iCloud -> ‚iCloud verwenden‘ ausschalten.

Von der Idee her ist die Ablage in der Cloud natürlich gut und für mich als Cloud-Junkie eigentlich ein Muss, aber bei GoodNotes 4 kann ich davon nur abraten.

Die Synchronisation hat mir nur Probleme bereitet. Doppelte Notizbücher, fehlende Notizen, der ganze Horror…

GoodNotes Automatisches Backup

Alternativ dazu bietet GoodNotes ein ‚Automatisches Backup‘ an. Unter ‚Optionen -> Einstellungen -> Automatisches Backup‘ erscheint der folgende Dialog:

Einfach ‚Automatisches Backup‘ einschalten, den von Dir favorisierten Cloud-Dienst auswählen und einen Zielordner angeben.

Als Dateiformat unbedingt ‚GoodNotes Backup‘ angeben. Dies ist bei der Wiederherstellung des Backups vorteilhaft.

Ist alles gut gelaufen, erscheint unten links in der Fußzeile jetzt ‚Automatisches Backup‘.

GoodNotes Backup wieder herstellen

Die Wiederherstellung einzelner oder aller Notizbücher mit Hilfe des Backups ist kinderleicht. In der Notizbuch-Ansicht einfach oben links auf das ‚+ -> Importieren‘, den passenden Cloud-Dienst und anschließend den Backup-Ordner auswählen.

Dort liegen jetzt alle Notizbücher, schön nach Kategorien geordnet, als Zip-Datei. Jetzt nur noch das richtige Notizbuch aussuchen. Fertig.

Um das Entpacken der Zip-Datei musst Du Dich nicht kümmern. Das erledigt GoodNotes im Hintergrund für Dich.

Fazit zu meiner GoodNotes Backup Strategie

Ganz einfach: iCloud-Synchronisation aus- und Automatisches Backup einschalten. So liegt das Backup Deiner Daten sicher und immer verfügbar in einem Cloud-Dienst und die Wiederherstellung des Backups ist ein Kinderspiel.

Habt Ihr Fragen zum GoodNotes Backup oder zur Wiederherstellung aus einem GoodNotes Backup? Ich freue mich auf unseren Austausch in den Kommentaren.

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor, beleidigende oder vom Thema abweichende Kommentare zu löschen.

  • Lars Dünker

    Hallo Lars, zunächst vielen Dank für deine unermüdliche qualitativ extrem hochwertige Bolg Arbeit. Deine Tipp´s, Ratschläge und Reviews haben mir schon vielfach Mehrwert gebracht und ich freue mich über jede Ergänzung. Zum Thema GoodNotes kann ich Parallelen zwischen deinen Erfahrungen und meinen machen. Auch wenn ich mittlerweile nahezu zu 100% meiner Notizen auf Goodnotes anfertige liebäugle ich doch immer wieder zwischdurch mit Noteshelf (fast immer nur wegen der Funktion auch Audio aufzeichnen zu können und verschiedene Stiftspitzen wählen zu können). Bzgl. der Backup Möglichkeiten bin ich immer wieder überrascht wie selten die Goodnotes App für den Mac in Reviews Berücksichtigung findet. Ungeachtet das die App für MacOS meine Notizen auf den Mac bringen und die Notizbücher nicht nur einsehbar sondern dort auch editierterbar machen, werden Sie dort natürlich auch über mein Time Maschine Backup mit gesichert. Viele Grüse, Lars Duenker

    • Danke für die netten Worte und die gute Ergänzung, lieber Lars.
      Ja, ich wollte längst etwas über die MacOS App schreiben, aber auf Grund der fehlerhaften Synchronisation habe ich mir das dann gespart. Du hast aber Recht: Wenn sie funktioniert, wären die Daten automatisch mit Time Maschine gesichert.

