Wie Du Deine großen Lebensziele mit der App Trello erreichst, Teil 4/4 – Dranbleiben

Mit den Teilen 1 – 3 dieser Serie zur Lebensplanung und Zielerreichung hast Du Deinen Lebensplan in Trello erstellt. Klasse, wie fühlst Du Dich damit?

WIe Du an Zielen dranbleibst und diese verfolgst

Solltest Du noch nicht zufrieden sein, gehe die Schritte 1 – 7 nochmals durch. Hilft das immer noch nicht, schreibe mir eine einfach eine Email oder hinterlasse einen Kommentar. Vielleicht kann ich Dir helfen.

Generell fängt mit der Erstellung des Lebensplanes die eigentliche Arbeit erst richtig an. Jetzt geht es ans Machen, denn die festgelegten Ziele und Träume wollen erreicht werden. Die Schritte 8 – 9 sollen Dir genau dabei helfen.

8. Schritt: Review

Ziele sind nur dann hilfreich, wenn ich mich regelmäßig daran orientiere. Nur einmal den Weg vorgeben und dann hoffen, dass man irgendwann am Endziel ankommt, funktioniert in der Regel nicht, zumindest nicht bei mir.

Daher kann ich nicht oft genug betonen, wie wichtig ein wöchentliches Review ist. Einmal die Woche, am besten sonntagabends, solltest Du Dich auf die anstehende Woche vorbereiten und Dich noch einmal auf die wichtigen Ziele Deines Lebens, die Du in Deinem Lebensplan festgehalten hast, fokussieren. Die Gefahr, von seinen Zielen abgelenkt zu werden, wird mit dieser wöchentlichen Planung deutlich reduziert.

Ich beginne mein Review immer mit einem Blick auf meinen Lebensplan. Ich schaue mir die Ziele und meine wichtigen Bereiche an. Gucke in die Aufgaben und überlege mir genau, was ich in dieser Woche erledigen kann, um mich meinen Zielen näher zu bringen.

Diese Aufgaben notiere ich dann meist in meinem Taskmanager Todoist.

Es kommt auch vor, dass ich mir Kommentare in die Trello-Karten schreibe oder die Checklisten ergänze oder vielleicht auch mal die ein oder andere Aufgaben abhake (Yeah!!!).

Manchmal nehme ich auch Änderungen bei den Ampel-Labels vor. Stelle ich fest, dass ich mit einem Bereich oder Ziel hoffnungslos hinterher bin, so stelle ich die Ampel auf rot. Manchmal geht es auch in die andere Richtung…

So oder so, ohne das wöchentliche Review hat Dein Lebensplan keine Chance auf Erfüllung und Deine Träume werden Träume bleiben. Ans Tun kommt man nur, wenn man sich die wichtigen Dinge regelmäßig und immer wieder vor Augen führt.

9. Schritt: Auszeiten

Als absolute Produktivitätsrakete empfehle ich mindestens zweimal im Jahr eine Auszeit. Dabei ziehst Du Dich, wie der Name schon sagt, für einen Tag von Deinen täglichen Verpflichtungen und Deinem Umfeld zurück und gehst Deine Lebensplanung durch.

Ich gehe dafür in ein Hotel oder auch an einen anderen ruhigen Ort. Manchmal verbinde ich die Auszeiten auch mit einem Kurzurlaub.

Dort arbeite ich meinen Lebensplan im Detail durch. Ich ergänze neue Ziele, passe vorhandene Ziele an, setze mein Ampelsystem neu und notiere mir Aufgaben für die nächsten Wochen.

Nach einer solchen Auszeit habe ich immer ein Wahnsinns-Gefühl. Meine Gedanken sind kristallklar wie ein Gebirgsbach im Sommer und die Wochen danach bin ich super fokussiert und produktiv. Das musst Du unbedingt ausprobieren.

Fazit

Ein Lebensplan ist das Navigationssystem für Dein Leben und die Erreichung Deiner persönlichen Ziele und Träume.

Alleine durch das Niederschreiben programmierst Du Dich und Dein Unterbewusstsein auf diese Ziele. Du bekommst Vertrauen und auch den Mut, diese Träume anzugehen und zu realisieren.

