Bist Du, genau wie ich auch, mit viel Enthusiasmus in die Selbständigkeit gestartet und hast irgendwann feststellen müssen, dass Du im Hamsterrad gelandet bist? Wie und was verhilft zu einer unternehmerischen Freiheit? Dazu stelle ich Dir die nötigen Skills, Tools und Fähigkeit in Form von vier wichtigen Puzzleteilen vor.

Lebensplanung mit dem „Navi fürs Leben“
Raus aus dem Tagesgeschäft mit dem „Business-Cockpit“
Mitarbeiter als Coach führen mit dem „Mitarbeiter-Kompass“
Verbessere Dein Selbstmanagement mit dem Online-Kurs „Dein bestes Jahr“

Alle Workshops zu den Puzzleteilen sind einzeln buchbar. Es gibt aber auch ein Gesamtpaket.

Erwähntes Buch: (*)
Becoming a coaching leader von Daniel S. Harkavy

Die 4 wichtigsten Puzzleteile für Deine unternehmerische Freiheit

1. Lebensplan

Mit diesem Puzzleteil habe ich mich sehr intensiv beschäftigt. Ich habe überlegt, wie ich für mich eine pragmatische Lebensplanung machen kann, die auch für mich als Unternehmer umsetzbar ist. Wichtig war mir, dass ich damit Wichtiges von Lautem, Dringendem unterscheiden kann, um die richtigen Prioritäten setzen zu können. Daraus ist dann der Workshop „Navi fürs Leben“ entstanden.

2. Vision bzw. Strategie

Ein weiteres Puzzleteil zur unternehmerischen Freiheit ist es eine Vision bzw. Strategie zu entwickeln. Aber nicht so, wie Du es aus den klassischen Büchern oder aus einem BWL-Studium zur Strategieentwicklung kennst. Das Ziel meines Workshops „Business-Cockpit“ ist es, dass Du aus dem Tagesgeschäft Deines Unternehmens aussteigen kannst. Dazu entwickelst Du einen 12-monatigen Fahrplan, wie Du zukünftig „am“ und nicht „im“ Unternehmen arbeiten kannst.

3. Mitarbeiterführung

Für den neuen Workshop zur Mitarbeiterführung hat mich ein Buch sehr beeinflußt. Und zwar „Becoming a coaching leader“ Daniel S. Harkavy (*). Er sagt, wir als Führungspersonen, als Unternehmer, müssen uns als Coach sehen. Daraufhin habe ich eine Coaching-Ausbildung absolviert, um zu sehen, was es denn heißt, ein Coach zu sein. Aus meinen Learnings daraus und weiteren Seminaren habe ich dann meinen „Mitarbeiter-Kompass“ entwickelt. Dabei geht es um eine Bewertung der Mitarbeiter, wie man sie motivieren, engagiert führen und entwickeln kann, so dass sie zu tragenden Säulen des Unternehmens werden.

4. Selbstmanagement

Dein Unternehmen ist ein Spiegelbild Deiner Persönlichkeit und somit Deines Selbstmanagements. Das sind die Bereiche, wie gut ich mich selbst organisieren kann, wie aufgeräumt bin ich und mein Umfeld, habe ich eine positive Grundeinstellung, welche Glaubenssätze limitieren mich eventuell. All das gehört für mich zum Selbstmanagement. Aber auch praktische Dinge, wie gehe ich mit meinem E-Mails um, wie sieht mein Kalender aus, gehören dazu. Dazu gibt es meinen Kurs „Dein bestes Jahr„, in dem Du lernst, wie Du Dich vom Selbstmanagement her gut aufstellen kannst.

Das sind zur Zeit meine vier Puzzleteile zur unternehmerischen Freiheit. Falls Ihr meint, es fehlt noch ein Teil oder eins wäre nicht so wichtig, schreibt es mir gerne in einer E-Mail an fraglars@larsbobach.de. Eure Meinung dazu interessiert mich sehr.

Zitat

„Es sind immer die kleinen Teile, die das große Bild zusammen setzen.“
(Autor unbekannt)

Das könnte Dich auch interessieren:

Dein Unternehmen ist das Spiegelbild Deiner Persönlichkeit
Ein Lebensplan, so ein Blödsinn…
Mitarbeiterführung aus dem Homeoffice

(*) Affiliate-Link:
Wenn Du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Deinem Einkauf eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.