    • Silver Surfer

      Hallo Lars, auch ich bin GoodNotes-Nutzer und würde mich über eine Übertragung der, mit einem mobilen Gerät, angefertigten Notizen / Notizbücher auf den Mac sehr freuen.
      Warum die App für die MacOS-Welt keine Erwähnung findet kann ich mir nur damit erklären, dass – wenn man den Rezessionen im Store glauben schenken darf – sie schlicht und ergreifend nicht funktioniert. Ich selbst nutze sie auch einzig aus diesem Grund nicht bzw. noch nicht. Warum sollte man auch die aktuell aufgerufenen EUR 7,99 für so etwas instabiles bezahlen.

  • Thorsten Weiler

    Hallo Herr Bobach,
    vielen Dank für das informative Video. Ich verfolge Ihren Blog seit langem und bin immer wieder von der Apple Infrastruktur begeistert – einfach, effizient und nicht überladen.
    Ich selbst bin im Schuldienst tätig und überlege, ob ich die Kombination ipad pro + apple pencil + goodnotes + beamer als Tafelersatz einsetzen soll. Da stellt sich die Frage, wie die Verwendung von Goodnotes aussieht, wenn man kein Internet (z.B. in bestimmen Schulräumen) zur Verfügung hat.
    a) Kann ich offline ganz normal Notizen anlegen und Goodnotes führt das Autobackup (z.B. als PDF) dann einfach aus, sobald wieder Internet verfügbar ist?
    b) Wird das in Google Drive abgelegte PDF überschrieben, sobald ich ich neue Notizen im Notizbuch eingefügt habe oder wird eine zusätzliche Datei angelegt?
    Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung!

    • Armin Hammer

      Guten Morgen Thorsten, ich bin zwar nicht Lars, aber vielleicht hilft es auch, wenn andere mithelfen. Ja, Notizen kann man jederzeit anlegen und bearbeiten. Alle erstellte Notizen sind auch vorhanden, also auch älteren, sofern sie nicht gelöst sind. Ich mache einen Backup als PDF auf Dropbox. Dort wird sehr schnell, wenn ich Internet habe, alles neu belegt. Uns es funktioniert gut, sprich die z.B. ergänzte Seite wird auch nur einmal gespeichert. Man hat also ein 1:1 Abbild des Goodnotes, in meinem Fall, auf der Dropbox

    • Danke für Deinen Kommentar, Thorsten.
      a) Auch ohne Internetverbindung kannst Du ganz normal mit GoodNotes arbeiten.
      b) Die Datei wird überschrieben. Es wird immer nur die letzte Version abgelegt. Es gibt keine Versionshistorie.

  • Armin Hammer

    Hallo Lars, vielen Dank für Deinen immer sonntäglichen Update 🙂
    Ich habe die gleichen Probleme mit iCloud und bekam auch die Antwort, dass es an Apple liegen würde. Auch bei mir funktioniert alles ausser Goodnotes perfekt mit der iCloud, … wie auch immer. Ich lege als automatischen Backup PDF in die Dropbox. Einfach aus dem Gedanken, wenn ich PDF habe, kann mit Goodnotes passieren was will, ich habe eine überall lesbare Version. Das hilft mir auch, weil ich von jedem Gerät einfach aus der Dropbox die PDF teilen kann. Sollte alles mal abstürzen, kann ich ja auch die PDF in Goodnotes importieren, einfach nicht mehr bestehendes verändern. Was ist der Mehrwert, wenn ich als Goodnotes Format ablege? Im Fall eines Falles, kann ich das dann nicht mehr lesen ist meine Folgerung. Liebe Grüsse, Armin

    • Marc Wilgé

      Hallo Armin,
      eine Kombination beider Strategien wäre eigentlich ganz interessant. Sowie Lars es beschreibt im GoodNotes eigenen Format und parallel als PDF!

      • Stimmt, das wäre ideal 🙂
        Also, einfach auf einen funktionierenden Sync hoffen und dann das automatische Backup auf pdf umschalten. Ist notiert 😉

    • Danke für die gute Ergänzung, lieber Armin.