Ein Lebensplan gibt Dir diese Möglichkeit und mit Trello hast Du das passende Tool und Deine Ziele immer und überall dabei.

Der Lebensplan lebt davon, regelmäßig betrachtet, angepasst und überarbeitet zu werden. Daher sind ein regelmäßiges Review (mind. wöchentlich) und geplante Auszeiten (mind. halbjährlich) super, super wichtig!!!

Also, fang am besten noch heute mit Deiner Planung an. Gehe dabei aber nicht zu perfektionistisch vor. Ein nicht 100%iger Lebensplan ist ganz normal und allemal besser als gar keiner. Denn ohne Planung arbeitest Du wieder nur für die Ziele anderer und das wäre doch schade, oder?


Ergänzung Dezember 2016:

Ich habe den Lebensplan in Trello mittlerweile weiter verfeinert und mit ein paar netten Features ergänzt. Hier ist der entsprechende Artikel:

Aktuelle Neuerungen zu meinem Lebensplan in Trello


Hast Du Fragen oder Anregungen zu meiner Lebensplanung? Nur her damit in den Kommentaren! Ich freue mich auf unseren Austausch.

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor, beleidigende oder vom Thema abweichende Kommentare zu löschen.

  • Carsten

    Hallo Lars,
    super Artikel-Serie, vielen Dank daür.
    Kam genau richtig, da dieses Wochenende die erste „Auszeit“ in diesem Jahr ansteht.
    Bisher habe ich meine Ziele in Excel erfasst, aber Trello ist das bessere Tool dafür.
    Frage: Inwiefern enthält dein Lebensplan auch Business-Ziele?
    Ich habe da bisher noch einen extra (Business-)Plan gemacht, da es gerade als selbständiger viele kurzfristige Ziele gibt (versuche diese in Quartale aufzuteilen)

    • Eine sehr gute Frage! Danke dafür lieber Carsten.
      Businessziele sind in der Spalte ‚Was ist mir wichtig? im Konto ‚Beruf‘ notiert. Zusätzlich könnte ein Ziel, z.B. ‚CEO eines DAX-Unternehmens‘, auch in den anderen Spalten vorkommen.
      Für die kurz- und mittelfristige Planung in meinem Unternehmen, nutzen meine Mitarbeiter und ich den von mir ‚entwickelten‘ Einfachen Businessplan: http://larsbobach.de/mein-einfacher-businessplan-fuer-celvere/

  • Jörg Harmuth

    Hallo Lars,
    nach diesem Beitrag stelle ich mir die Frage, wie gut die Airplay Spiegelung auf einem größeren Monitor via Apple TV oder Fire Stick funktioniert.

    LG
    Jörg

    • Funktioniert gut. Warum fragst Du? Hast Du so viele Lebensziele?

  • Hallo Lars. Wie immer high-quality-content! Man kann soviel von dir lernen. Danke dir. Liebe Grüße Thomas

    • Du beschämst mich… aber vielen Dank für die netten Worte, lieber Thomas.

  • Katja Müller

    Hallo Lars,

    was für ein toller, inspirierender, gut durchdachter Artikel. Seit Jahre versuche ich meine Lebensziele, Aufgaben, Vision und alles an einer Stelle zusammen zu führen. Leider hat da bisher nicht so geklappt. Auch ich benutze todoist und trello und werde jetzt die freien Tage noch nutzen, um alles in trello zusammen zu führen und die Aufgaben dazu in todoist zu planen. Außerdem werde ich ihre tollen Ideen in der Erwachsenenbildung einsetzen und mit meinen Kursteilnehmern auch einen Lebensplan – in etwas vereinfachter Form- erstellen. Freue mich schon auf die Ergebnisse und auf viele erfolgreiche, erreichte Ziele.
    Ein kraftvolles neues Jahr und bitte weiterhin so gute Beiträge, Ideen und Anregungen – DANKE

    Grüße
    Katja

    • Danke für die netten Worte, liebe Katja. Schön, wenn ich helfen kann 🙂