  • Silver Surfer

    Also, wenn ich die im Videobeitrag gezeigte Vorgehensweise richtig verstanden habe, dann funktioniert die Funktion der Datenwiederherstellung aus einem zuvor gewählten Cloud-Dienst und den darin im Rahmen des automatisierten Backups gesicherten Daten nur in der Form, dass man „einzelne“ Dateien über die Importfunktion in eine GoodNotes-Anwendung überträgt.
    Wirklich … „einzelne“ Dateien?
    Das wäre alles andere als komfortabel und ein immenser Aufwand, falls man, wie im Beitrag als Beispiel verwandt, mal sein Endgerät wechselt und auf dem neuen Gerät den alten Datenbestand wiederherstellen möchte. Aber vielleicht habe ich auch nicht richtig hingeschaut und zugehört?

    • Doch, Du kannst auch mehrere Notizbücher (Dateien) gleichzeitig importieren. Aber immer nur aus einer Kategorie 🙂

  • Endgerätwechsel – Das war bisher einfach in iOS, wenn man die iCloud verwendet. Jetzt kommen die erst n Einschränkungen, indem man sich merken muss, dass zum Beispiel GoodNotes noch extra geladen werden muss. Die Anfrage ist berechtigt: Was kommt als Nächstes?
    Da erinnert mich an meine Windows-Vergangenheit, bei der man riesige Listen hatte, um ein neues Gerät (PC) wieder so einzurichten, wie das Vorgängermodell ausgesehen hat.

    Das Beispiel von Lars zeigt aber auch, dass Software nur zeitlich begrenzt in einer „Routine“ genutzt werden kann. Damit meine ich die bedenkenlose Nutzung in einer Firma oder auch von einer einzelnen Person. So ziemlich jeder Hersteller verspricht einem das „Blaue vom Himmel“, um dann nach drei Jahren Kasse zu machen, die Version einzustellen oder alles mal zu ändern. Für eine Provatperson mag das noch tragbar sein, für mich als Umternehmer mit 21 Mitarbeitern stellt es eine erhebliche Belastung dar. Ohne zustätzliches Personal nur für solche Eventualitäten geht es schon längst nicht mehr – wenn man in der Gripp arbeitet. Sonst wacht man eines Morgens auf,und der „Laden steht still“.

    Wir hoffen das Beste!

    Asiatische Grüße aus den Philippinen von
    Andreas Klippe

  • Marcel Sturzenegger

    Guten Tag Herr Bobach

    Gern lese ich jeweils Ihre sonntäglichen Neuigkeiten. Oft behandeln Sie ein Thema genau zur richtigen Zeit – nämlich wenn es mir gerade unter den Nägel brennt. Sei es letzthin der Artikel «Sechs Punkte die jede Führungskraft von Tom Brady und dessen epischen Superbowltriumpf lernen kann» oder das automatische Erstellen eines Backups für Goodnotes. Vielen Dank dafür.

    Die Backup-Strategie für GoodNotes gefällt mir. Nur: mir ist nicht wohl beim Gedanken, meine Arbeitsdokumente unverschlüsselt auf der Dropbox zu speichern. Ich habe deshalb ein Verschlüsselungsprogramm gesucht, welches das automatische Backup von Goodnotes so unterstützt, dass die Dateien automatisch verschlüsselt und anschliessend z.B. auf Dropbox abgelegt werden. Boxcryptor (https://www.boxcryptor.com/de) schien mir eine Lösung. Allerdings ist mir die Integration nicht gelungen. Ich habe mich dann erinnert, dass Sie ein Interview mit einem Mitarbeiter von Goodnotes geführt haben. – Was meinen Sie, könnten Sie oben beschriebenes Anliegen mit einem guten Wort an diesen weiterleiten?

    Mir scheint, eine Integration wäre für Goodnotes ein Asset und für uns von direktem Nutzen. – Ich bin gespannt auf Ihre Antwort.

    Beste Grüsse

    Marcel Sturzenegger

  • Danke für Deinen Kommentar und den Link, lieber Sascha.
    Das ist aber aus meiner Sicht keine Lösung, sondern nur eine Krücke, die einen stabilen Sync nicht ersetzen kann, sorry. Ich hatte genau nach diesem Vorgehen schon doppelte Notizbücher…

    • Huch, doppelte Notizbücher? Ich synce so mit dem iPad mini, iPad Pro, MacPro und auch MacBook Pro und habe keinerlei Probleme.